Freitag, 31. Juli 2009

MAC Haul: Graphic Garden LE

Eingestellt von Schminkmädchen um 17:14 6 Schminkbotschaften Links zu diesem Post
Ganz offiziell wird die Graphic Garden LE am 01. August in die Stores in Deutschland kommen, Douglas online hat sie jedoch bereits zwei Tage eher ins Sortiment aufgenommen, sodass es schon vor dem eigentlichen Release für mich kein Halten mehr gab - ich habe mal wieder zugeschlagen. :D

Die Kollektion

Brush Bags: je ca. 56 Euro
Schwarz/weiße Kosmetiktasche mit Blütenprint außen, MAC-Logo-Print im Inneren und seperatem Pinseltäschchen. Jedes Brush Set enthält 5 limitierte Pinsel mit kurzem Griff.

Define & Blend Brush Set
  • 129SE Powder/Blush Brush
  • 190SE Foundation Brush
  • 209SE Eye Liner Brush
  • 219SE Pencil Brush
  • 252SE Large Shader Brush
Shape & Perfect Pinsel Set
  • 168SE Large Angled Contour Brush
  • 187SE Duo Fibre Brush
  • 194SE Concealer Brush
  • 212SE Flat Definer Brush
  • 275SE Medium Angled Shading Brush
Eye Shadow 6 Palette: je ca. 42 Euro
Schwarz/weißes Hologramm-Metall-Packaging mit Blüten- oder MAC-Logo-Design, das sich je nach Blickwinkel verändert. Jede Palette beherbergt 6 Eyeshadows mit unterschiedlichem Finish und einen Mini-SE-Pinsel zum Auftragen der Lidschatten.

Fresh Cut Palette - Warm Eyes Palette
  • Floral Inc. - (Frost)
  • Sun-Shy - (Lustre)
  • Fresh Cut - (Veluxe Pearl)
  • Poppy Noir - (Velvet)
  • Bloomcycle - (Veluxe Pearl)
  • Part Peony - (Lustre)
  • #213SE Fluff Brush
Graphic Garden Palette - Cool Eyes Palette
  • Social Climber - (Veluxe Pearl)
  • Botancial Blue - (Frost)
  • Straight Hedge - (Veluxe Pearl)
  • Wild Wisteria - (Lustre)
  • Linear Lilac - (Veluxe Pearl)
  • Graphic Garden - (Velvet)
  • #213SE Fluff Brush
Lip Bags: je ca. 45 Euro
Schwarz/weiße Kosmetiktasche mit Blütenprint außen, MAC-Logo-Print im Inneren und jeweils einem Lipgloss und zwei Lippenstiften im schwarz-weißen MAC-Logo-Design.

Summer Crop Lip Bag
  • Lipstick: Semi-Annual - (Lustre)
  • Lipstick: Garden Bed - (Lustre)
  • Lipglass: Summer Crop - (Frost)
Baby Blooms Lip Bag
  • Lipstick: Soft Illusion - (Frost)
  • Spiceflower - (Amplified Cream)
  • Lipglass: Baby Blooms - (Frost)
Das gab es für mich

Ich habe mich für die beiden Paletten entschieden. :) Die Lipbags sind mir einfach zu teuer, die Farben zu unspektakulär. Die Pinselsets überzeugen mich von der Qualität her überhaupt nicht und haben zum Großteil nichts mit ihren großen Brüdern gemeinsam. Einzig verlockend sind die hübschen Täschchen, die von der Aufmachung her sehr gelungen sind. Meine Sucht hört jedoch spätestens an dem Punkt auf, an dem ich bereit bin 45 Euro für eine Kosmetiktasche zu bezahlen. ;)
MAC Anfängern und allen Beautys, die bisher zu geizig für die Fullsize Pinsel waren, rate ich lieber ein wenig mehr Geld in wesentlich bessere Qualität zu investieren und doch die Pinsel aus dem regulären Sortiment zu kaufen. Ihr werdet mit den limitierten Pinseln einfach nicht glücklich...

Meine Beute in Bildern


Graphic Garden Palette

Fresh Cut Palette

Falls ihr Fragen zu einzelnen Farben habt, beantworte ich sie gern. :) Außerdem freue ich mich, wenn ihr mir einen Kommentar hinterlasst oder mit mir darüber schnattert (re. in der Schnatterbox ;)), was bei euch aus der Graphic Garden Kollektion einziehen durfte, oder noch auf dem Weg zu euch ist.

Ich danke euch fürs Lesen! Viele liebe Grüße Euer

Dienstag, 28. Juli 2009

MAC im Vergleich: Liquidlast Liner Aqualine vs. Essence Into the ocean Eyeliner

Eingestellt von Schminkmädchen um 18:29 5 Schminkbotschaften Links zu diesem Post
Ich wusste, dass mir die Farbe bekannt vorkommt, sofort als ich das erste Mal um den Essence Aufsteller der neuen Trend Edition "Into the ocean" herumgeschlichen bin.
Das strahlende Aquablau des Eyeliners und der holografische Shimmer erinnerten mich auf Anhieb an den Liquidlast Liner "Aqualine" von MAC.


Zeit für einen Vergleich, findet ihr nicht!? ;)

Die Konkurrenten

MAC Liquidlast Eyeliner - Aqualine
Essence Eyeliner - Island Hopping

Getestet wird auf

Optik
Menge
Preis
Farbe
Applikator
Haltbarkeit
Auftrag

Der Vergleich

Die Optik
Im direkten Vergleich fällt auf, dass der Island Hopping vom Farbton her dunkler ist und weniger stark holografisch shimmert, als der Aqualine. Zudem ist neben der unterschiedlichen Aufmachung der Verpackung (MACs klassischem Schwarz und dem Silber-Druck-Design des Essence Liners) auch die Verpackungsgröße ein optischer Unterscheidungspunkt: Der Island Hopping ist schmaler, aber um einige Zentimeter höher als MACs Aqualine, der breiter und kompakter ist.

Die Menge
Die Annahme, dass der Aqualine mehr Inhalt aufweist als der Island Hopping kann schnell mit einem Blick auf die Füllmenge widerlegt werden: Trotz dem der MAC Liner deutlich breiter ist und somit erwarten lässt, dass ihm mehr Produkt innewohnt, beinhaltet er gegenüber dem Island Hopping nur 2,5ml. Der Essence Liner hingegen fasst ganze 4ml.

Preis
»Brauchen Sie den Bon?« - »Nee danke, den brauch ich nicht.«
Wie gut, dass ich immer so vorausschauend denke. :)
Der Island Hopping müsste jedoch nicht mehr als 2-3 Euro kosten. Im Gegensatz zum MAC, der euch stolze 19 Euro abverlangt, ein echtes Schnäppchen - wenn er hält, was er optisch verspricht!

Farbe
Beide Liner haben einen metallischen Aquaton mit grün-holografischem Shimmer. Der Shimmer des Aqualine tritt bereits in der Verpackung stärker hervor, zudem ist der Island Hopping wenige Farbnuancen dunkler.

v.l.n.r.: MAC Aqualine, Essence Island Hopping

Applikator
Sowohl MACs Aqualine als auch der Essence Liner verfügen über einen Pinselapplikator. Bei in etwa gleicher Dichte ist der Pinsel des Island Hopping jedoch deutlich länger.

Haltbarkeit
Ich habe die Haltbarkeit der beiden Liner auf dem Handrücken unter verschiedenen Bedingungen getestet und im Bild festgehalten. Zu beachten ist, dass nur einer der beiden Liner - der MAC Aqualine - als waterproof deklariert ist.

Bei Bild Nummer eins bin ich bereits kurz nach dem Auftragen mit einem Taschentuch über die beiden Liner herüber gegangen, um zu sehen wie schnell diese trocknen. Deutlicher Sieger an dieser Stelle ist der Island Hopping; eindeutig zu sehen ist, dass der Aqualine selbst bei leichtem Druck beinahe vollständig entfernt werden konnte, wohingegen der Island Hopping überraschend standhaft geblieben ist.

Beim zweiten Test habe ich beide Liner einige Zeit trocknen lassen und anschließend mit einem feuchten Tuch versucht, die Farbe abzutragen.
Das Ergebnis war eindeutig: Der Liquidlastliner bewegte sich so gut wie gar nicht von der Stelle, wohingegen der Essence Eyeliner leicht an Farbintensität abnahm. Beide haften sie jedoch auch unter verstärktem Druck so stark, dass man sich kaum vorstellen mag, die Farbe vom Auge "rubbeln" (oder besser: kratzen ^^) zu müssen.

Auftrag
Beide Liner decken auf dem Handrücken mit nur wenig aufgenommener Farbe ausgezeichnet. Der MAC mit viel Fantasie sogar noch ein wenig besser, brillianter. Problematisch wird der Auftrag am Auge (wobei ich hier nur vom Liquidlastliner berichten kann; den Island Hopping habe ich in weiser Voraussicht auf das Abschminkproblem noch nicht aufgetragen :)): Trägt man den Liner mit dem Pinselapplikator auf, hängt bei grobmotorischen Beauties (= moi ^^) die Hälfte unschön in den Wimpern. Wer weniger ungeschickt ist, der ist leider auch nicht besser dran, denn der Liner verläuft aufgrund der recht flüssigen Konsistenz in den Wimpernkranz hinein. Die mit Farbe beschmutzten Zwischenräume der Wimpern bleiben selbst bei hartnäckigen Abschminkversuchen mit viel Pech mehrere Tage sichtbar. Sehr unschön. -.-
Der Island Hopping erscheint ein wenig dickflüssiger, was jedoch nicht heißt dass er sich nicht verselbstständigt. Um dem vorzubeugen, empfehle ich den Auftrag des Liners mit einem extra Pinsel; dazu nimmt man einfach ein wenig Farbe vom eingetauchten Applikator ab. Der Vorteil hierbei ist, dass man die Menge der Farbe besser regulieren kann, zudem verhindert der verlängerte Stiel, dass man allzuleicht mit dem Pinselchen an die Wimpern kommt und sie mit Farbe beschmiert.

Fazit
Der Island Hopping ist in vielerlei Hinsicht als Sieger aus dem Test hervorgegangen: Er ist bei wesentlich mehr Inhalt deutlich günstiger, hat eine sehr gute Haltbarkeit und eine angenehme Konsistenz. Nachteile sind in der Limitiertheit zu finden - schon bald wird der Liner in den ersten Filialen ausverkauft und schließlich gar nicht mehr erhältlich sein. Zwischen den beiden Farbtönen des MAC Aqualine und dem Essence Island Hopping liegen nur wenige Farbnuancen. Wer sich mit dem etwas dunkleren Aquablau des Island Hopping anfreunden kann, der findet in ihm zwar keinen Dupe, aber eine gute Alternative zum weitaus preisintensiveren MAC Aqualine.

Ich danke euch fürs Lesen und freue mich über Kommentare oder Schnattereien. :D

Liebe Grüße

Montag, 27. Juli 2009

Ich wurde getagged...

Eingestellt von Schminkmädchen um 18:38 3 Schminkbotschaften Links zu diesem Post
... und das ausgerechnet zum Thema Mode. Ein Thema, zu dem ich nicht wirklich viel zu sagen habe, denn meine Kleidergröße, jenseits der 38, macht leider kein Fashionvictim aus mir. Danke, Martha, jetzt kommt also die traurige Wahrheit ans Licht... :)

Die Fragen

1. Hast Du einen normalen Kasten oder z.B. einen begehbaren Kleiderschrank? Wie groß ist er?
Ich habe einen Schwebetürenschrank (1.80m Breite), von dem ich mir eine Seite erobert habe. :)

2. Wieviele und welche T-Shirts sind darin?
Richtige, klassige T-Shirts (darunter verstehe ich solche aus 100% Baumwolle) besitze ich keines... Shirts aus Mischgewebe besitze ich einige in verschiedenen Farben, mal mit Aufdruck, mal ohne.

3. Und wie sieht's mit den Tops aus?
Tops? Ärmellos? Keins!

4. Wieviele und welche Kleider?
Ich rolle die Frage von hinten auf: Sommerkleid, Blümchenkleid, Baumwollkleid, kleines Schwarzes - keins...

5. Auch Röcke?
Isch trage gar keine Röcke.

6. Wieviele und welche Pullover besitzt Du?
Ich besitze genau 3 Pullover. Einen schwarzen mit V-Ausschnitt, einen Auberginefarbenen mit Rundhalsausschnitt und einen Rollkragenpullover in einem dunklen Blau.

7. Und Westen?
Niente.

8. Wieviele und welche Jacken?
Zwei Blazer, zwei Jacken.

9. Und Mäntel?
2 Wintermäntel - einen wadenlangen und einen Kurzmantel.

10. Wieviele und welche Jeans hast Du?
Naja, also... Ich hatte mal welche... Irgendwie bin ich nicht der Typ für Jeans.

11. Auch andere Hosen?
Sowas besitze ich, ja. :) Fast alle schwarz in verschiedenen Varianten und Formen.

12. Wie sieht's mit Accessoires aus (Gürtel, Schals, etc)?
Ich liebe Tücher. Besonders in knalligen Farben, jedoch nicht zu bunt. Eher einfarbig und immer auf mein MU, oder meinen Schmuck abgestimmt. Schmuck trage ich nämlich immer. :) Allerdings trage ich sie nur wenn es draußen frisch, für einen Schal aber zu warm ist.

13. Was ist sonst noch in Deinem Kasten bzw. begehbaren Kleiderschrank?
Socken, Unterwäsche, Bettwäsche, eine Erinnerungskiste (... wie geheimnisvoll :D)

14. Welche sind Deine Lieblings-Klamotten?
Tunikas mag ich total gerne. Davon beistze ich übrigens einige. ^^

15. Was machst Du, wenn Dir etwas zu gross / zu klein geworden ist?
Meist kann ich mich erst Jahre später davon trennen.

16. Knöpfe annähen etc. - Machst Du das selbst?
Knöpfe annähen bekomm ich gerade noch selbst hin, Sockenstopfen macht die Oma (vorausgesetzt es gibt zwei g l e i c h e Socken, die es zu stopfen gilt) und für alles andere gibts die Änderungsschneiderei um die Ecke. :)

17. Wieviele und welche Schuhe hast Du in Deinem Schuhschrank?
Ich habe einige wenige Paar, aber meist nur ein oder zwei Paar in regelmäßiger Benutzung. Die trage ich auch gern so lange, bis sie auseinanderfallen. Ich bin dahingehend eine sehr dankbare Schuhbesitzerin!

Ich möchte noch erwähnen, dass ich immer nett angezogen bin, auch wenn ich nicht sonderlich viel Auswahl habe. :)

Na, das war doch gar nicht so schwer. Im Ernst, ihr Lieben... Ich hab Blut und Wasser geschwitzt. ^^ Ich hoffe, den Getaggten ergeht es besser als mir und ihr habt Freude daran, für uns euren Kleiderschrank zu öffnen!

Ich tagge

Hana

Kitty

Phinphin

Liebe Grüße

Samstag, 25. Juli 2009

TAG: Zeigt her eure Backups!

Eingestellt von Schminkmädchen um 20:09 3 Schminkbotschaften Links zu diesem Post
Ich finde Tags großartig! Sie laden dem anderen Arbeit auf und weil alle mitbekommen dass er getagged wurde, ist er auch gezwungen, sie zu machen. :D
Nein, natürlich sind Tags nicht nur Arbeit. Sie machen Spaß und sollen dem Getaggten kleine Geheimnisse seines Alltags entlocken, um sie mit anderen zu teilen. Eine schöne Sache also.

Vor dem Hintergrund möchte ich gern einen vollkommen harmlosen, aber sicher interessanten Tag starten:

Zeigt mir eure Backups!

Was fandet ihr so toll, dass ihr Hamsterkäufe betrieben und gebunkert habt? Was wartet nach dem Verschleiß seines Vorgängers darauf, von euch aus der Schublade gezogen und wie zuvor er heiß und innig geliebt zu werden?

Ich habe einmal meine MAC Backups für euch fotografiert. Viele sind es nicht, aber es werden auch längst nicht die letzten sein. :)

v.o.n.u.: Mineralize Blush Moonriver, Mineralize Blush Hand-finish, Lippenstift Fashion Mews (in zweifacher Ausführung ^^)


Nicht-MAC-Backups habe ich auch einige. Unter anderem:
  • Soft Resistant Make Up von Ellen Betrix Fb. 01
  • Catrice Aurora E/s im hellsten Ton (sehr schöner Highlighter, ähnlich MACs Vanilla)
  • Vitamin E Tagescreme von The Body Shop
  • Essence Rouge Pinsel
Weitere Backups werden der MAC Pinsel #226 und ein Vex Eyeshadow Refill werden.

Nun seid ihr dran. :) Zeigt oder beschreibt mir eure Backups, wie viele ihr gehortet habt und ob ihr schon gedanklich die nächsten Backups plant.

Ich tagge:

Martha

Karrie

Katy

und alle, die sich ebenfalls angesprochen fühlen und Lust auf den Tag haben. Bitte gebt mir doch kurz bescheid (z.B. über die Schnatterbox oder hinterlasst einen Kommentar), dass ihr mitmacht, damit ich eure Antworten und weiteren Tags nicht verpasse. :)

Liebe Grüße

MAC im Vergleich II: Daft Pink vs. Love Rock

Eingestellt von Schminkmädchen um 10:55 0 Schminkbotschaften Links zu diesem Post
Hier nun der zweite Teil meines Vergleichs der verschiedenen Mineralize Blushes.

Diesmal (v.l.n.r.):
Love Rock (Grand Duo LE)
Daft Pink (Colour Craft LE)



Der erste Eindruck

Auf dem Foto ist es leider nicht sehr gut zu erkennen, aber der erste Blick ins Töpfchen zeigt zwei vollkommen unterschiedliche Blushes. Nicht nur dass der Love Rock zwei Seiten aufweist, eine durchgängig farbige und eine marmorierte, er erscheint auch wesentlich wärmer und pinkfarbener als der Daft Pink. Der Daft Pink sieht beinahe ein wenig pflaumenfarben aus, ist vom Farbton her kühler und besitzt eine weiß-hellgelbe Maserung.

Swatches
v.l.n.r.: Daft Pink, Love Rock Monoseite, Love Rock gemaserte Seite


Der Vergleich
Zu Beginn möchte ich erwähnen, dass die Swatches recht naturgetreu wiedergegeben sind. Man erkennt sehr schön, dass der Daft Pink sowie die Mono-Farbseite des Love Rock farblich, als auch von der Wärme des Tones her verschieden sind. Wohingegen der Daft Pink eher dezent pink und recht warm auf der Haut erscheit, ist der Love Rock kräftiger und durchaus kühler. Vermischt man jedoch die Seiten des Love Rocks miteinander, so ist die daraus entstehende Farbe beinahe ein 1:1 Dupe des Daft Pink. Mit viel gutem Willen und auch nur bei deutlichem Hinsehen - wenn man wirklich gewillt ist, einen Unterschied festzustellen -, ist eine leichte Farbabweichung zu erkennen. Diese ist allerdings so minimal, dass ich sie nur der Form halber erwähnt habe. Der einzige deutlichere Unterschied zwischen den beiden ist der Shimmer. Der Love Rock hat ein weig gröbere und goldenere Shimmerpartikel gegenüber denen des Daft Pinks.

Fazit
Der Love Rock unterscheidet sich nur in der Mono-Farbseite vom Daft Pink. Wer zwischen den beiden überlegt, sollte versuchen noch einen Love Rock zu ergattern. Er ist durch die zwei verschieden gebackenen Seiten vielfältiger und wird dadurch zu drei Blushes in einem:
1. Mono-Farbseite - kühles, kräftiges Pink
2. Mono-Farbseite und marmorierte Seite vermischt (Wir erinnern uns: auf diese Art ist er dem Daft Pink zum Verwechseln ähnlich! :)) - unwesentlich wärmeres, helleres Pink
3. Marmorierte Seite - zartes, helles Pink
Sie ist ein toller Highlighter für Wangenknochen.

So, und das war es auch schon mit dem Vergleichen für heute. :) Ich würde mich freuen, wenn es euch gefallen hat und ich euch mit der einen oder anderen Überlegung, oder auch den Swatches, helfen konnte. Sagt mir doch, wie es euch gefallen hat - gerade so am Anfang ist MIR das eine große Hilfe!

Lieben Dank fürs Lesen und viele Grüße

MAC im Vergleich I: Hand-finish vs. Moonriver und Dainty

Eingestellt von Schminkmädchen um 09:48 0 Schminkbotschaften Links zu diesem Post
So, ihr Lieben, wie versprochen habe ich mich gleich heute früh um halbwegs realitätsnahe Swatches der Mineralize Blushes bemüht.
Folgende Exemplare werden von mir genauer unter die Lupe genommen:

v.o.n.u.:
Moonriver (Grand Duo LE)
Hand-finish (Colour Craft LE)
Dainty



Der erste Eindruck

Bereits im Töpfchen fällt auf, dass der Hand-finish (abgesehen von den goldenen Venen) der Mono-Farbseite des Moonriver zum Verwechseln ähnlich sieht. Der Dainty hingegen ist deutlich dunkler und geht vom Farbton her einen Hauch mehr ins Orangene.
Nun könnte man MAC ja unterstellen, dass sie uns mit dem Hand-finish einen kaum abgewandelten Repromote des Moonriver untergejubelt haben. :) Ob dem so ist, zeigen die

Swatches
v.l.n.r.: Hand-finish, Moonriver, Dainty

Der Vergleich
Der Unterschied zwischen dem Hand-finish und dem Moonriver zum Dainty ist ziemlich deutlich. Beide Blushes sind vom Farbton her weniger orangestichig und auch heller; zudem weist der Daity, was man auf den Bildern recht deutlich erkennen kann, weniger Shimmer auf.

Doch auch der Hand-finish und der Moonriver unterscheiden sich in der Farbe sehr deutlich, anders als es der erste Blick ins Töpfchen vermuten ließ.
Der Hand-finish geht deutlich mehr ins Apricot als der Moonriver, der zugleich kühler ist. Der Shimmer ist bei beiden Blushes nahezu gleich.
Eines haben alle drei Blushes jedoch gemeinsam: Sie haben eine tolle Farbabgabe, ohne dass man aufpassen muss, beim ersten Mal zuviel aufzuehmen.

Fazit
Ich hätte euch gern etwas anderes gesagt, aber: es lohnt tatsächlich alle drei zu haben. :D
Wobei ich mich, müsste ich mich jetzt noch einmal entscheiden, wohl am Wärmegrad des Hand-finish und des Moonrivers orientieren und danach abwägen würde, welcher meinem Farbtyp eher entspricht. Bin ich ein eher kühler Typ, wäre wohl der Moonriver meine Wahl; stehen mir eher wärmere Farben, dürfte der Hand-finish mit. Obwohl ich dazu leider auch sagen muss, dass der Unterschied zwischen Wärme und Kühle auf den Wangen nicht mehr ganz so stark ist, wie auf dem Handrücken. Aber entscheidet selbst. :)

Teil II folgt im Anschluss!

Freitag, 24. Juli 2009

MAC Colour Craft Haul & Review

Eingestellt von Schminkmädchen um 14:40 0 Schminkbotschaften Links zu diesem Post
Am 03.07. brachte MAC die lang ersehnte und heiß begehrte Mineral Collection (Limited Edition) auf den Markt. Neben drei Repromotes (MSF Porcelain Pink, Most Popular sowie dem 226 Tapered Blending Brush aus der Blonde, Brunette, Redhead LE) und einem Pinsel aus dem regulären Sortiment (109) gab es ausschließlich Neues und Innovatives zu bestaunen.
Nachfolgend möchte ich mit euch meine Eindrücke zur Kollektion in Wort und Bild (inkl. meinen Swatches s.u.) teilen.

Für all diejenigen, an denen die Kollektion bisher vorbeigegangen ist, hier noch einmal die Produkte im Überblick:

Promobilder und Swatches bei Specktra

Lippenstifte: ca. 17,50 Euro

  • Madly Creative - Neutrales Rosa mit weißem Pearl (Frost)
  • Ever Embellish - Bräunlicher Pflaumenton mit rotem Pearl (Lustre)
  • Made with Love - Roséfarbener Korallenton (Lustre)
  • Colour Crafted - Milchiger Roséton (Frost)
  • Trimming Talk - Strahlendes Pink (Frost)
  • Most Popular - Beeriger Fliederton mit gelbem Unterton (Lustre)

Lipglass (Lipgloss): ca. 19 Euro

Die Glosse haben eine neue, angenehme Textur und zeichnen sich durch eine strudelförmige 3-Farben-Optik aus, die sich beim Aufnehmen der Farbe zu einer vermischt.

  • Pretty Pattern - Warmer, mittlerer Beigeton
  • Crazy Haute - Blaustichiger Fliederton
  • Nice Mix Up - Braun-roter Rostton
  • Funky Fusion - Koralliger Rotton
  • Eclectic Edge - Heller, kühler Fliederton
  • Miss Marble - Beiger Roséton

Mineralize Skinfinish (Für das gesamte Gesicht, Wangen und Körper): ca. 27 Euro

Neben drei MSF im regulären Design verfügen drei Farben über ein 3-Farben-Streifendesign. Die Farben können sowohl einzeln als auch miteinander vermischt aufgetragen werden.

  • Sunny by Nature - Bronzeton mit roséfarbenem Unterton
  • Cheeky Bronze - Gold-bronzener Pfirsichton mit goldenem Pearl
  • Porcelain Pink - heller Roséton mit goldenem Shimmer
  • Triple Fusion - Links: warmer Champagner Ton / Mitte: goldener Pfirsichton / Rechts: Roséton mit goldenem Shimmer
  • Smooth Merge - Links: Champagnerfarbener Roséton / Mitte: Dunkler Rosenton / Rechts: helles, kühles Rosé
  • Warm Blend - Links: Antique Gold/ Mitte: Brozefarbener Mahagoniton / Rechts: Kupferton

Mineralize Eyeshadows (Lidschatten): ca. 19 Euro

Ein Lidschatten - 4 Farben!

  • Assemblage - Strahlendes, silbriges Weiß / bräunliches Grau / Schwarz mit silbernem Glitter / warmer heller Goldton
  • Odd Bits - Mittleres Silbergrau / schmutziger Roséton mit goldenem Pearl / Dunkler Pflaumenton/ Bronzefarbener Pfirsichton
  • Fashion Patch - Eisblau / Offweiß / Schwarz mit silbernem Glitter / heller Rosaton
  • Eccentricity - Gold / helles Fliederton / dunkler Pflaumenton / Bronzeton
  • Natural Flare - Kupfer/ Gelb-Orange / Mittleres Braun / Gold
  • Girlish Romp - mittlerer Fliederton /Gelb mit goldenem Pearl / heller Apricotton / Mittleres Pink

Mineralize Blush (Rouge): ca. 24 Euro

  • Hand-Finish - Roséfarbener Apricotton mit goldenen Venen
  • Fab-dabulous - bräunlicher Korallton mit gelb-goldenen Venen
  • Daft Pink - Pink mit weiß-goldenen Venen
  • Improvise - gelblich-orangener Korallton mit weiß-goldenen Venen
  • Cheek & Cheerful - Bronzener Braunton mit gelb-goldenen Venen
  • Style Demon - rostiges Rot mit bronzenen Venen

Brushes (Pinsel):

  • #226 Small Tapered Blending Brush - ca. 26,50 Euro
    Spitz zulaufender Pinsel für das Arbeiten und Blenden innerhalb der Lidfalte und dem präzisen Zeichnen der so genannten "Banane". Aufgrund der Verjüngung zur Spitze hin auch für kleine Augen geeignet.
  • #109 Small Contour Brush - ca. 28 Euro
    Abgerundete Borsten zum Auftragen, Verblenden und Konturieren im Gesicht. Besonders geeignet zum Auftragen von Blush und flüssiger Foundation.
  • #131 Brush - flacher Fibre-Brush für den transparenten Auftrag von Mineralize Skinfinishes, Foundation, cremigen Konsistenzen und/oder Pigmenten.

Die gesamte Kollektion hat mich unheimlich angesprochen, sodass einige neue Schätze bei mir einziehen durften. Hier ein paar Impressionen in Bildern und eine kleine Review über meine bisherigen Eindrücke:

Mineralize Eyeshadow Assemblage

Mit nur einem Eyeshadow ein ganzes Augen-Make-Up zaubern - das gelingt mit dem Assemblage! Der Eyeshadow ist stark pigmentiert, die Farben toll aufeinander abgestimmt. Trägt man die Farben mit dem Fix+, oder allgemein feucht auf, leuchten sie noch mehr und die Farben werden noch deckender abgegeben.
Meine beiden Lieblingstöne in ihm sind das bräunliche Grau und das Weiß, das den Lidinnenwinkel strahlen lässt.

Die vier Farben für ca. 19 Euro lohnen sich allerdings nur, wenn euch mindestens zwei bis drei der vier Farben wirklich gut gefallen. Für nur eine einzige Farbe würde ich mich eher im regulären oder Pro-Sortiment umsehen. Die Menge rechtfertigt den Preis in dem Falle einfach nicht.

Für MAC Einsteiger jedoch empfehle ich sowohl den Assemblage als auch einen Blick auf die weiteren Eyeshadows aus der Kollektion.

Da bereits Anfang August die nächsten Limited Editions locken, würde ich mich beeilen. :)

Hier noch ein paar Swatches (im Uhrzeigersinn):

Pinsel #226

Der Pinsel ist mein Must Have und für mich eines der Highlights aus der Kollektion. Er bewegt sich beinahe von allein in der Lidfalte und zeichnet die Banane präzise, aber rauchig. Der 226 blendet bereits beim Auftragen und das Ergebnis wird so wunderbar, dass bei meinen letzten Augen-Make-Ups der 217 in der Schublade bleiben durfte (bzw. musste ;)).

Mineralize Blushes

Ich empfehle für einen etwas stärkeren Auftrag und zur Vermeidung von zuviel Shimmer und wenig Farbe einen festeren Pinsel.

v.o.n.u. Hand-finish, Daft Pink, Improvise

Hand-finish

Ich liebe ihn und habe mittlerweile sogar einen zweiten (Backup) gebunkert. :) Auf den Wangen macht er einen tollen Glow und ist von der Farbe her ein wenig mehr Apricot als Rosa. Er glitztert mir auch nicht zu stark, sondern shimmert einfach nur sehr schön - selbst bei stärkerem Auftrag. (Da ich ein sehr rundes Gesicht habe, trage ich Blush immer kräftig auf, um halbwegs Konturen in es rein zu bringen.) Wie bei allen Mineralize Blushes und MSF verliert sich der Shimmer im Laufe des Tages, die Farbe bleicht jedoch kaum aus und bleibt noch immer deutlich sichtbar zurück.

Der Hand-finish ähnelt dem Moonriver aus der MAC Grand Duo LE. Wie ähnlich die beiden sich wirklich sind, werde ich demnächst mit Swatches festhalten. :)

Daft Pink

Ein sehr schönes, nicht zu kühles Pink. Da ich mir seit kurzem einbilde, dass mir wärmere Farben besser stehen, genau das Richtige für mich. Wie schon beim Hand-finish ist die Farbabgabe hervorragend, die Wangen werden gut mit Farbe versorgt (wenn gewünscht), man muss jedoch nicht etwa aufpassen, dass man zuviel erwischt (wie zum Beispiel beim Style Demon, ebenfalls aus der Colour Craft LE). Auch der Daft Pink hinterlässt einen tollen Glow - keinen groben Glitzer - und zaubert eine tolle Frische auf die Wangen.

Der Daft Pink erinnerte mich im Töpfchen stark an den Love Rock aus der MAC Grand Duo LE. In den nächsten Tagen werde ich von den beiden ebenfalls einen Vergleichsswatch posten.

Improvise

Der Improvise ist ein sehr warmer, gelblich-oranger Apricotton. Da das Gelb und Orange jedoch stark dominieren, stand er mir leider nicht besonders und musste wieder ausziehen. Farbabgabe und Glow sind wie beim Hand-fninish und Daft Pink jedoch sehr schön. Zu wem solch ein Farbton passt, der wird am Improvise seine Freude haben.

Swatches vom Hand-finish und Daft Pink:

Ohne Bild eine kurze Review zur/zum (der/die/das MSF? :D) Porcelain Pink MSF:

Das MSF hat mir auf den ersten Blick (im Töpfchen) sehr gut gefallen, sodass es auch gleich mit durfte. Gleich am nächsten Tag habe ich es auf den Wangen zur Arbeit getragen. Bereits beim und nach dem Auftragen auf meiner hellen Haut (NC15) habe ich feststellen müssen, dass man außer einem recht angenehmen Glow (der ähnlich dem des Petticoats MSF, nur wesentlich heller, ist) nicht wirklich viel Farbe sieht. Beinahe, so würde ich behaupten, gar keine. Im Laufe des Tages wurde dies leider nicht besser. Obwohl ich wirklich ausreichend "Farbe" und damit auch Glow aufgetragen hatte, verflüchtigte sich dieser recht schnell und schon gegen Mittag sah ich beim Blick in den Spiegel ziemlich nackt um die Wangen aus. Auch Porcelain Pink hat mich daraufhin verlassen. Leider hat er sich an mir einfach nicht gut gemacht.

Als letztes durften zwei der Lipglasses (li. Miss Marble, re. Crazy Haute) und der Colour Crafted Lippenstift (unten) mit:

Die Lipglasses haben mich durch den dreifarbigen Studel optisch sofort in ihren Bann gezogen. Allerdings waren die Vorgänger aus der Sugarsweet Collection dahingehend ebefalls verlockend, fielen jedoch in Hinblick auf die Deckkraft total durch.

Die Glasse aus der Colour Craft sind dahingehend eine wirkliche Offenbarung und die große Überraschung aus der Kollektion. Sie decken sowohl auf dem Handrücken beim ersten Swatchen als auch auf den Lippen gut bis sehr gut. Zudem haben sie eine äußerst angenehme, nicht klebrige und alles andere als pappige Konsistenz, sodass man sie immer wieder gern aufträgt. Ich bin wirklich begeistert und musste mich stark zurückhalten nicht auch noch Eclectic Edge und Funky Fusion mitzunehmen. Bei 19 Euro pro Stück mussten zwei einfach ausreichen. :)

Der Colour Crafted Lippenstift ist ein milchiges Rosa; leider nicht apricotfarben, wie es nach den ersten Swatches im Internet ausgesehen hatte. Deckkraft und Gefühl auf den Lippen sind wirklich angenehm, allerdings steht bzw. stand mir die Farbe nicht so gut wie erhofft. Daher hieß es auch für den Lippenstift schon nach eimaligem Auftragen: "Bye bye, Baby!".

Swatches der Glosse: li. Miss Marble, rechts Crazy Haute; das untere Bild zeigt jeweils einen recht schlecht belichteten Lippenswatch des Miss Marble (oben) und des Crazy Haute (unten).

Fazit der LE: Au wei, da hab ich wohl ziemlich zugeschlagen. :)

Die Sachen die bei mir bleiben durften, möchte ich jedoch nicht mehr missen - seit dem Kauf benutze ich sie abwechselnd beinahe jeden Tag. Das, zusammen mit der wirklich herausragenden Qualität der Produkte, ließ ein schlechtes Gewissen bisher gar nicht erst aufkommen - ich würds immer wieder tun. :D

Vielen Dank fürs Lesen, ihr Lieben!

Hallo, ihr Lieben!

Eingestellt von Schminkmädchen um 14:23 0 Schminkbotschaften Links zu diesem Post
Und wieder ein Sternchen mehr am reich bevölkerten Beautyhimmel.
Hier tritt man sich ja schon beinahe auf die virtuellen Füße, was anhand der zahlreichen Blogs rund um das Thema Beauty und Make Up wahrlich kein Wunder ist. Doch wie es mit Sternen so ist, leuchten sie alle so schön, dass man sich kaum an ihnen satt sehen kann und jedes zusätzliche Funkeln ist ein willkommener Blickfang. Aus diesem Grund dachte ich mir, reihe ich mich einfach auch mit ein und bringe mit verschiedensten Beiträgen, Reviews, Hauls und Fotos ein weiteres Stückchen Beautyhimmel zum Leuchten. :)

Ich freue mich auf euch und wünsche uns ganz viel Spaß mit dem, was kommen wird.

Liebe Grüße
Related Posts with Thumbnails

MAC Haul: Graphic Garden LE

Ganz offiziell wird die Graphic Garden LE am 01. August in die Stores in Deutschland kommen, Douglas online hat sie jedoch bereits zwei Tage eher ins Sortiment aufgenommen, sodass es schon vor dem eigentlichen Release für mich kein Halten mehr gab - ich habe mal wieder zugeschlagen. :D

Die Kollektion

Brush Bags: je ca. 56 Euro
Schwarz/weiße Kosmetiktasche mit Blütenprint außen, MAC-Logo-Print im Inneren und seperatem Pinseltäschchen. Jedes Brush Set enthält 5 limitierte Pinsel mit kurzem Griff.

Define & Blend Brush Set
  • 129SE Powder/Blush Brush
  • 190SE Foundation Brush
  • 209SE Eye Liner Brush
  • 219SE Pencil Brush
  • 252SE Large Shader Brush
Shape & Perfect Pinsel Set
  • 168SE Large Angled Contour Brush
  • 187SE Duo Fibre Brush
  • 194SE Concealer Brush
  • 212SE Flat Definer Brush
  • 275SE Medium Angled Shading Brush
Eye Shadow 6 Palette: je ca. 42 Euro
Schwarz/weißes Hologramm-Metall-Packaging mit Blüten- oder MAC-Logo-Design, das sich je nach Blickwinkel verändert. Jede Palette beherbergt 6 Eyeshadows mit unterschiedlichem Finish und einen Mini-SE-Pinsel zum Auftragen der Lidschatten.

Fresh Cut Palette - Warm Eyes Palette
  • Floral Inc. - (Frost)
  • Sun-Shy - (Lustre)
  • Fresh Cut - (Veluxe Pearl)
  • Poppy Noir - (Velvet)
  • Bloomcycle - (Veluxe Pearl)
  • Part Peony - (Lustre)
  • #213SE Fluff Brush
Graphic Garden Palette - Cool Eyes Palette
  • Social Climber - (Veluxe Pearl)
  • Botancial Blue - (Frost)
  • Straight Hedge - (Veluxe Pearl)
  • Wild Wisteria - (Lustre)
  • Linear Lilac - (Veluxe Pearl)
  • Graphic Garden - (Velvet)
  • #213SE Fluff Brush
Lip Bags: je ca. 45 Euro
Schwarz/weiße Kosmetiktasche mit Blütenprint außen, MAC-Logo-Print im Inneren und jeweils einem Lipgloss und zwei Lippenstiften im schwarz-weißen MAC-Logo-Design.

Summer Crop Lip Bag
  • Lipstick: Semi-Annual - (Lustre)
  • Lipstick: Garden Bed - (Lustre)
  • Lipglass: Summer Crop - (Frost)
Baby Blooms Lip Bag
  • Lipstick: Soft Illusion - (Frost)
  • Spiceflower - (Amplified Cream)
  • Lipglass: Baby Blooms - (Frost)
Das gab es für mich

Ich habe mich für die beiden Paletten entschieden. :) Die Lipbags sind mir einfach zu teuer, die Farben zu unspektakulär. Die Pinselsets überzeugen mich von der Qualität her überhaupt nicht und haben zum Großteil nichts mit ihren großen Brüdern gemeinsam. Einzig verlockend sind die hübschen Täschchen, die von der Aufmachung her sehr gelungen sind. Meine Sucht hört jedoch spätestens an dem Punkt auf, an dem ich bereit bin 45 Euro für eine Kosmetiktasche zu bezahlen. ;)
MAC Anfängern und allen Beautys, die bisher zu geizig für die Fullsize Pinsel waren, rate ich lieber ein wenig mehr Geld in wesentlich bessere Qualität zu investieren und doch die Pinsel aus dem regulären Sortiment zu kaufen. Ihr werdet mit den limitierten Pinseln einfach nicht glücklich...

Meine Beute in Bildern


Graphic Garden Palette

Fresh Cut Palette

Falls ihr Fragen zu einzelnen Farben habt, beantworte ich sie gern. :) Außerdem freue ich mich, wenn ihr mir einen Kommentar hinterlasst oder mit mir darüber schnattert (re. in der Schnatterbox ;)), was bei euch aus der Graphic Garden Kollektion einziehen durfte, oder noch auf dem Weg zu euch ist.

Ich danke euch fürs Lesen! Viele liebe Grüße Euer

MAC im Vergleich: Liquidlast Liner Aqualine vs. Essence Into the ocean Eyeliner

Ich wusste, dass mir die Farbe bekannt vorkommt, sofort als ich das erste Mal um den Essence Aufsteller der neuen Trend Edition "Into the ocean" herumgeschlichen bin.
Das strahlende Aquablau des Eyeliners und der holografische Shimmer erinnerten mich auf Anhieb an den Liquidlast Liner "Aqualine" von MAC.


Zeit für einen Vergleich, findet ihr nicht!? ;)

Die Konkurrenten

MAC Liquidlast Eyeliner - Aqualine
Essence Eyeliner - Island Hopping

Getestet wird auf

Optik
Menge
Preis
Farbe
Applikator
Haltbarkeit
Auftrag

Der Vergleich

Die Optik
Im direkten Vergleich fällt auf, dass der Island Hopping vom Farbton her dunkler ist und weniger stark holografisch shimmert, als der Aqualine. Zudem ist neben der unterschiedlichen Aufmachung der Verpackung (MACs klassischem Schwarz und dem Silber-Druck-Design des Essence Liners) auch die Verpackungsgröße ein optischer Unterscheidungspunkt: Der Island Hopping ist schmaler, aber um einige Zentimeter höher als MACs Aqualine, der breiter und kompakter ist.

Die Menge
Die Annahme, dass der Aqualine mehr Inhalt aufweist als der Island Hopping kann schnell mit einem Blick auf die Füllmenge widerlegt werden: Trotz dem der MAC Liner deutlich breiter ist und somit erwarten lässt, dass ihm mehr Produkt innewohnt, beinhaltet er gegenüber dem Island Hopping nur 2,5ml. Der Essence Liner hingegen fasst ganze 4ml.

Preis
»Brauchen Sie den Bon?« - »Nee danke, den brauch ich nicht.«
Wie gut, dass ich immer so vorausschauend denke. :)
Der Island Hopping müsste jedoch nicht mehr als 2-3 Euro kosten. Im Gegensatz zum MAC, der euch stolze 19 Euro abverlangt, ein echtes Schnäppchen - wenn er hält, was er optisch verspricht!

Farbe
Beide Liner haben einen metallischen Aquaton mit grün-holografischem Shimmer. Der Shimmer des Aqualine tritt bereits in der Verpackung stärker hervor, zudem ist der Island Hopping wenige Farbnuancen dunkler.

v.l.n.r.: MAC Aqualine, Essence Island Hopping

Applikator
Sowohl MACs Aqualine als auch der Essence Liner verfügen über einen Pinselapplikator. Bei in etwa gleicher Dichte ist der Pinsel des Island Hopping jedoch deutlich länger.

Haltbarkeit
Ich habe die Haltbarkeit der beiden Liner auf dem Handrücken unter verschiedenen Bedingungen getestet und im Bild festgehalten. Zu beachten ist, dass nur einer der beiden Liner - der MAC Aqualine - als waterproof deklariert ist.

Bei Bild Nummer eins bin ich bereits kurz nach dem Auftragen mit einem Taschentuch über die beiden Liner herüber gegangen, um zu sehen wie schnell diese trocknen. Deutlicher Sieger an dieser Stelle ist der Island Hopping; eindeutig zu sehen ist, dass der Aqualine selbst bei leichtem Druck beinahe vollständig entfernt werden konnte, wohingegen der Island Hopping überraschend standhaft geblieben ist.

Beim zweiten Test habe ich beide Liner einige Zeit trocknen lassen und anschließend mit einem feuchten Tuch versucht, die Farbe abzutragen.
Das Ergebnis war eindeutig: Der Liquidlastliner bewegte sich so gut wie gar nicht von der Stelle, wohingegen der Essence Eyeliner leicht an Farbintensität abnahm. Beide haften sie jedoch auch unter verstärktem Druck so stark, dass man sich kaum vorstellen mag, die Farbe vom Auge "rubbeln" (oder besser: kratzen ^^) zu müssen.

Auftrag
Beide Liner decken auf dem Handrücken mit nur wenig aufgenommener Farbe ausgezeichnet. Der MAC mit viel Fantasie sogar noch ein wenig besser, brillianter. Problematisch wird der Auftrag am Auge (wobei ich hier nur vom Liquidlastliner berichten kann; den Island Hopping habe ich in weiser Voraussicht auf das Abschminkproblem noch nicht aufgetragen :)): Trägt man den Liner mit dem Pinselapplikator auf, hängt bei grobmotorischen Beauties (= moi ^^) die Hälfte unschön in den Wimpern. Wer weniger ungeschickt ist, der ist leider auch nicht besser dran, denn der Liner verläuft aufgrund der recht flüssigen Konsistenz in den Wimpernkranz hinein. Die mit Farbe beschmutzten Zwischenräume der Wimpern bleiben selbst bei hartnäckigen Abschminkversuchen mit viel Pech mehrere Tage sichtbar. Sehr unschön. -.-
Der Island Hopping erscheint ein wenig dickflüssiger, was jedoch nicht heißt dass er sich nicht verselbstständigt. Um dem vorzubeugen, empfehle ich den Auftrag des Liners mit einem extra Pinsel; dazu nimmt man einfach ein wenig Farbe vom eingetauchten Applikator ab. Der Vorteil hierbei ist, dass man die Menge der Farbe besser regulieren kann, zudem verhindert der verlängerte Stiel, dass man allzuleicht mit dem Pinselchen an die Wimpern kommt und sie mit Farbe beschmiert.

Fazit
Der Island Hopping ist in vielerlei Hinsicht als Sieger aus dem Test hervorgegangen: Er ist bei wesentlich mehr Inhalt deutlich günstiger, hat eine sehr gute Haltbarkeit und eine angenehme Konsistenz. Nachteile sind in der Limitiertheit zu finden - schon bald wird der Liner in den ersten Filialen ausverkauft und schließlich gar nicht mehr erhältlich sein. Zwischen den beiden Farbtönen des MAC Aqualine und dem Essence Island Hopping liegen nur wenige Farbnuancen. Wer sich mit dem etwas dunkleren Aquablau des Island Hopping anfreunden kann, der findet in ihm zwar keinen Dupe, aber eine gute Alternative zum weitaus preisintensiveren MAC Aqualine.

Ich danke euch fürs Lesen und freue mich über Kommentare oder Schnattereien. :D

Liebe Grüße

Ich wurde getagged...

... und das ausgerechnet zum Thema Mode. Ein Thema, zu dem ich nicht wirklich viel zu sagen habe, denn meine Kleidergröße, jenseits der 38, macht leider kein Fashionvictim aus mir. Danke, Martha, jetzt kommt also die traurige Wahrheit ans Licht... :)

Die Fragen

1. Hast Du einen normalen Kasten oder z.B. einen begehbaren Kleiderschrank? Wie groß ist er?
Ich habe einen Schwebetürenschrank (1.80m Breite), von dem ich mir eine Seite erobert habe. :)

2. Wieviele und welche T-Shirts sind darin?
Richtige, klassige T-Shirts (darunter verstehe ich solche aus 100% Baumwolle) besitze ich keines... Shirts aus Mischgewebe besitze ich einige in verschiedenen Farben, mal mit Aufdruck, mal ohne.

3. Und wie sieht's mit den Tops aus?
Tops? Ärmellos? Keins!

4. Wieviele und welche Kleider?
Ich rolle die Frage von hinten auf: Sommerkleid, Blümchenkleid, Baumwollkleid, kleines Schwarzes - keins...

5. Auch Röcke?
Isch trage gar keine Röcke.

6. Wieviele und welche Pullover besitzt Du?
Ich besitze genau 3 Pullover. Einen schwarzen mit V-Ausschnitt, einen Auberginefarbenen mit Rundhalsausschnitt und einen Rollkragenpullover in einem dunklen Blau.

7. Und Westen?
Niente.

8. Wieviele und welche Jacken?
Zwei Blazer, zwei Jacken.

9. Und Mäntel?
2 Wintermäntel - einen wadenlangen und einen Kurzmantel.

10. Wieviele und welche Jeans hast Du?
Naja, also... Ich hatte mal welche... Irgendwie bin ich nicht der Typ für Jeans.

11. Auch andere Hosen?
Sowas besitze ich, ja. :) Fast alle schwarz in verschiedenen Varianten und Formen.

12. Wie sieht's mit Accessoires aus (Gürtel, Schals, etc)?
Ich liebe Tücher. Besonders in knalligen Farben, jedoch nicht zu bunt. Eher einfarbig und immer auf mein MU, oder meinen Schmuck abgestimmt. Schmuck trage ich nämlich immer. :) Allerdings trage ich sie nur wenn es draußen frisch, für einen Schal aber zu warm ist.

13. Was ist sonst noch in Deinem Kasten bzw. begehbaren Kleiderschrank?
Socken, Unterwäsche, Bettwäsche, eine Erinnerungskiste (... wie geheimnisvoll :D)

14. Welche sind Deine Lieblings-Klamotten?
Tunikas mag ich total gerne. Davon beistze ich übrigens einige. ^^

15. Was machst Du, wenn Dir etwas zu gross / zu klein geworden ist?
Meist kann ich mich erst Jahre später davon trennen.

16. Knöpfe annähen etc. - Machst Du das selbst?
Knöpfe annähen bekomm ich gerade noch selbst hin, Sockenstopfen macht die Oma (vorausgesetzt es gibt zwei g l e i c h e Socken, die es zu stopfen gilt) und für alles andere gibts die Änderungsschneiderei um die Ecke. :)

17. Wieviele und welche Schuhe hast Du in Deinem Schuhschrank?
Ich habe einige wenige Paar, aber meist nur ein oder zwei Paar in regelmäßiger Benutzung. Die trage ich auch gern so lange, bis sie auseinanderfallen. Ich bin dahingehend eine sehr dankbare Schuhbesitzerin!

Ich möchte noch erwähnen, dass ich immer nett angezogen bin, auch wenn ich nicht sonderlich viel Auswahl habe. :)

Na, das war doch gar nicht so schwer. Im Ernst, ihr Lieben... Ich hab Blut und Wasser geschwitzt. ^^ Ich hoffe, den Getaggten ergeht es besser als mir und ihr habt Freude daran, für uns euren Kleiderschrank zu öffnen!

Ich tagge

Hana

Kitty

Phinphin

Liebe Grüße

TAG: Zeigt her eure Backups!

Ich finde Tags großartig! Sie laden dem anderen Arbeit auf und weil alle mitbekommen dass er getagged wurde, ist er auch gezwungen, sie zu machen. :D
Nein, natürlich sind Tags nicht nur Arbeit. Sie machen Spaß und sollen dem Getaggten kleine Geheimnisse seines Alltags entlocken, um sie mit anderen zu teilen. Eine schöne Sache also.

Vor dem Hintergrund möchte ich gern einen vollkommen harmlosen, aber sicher interessanten Tag starten:

Zeigt mir eure Backups!

Was fandet ihr so toll, dass ihr Hamsterkäufe betrieben und gebunkert habt? Was wartet nach dem Verschleiß seines Vorgängers darauf, von euch aus der Schublade gezogen und wie zuvor er heiß und innig geliebt zu werden?

Ich habe einmal meine MAC Backups für euch fotografiert. Viele sind es nicht, aber es werden auch längst nicht die letzten sein. :)

v.o.n.u.: Mineralize Blush Moonriver, Mineralize Blush Hand-finish, Lippenstift Fashion Mews (in zweifacher Ausführung ^^)


Nicht-MAC-Backups habe ich auch einige. Unter anderem:
  • Soft Resistant Make Up von Ellen Betrix Fb. 01
  • Catrice Aurora E/s im hellsten Ton (sehr schöner Highlighter, ähnlich MACs Vanilla)
  • Vitamin E Tagescreme von The Body Shop
  • Essence Rouge Pinsel
Weitere Backups werden der MAC Pinsel #226 und ein Vex Eyeshadow Refill werden.

Nun seid ihr dran. :) Zeigt oder beschreibt mir eure Backups, wie viele ihr gehortet habt und ob ihr schon gedanklich die nächsten Backups plant.

Ich tagge:

Martha

Karrie

Katy

und alle, die sich ebenfalls angesprochen fühlen und Lust auf den Tag haben. Bitte gebt mir doch kurz bescheid (z.B. über die Schnatterbox oder hinterlasst einen Kommentar), dass ihr mitmacht, damit ich eure Antworten und weiteren Tags nicht verpasse. :)

Liebe Grüße

MAC im Vergleich II: Daft Pink vs. Love Rock

Hier nun der zweite Teil meines Vergleichs der verschiedenen Mineralize Blushes.

Diesmal (v.l.n.r.):
Love Rock (Grand Duo LE)
Daft Pink (Colour Craft LE)



Der erste Eindruck

Auf dem Foto ist es leider nicht sehr gut zu erkennen, aber der erste Blick ins Töpfchen zeigt zwei vollkommen unterschiedliche Blushes. Nicht nur dass der Love Rock zwei Seiten aufweist, eine durchgängig farbige und eine marmorierte, er erscheint auch wesentlich wärmer und pinkfarbener als der Daft Pink. Der Daft Pink sieht beinahe ein wenig pflaumenfarben aus, ist vom Farbton her kühler und besitzt eine weiß-hellgelbe Maserung.

Swatches
v.l.n.r.: Daft Pink, Love Rock Monoseite, Love Rock gemaserte Seite


Der Vergleich
Zu Beginn möchte ich erwähnen, dass die Swatches recht naturgetreu wiedergegeben sind. Man erkennt sehr schön, dass der Daft Pink sowie die Mono-Farbseite des Love Rock farblich, als auch von der Wärme des Tones her verschieden sind. Wohingegen der Daft Pink eher dezent pink und recht warm auf der Haut erscheit, ist der Love Rock kräftiger und durchaus kühler. Vermischt man jedoch die Seiten des Love Rocks miteinander, so ist die daraus entstehende Farbe beinahe ein 1:1 Dupe des Daft Pink. Mit viel gutem Willen und auch nur bei deutlichem Hinsehen - wenn man wirklich gewillt ist, einen Unterschied festzustellen -, ist eine leichte Farbabweichung zu erkennen. Diese ist allerdings so minimal, dass ich sie nur der Form halber erwähnt habe. Der einzige deutlichere Unterschied zwischen den beiden ist der Shimmer. Der Love Rock hat ein weig gröbere und goldenere Shimmerpartikel gegenüber denen des Daft Pinks.

Fazit
Der Love Rock unterscheidet sich nur in der Mono-Farbseite vom Daft Pink. Wer zwischen den beiden überlegt, sollte versuchen noch einen Love Rock zu ergattern. Er ist durch die zwei verschieden gebackenen Seiten vielfältiger und wird dadurch zu drei Blushes in einem:
1. Mono-Farbseite - kühles, kräftiges Pink
2. Mono-Farbseite und marmorierte Seite vermischt (Wir erinnern uns: auf diese Art ist er dem Daft Pink zum Verwechseln ähnlich! :)) - unwesentlich wärmeres, helleres Pink
3. Marmorierte Seite - zartes, helles Pink
Sie ist ein toller Highlighter für Wangenknochen.

So, und das war es auch schon mit dem Vergleichen für heute. :) Ich würde mich freuen, wenn es euch gefallen hat und ich euch mit der einen oder anderen Überlegung, oder auch den Swatches, helfen konnte. Sagt mir doch, wie es euch gefallen hat - gerade so am Anfang ist MIR das eine große Hilfe!

Lieben Dank fürs Lesen und viele Grüße

MAC im Vergleich I: Hand-finish vs. Moonriver und Dainty

So, ihr Lieben, wie versprochen habe ich mich gleich heute früh um halbwegs realitätsnahe Swatches der Mineralize Blushes bemüht.
Folgende Exemplare werden von mir genauer unter die Lupe genommen:

v.o.n.u.:
Moonriver (Grand Duo LE)
Hand-finish (Colour Craft LE)
Dainty



Der erste Eindruck

Bereits im Töpfchen fällt auf, dass der Hand-finish (abgesehen von den goldenen Venen) der Mono-Farbseite des Moonriver zum Verwechseln ähnlich sieht. Der Dainty hingegen ist deutlich dunkler und geht vom Farbton her einen Hauch mehr ins Orangene.
Nun könnte man MAC ja unterstellen, dass sie uns mit dem Hand-finish einen kaum abgewandelten Repromote des Moonriver untergejubelt haben. :) Ob dem so ist, zeigen die

Swatches
v.l.n.r.: Hand-finish, Moonriver, Dainty

Der Vergleich
Der Unterschied zwischen dem Hand-finish und dem Moonriver zum Dainty ist ziemlich deutlich. Beide Blushes sind vom Farbton her weniger orangestichig und auch heller; zudem weist der Daity, was man auf den Bildern recht deutlich erkennen kann, weniger Shimmer auf.

Doch auch der Hand-finish und der Moonriver unterscheiden sich in der Farbe sehr deutlich, anders als es der erste Blick ins Töpfchen vermuten ließ.
Der Hand-finish geht deutlich mehr ins Apricot als der Moonriver, der zugleich kühler ist. Der Shimmer ist bei beiden Blushes nahezu gleich.
Eines haben alle drei Blushes jedoch gemeinsam: Sie haben eine tolle Farbabgabe, ohne dass man aufpassen muss, beim ersten Mal zuviel aufzuehmen.

Fazit
Ich hätte euch gern etwas anderes gesagt, aber: es lohnt tatsächlich alle drei zu haben. :D
Wobei ich mich, müsste ich mich jetzt noch einmal entscheiden, wohl am Wärmegrad des Hand-finish und des Moonrivers orientieren und danach abwägen würde, welcher meinem Farbtyp eher entspricht. Bin ich ein eher kühler Typ, wäre wohl der Moonriver meine Wahl; stehen mir eher wärmere Farben, dürfte der Hand-finish mit. Obwohl ich dazu leider auch sagen muss, dass der Unterschied zwischen Wärme und Kühle auf den Wangen nicht mehr ganz so stark ist, wie auf dem Handrücken. Aber entscheidet selbst. :)

Teil II folgt im Anschluss!

MAC Colour Craft Haul & Review

Am 03.07. brachte MAC die lang ersehnte und heiß begehrte Mineral Collection (Limited Edition) auf den Markt. Neben drei Repromotes (MSF Porcelain Pink, Most Popular sowie dem 226 Tapered Blending Brush aus der Blonde, Brunette, Redhead LE) und einem Pinsel aus dem regulären Sortiment (109) gab es ausschließlich Neues und Innovatives zu bestaunen.
Nachfolgend möchte ich mit euch meine Eindrücke zur Kollektion in Wort und Bild (inkl. meinen Swatches s.u.) teilen.

Für all diejenigen, an denen die Kollektion bisher vorbeigegangen ist, hier noch einmal die Produkte im Überblick:

Promobilder und Swatches bei Specktra

Lippenstifte: ca. 17,50 Euro

  • Madly Creative - Neutrales Rosa mit weißem Pearl (Frost)
  • Ever Embellish - Bräunlicher Pflaumenton mit rotem Pearl (Lustre)
  • Made with Love - Roséfarbener Korallenton (Lustre)
  • Colour Crafted - Milchiger Roséton (Frost)
  • Trimming Talk - Strahlendes Pink (Frost)
  • Most Popular - Beeriger Fliederton mit gelbem Unterton (Lustre)

Lipglass (Lipgloss): ca. 19 Euro

Die Glosse haben eine neue, angenehme Textur und zeichnen sich durch eine strudelförmige 3-Farben-Optik aus, die sich beim Aufnehmen der Farbe zu einer vermischt.

  • Pretty Pattern - Warmer, mittlerer Beigeton
  • Crazy Haute - Blaustichiger Fliederton
  • Nice Mix Up - Braun-roter Rostton
  • Funky Fusion - Koralliger Rotton
  • Eclectic Edge - Heller, kühler Fliederton
  • Miss Marble - Beiger Roséton

Mineralize Skinfinish (Für das gesamte Gesicht, Wangen und Körper): ca. 27 Euro

Neben drei MSF im regulären Design verfügen drei Farben über ein 3-Farben-Streifendesign. Die Farben können sowohl einzeln als auch miteinander vermischt aufgetragen werden.

  • Sunny by Nature - Bronzeton mit roséfarbenem Unterton
  • Cheeky Bronze - Gold-bronzener Pfirsichton mit goldenem Pearl
  • Porcelain Pink - heller Roséton mit goldenem Shimmer
  • Triple Fusion - Links: warmer Champagner Ton / Mitte: goldener Pfirsichton / Rechts: Roséton mit goldenem Shimmer
  • Smooth Merge - Links: Champagnerfarbener Roséton / Mitte: Dunkler Rosenton / Rechts: helles, kühles Rosé
  • Warm Blend - Links: Antique Gold/ Mitte: Brozefarbener Mahagoniton / Rechts: Kupferton

Mineralize Eyeshadows (Lidschatten): ca. 19 Euro

Ein Lidschatten - 4 Farben!

  • Assemblage - Strahlendes, silbriges Weiß / bräunliches Grau / Schwarz mit silbernem Glitter / warmer heller Goldton
  • Odd Bits - Mittleres Silbergrau / schmutziger Roséton mit goldenem Pearl / Dunkler Pflaumenton/ Bronzefarbener Pfirsichton
  • Fashion Patch - Eisblau / Offweiß / Schwarz mit silbernem Glitter / heller Rosaton
  • Eccentricity - Gold / helles Fliederton / dunkler Pflaumenton / Bronzeton
  • Natural Flare - Kupfer/ Gelb-Orange / Mittleres Braun / Gold
  • Girlish Romp - mittlerer Fliederton /Gelb mit goldenem Pearl / heller Apricotton / Mittleres Pink

Mineralize Blush (Rouge): ca. 24 Euro

  • Hand-Finish - Roséfarbener Apricotton mit goldenen Venen
  • Fab-dabulous - bräunlicher Korallton mit gelb-goldenen Venen
  • Daft Pink - Pink mit weiß-goldenen Venen
  • Improvise - gelblich-orangener Korallton mit weiß-goldenen Venen
  • Cheek & Cheerful - Bronzener Braunton mit gelb-goldenen Venen
  • Style Demon - rostiges Rot mit bronzenen Venen

Brushes (Pinsel):

  • #226 Small Tapered Blending Brush - ca. 26,50 Euro
    Spitz zulaufender Pinsel für das Arbeiten und Blenden innerhalb der Lidfalte und dem präzisen Zeichnen der so genannten "Banane". Aufgrund der Verjüngung zur Spitze hin auch für kleine Augen geeignet.
  • #109 Small Contour Brush - ca. 28 Euro
    Abgerundete Borsten zum Auftragen, Verblenden und Konturieren im Gesicht. Besonders geeignet zum Auftragen von Blush und flüssiger Foundation.
  • #131 Brush - flacher Fibre-Brush für den transparenten Auftrag von Mineralize Skinfinishes, Foundation, cremigen Konsistenzen und/oder Pigmenten.

Die gesamte Kollektion hat mich unheimlich angesprochen, sodass einige neue Schätze bei mir einziehen durften. Hier ein paar Impressionen in Bildern und eine kleine Review über meine bisherigen Eindrücke:

Mineralize Eyeshadow Assemblage

Mit nur einem Eyeshadow ein ganzes Augen-Make-Up zaubern - das gelingt mit dem Assemblage! Der Eyeshadow ist stark pigmentiert, die Farben toll aufeinander abgestimmt. Trägt man die Farben mit dem Fix+, oder allgemein feucht auf, leuchten sie noch mehr und die Farben werden noch deckender abgegeben.
Meine beiden Lieblingstöne in ihm sind das bräunliche Grau und das Weiß, das den Lidinnenwinkel strahlen lässt.

Die vier Farben für ca. 19 Euro lohnen sich allerdings nur, wenn euch mindestens zwei bis drei der vier Farben wirklich gut gefallen. Für nur eine einzige Farbe würde ich mich eher im regulären oder Pro-Sortiment umsehen. Die Menge rechtfertigt den Preis in dem Falle einfach nicht.

Für MAC Einsteiger jedoch empfehle ich sowohl den Assemblage als auch einen Blick auf die weiteren Eyeshadows aus der Kollektion.

Da bereits Anfang August die nächsten Limited Editions locken, würde ich mich beeilen. :)

Hier noch ein paar Swatches (im Uhrzeigersinn):

Pinsel #226

Der Pinsel ist mein Must Have und für mich eines der Highlights aus der Kollektion. Er bewegt sich beinahe von allein in der Lidfalte und zeichnet die Banane präzise, aber rauchig. Der 226 blendet bereits beim Auftragen und das Ergebnis wird so wunderbar, dass bei meinen letzten Augen-Make-Ups der 217 in der Schublade bleiben durfte (bzw. musste ;)).

Mineralize Blushes

Ich empfehle für einen etwas stärkeren Auftrag und zur Vermeidung von zuviel Shimmer und wenig Farbe einen festeren Pinsel.

v.o.n.u. Hand-finish, Daft Pink, Improvise

Hand-finish

Ich liebe ihn und habe mittlerweile sogar einen zweiten (Backup) gebunkert. :) Auf den Wangen macht er einen tollen Glow und ist von der Farbe her ein wenig mehr Apricot als Rosa. Er glitztert mir auch nicht zu stark, sondern shimmert einfach nur sehr schön - selbst bei stärkerem Auftrag. (Da ich ein sehr rundes Gesicht habe, trage ich Blush immer kräftig auf, um halbwegs Konturen in es rein zu bringen.) Wie bei allen Mineralize Blushes und MSF verliert sich der Shimmer im Laufe des Tages, die Farbe bleicht jedoch kaum aus und bleibt noch immer deutlich sichtbar zurück.

Der Hand-finish ähnelt dem Moonriver aus der MAC Grand Duo LE. Wie ähnlich die beiden sich wirklich sind, werde ich demnächst mit Swatches festhalten. :)

Daft Pink

Ein sehr schönes, nicht zu kühles Pink. Da ich mir seit kurzem einbilde, dass mir wärmere Farben besser stehen, genau das Richtige für mich. Wie schon beim Hand-finish ist die Farbabgabe hervorragend, die Wangen werden gut mit Farbe versorgt (wenn gewünscht), man muss jedoch nicht etwa aufpassen, dass man zuviel erwischt (wie zum Beispiel beim Style Demon, ebenfalls aus der Colour Craft LE). Auch der Daft Pink hinterlässt einen tollen Glow - keinen groben Glitzer - und zaubert eine tolle Frische auf die Wangen.

Der Daft Pink erinnerte mich im Töpfchen stark an den Love Rock aus der MAC Grand Duo LE. In den nächsten Tagen werde ich von den beiden ebenfalls einen Vergleichsswatch posten.

Improvise

Der Improvise ist ein sehr warmer, gelblich-oranger Apricotton. Da das Gelb und Orange jedoch stark dominieren, stand er mir leider nicht besonders und musste wieder ausziehen. Farbabgabe und Glow sind wie beim Hand-fninish und Daft Pink jedoch sehr schön. Zu wem solch ein Farbton passt, der wird am Improvise seine Freude haben.

Swatches vom Hand-finish und Daft Pink:

Ohne Bild eine kurze Review zur/zum (der/die/das MSF? :D) Porcelain Pink MSF:

Das MSF hat mir auf den ersten Blick (im Töpfchen) sehr gut gefallen, sodass es auch gleich mit durfte. Gleich am nächsten Tag habe ich es auf den Wangen zur Arbeit getragen. Bereits beim und nach dem Auftragen auf meiner hellen Haut (NC15) habe ich feststellen müssen, dass man außer einem recht angenehmen Glow (der ähnlich dem des Petticoats MSF, nur wesentlich heller, ist) nicht wirklich viel Farbe sieht. Beinahe, so würde ich behaupten, gar keine. Im Laufe des Tages wurde dies leider nicht besser. Obwohl ich wirklich ausreichend "Farbe" und damit auch Glow aufgetragen hatte, verflüchtigte sich dieser recht schnell und schon gegen Mittag sah ich beim Blick in den Spiegel ziemlich nackt um die Wangen aus. Auch Porcelain Pink hat mich daraufhin verlassen. Leider hat er sich an mir einfach nicht gut gemacht.

Als letztes durften zwei der Lipglasses (li. Miss Marble, re. Crazy Haute) und der Colour Crafted Lippenstift (unten) mit:

Die Lipglasses haben mich durch den dreifarbigen Studel optisch sofort in ihren Bann gezogen. Allerdings waren die Vorgänger aus der Sugarsweet Collection dahingehend ebefalls verlockend, fielen jedoch in Hinblick auf die Deckkraft total durch.

Die Glasse aus der Colour Craft sind dahingehend eine wirkliche Offenbarung und die große Überraschung aus der Kollektion. Sie decken sowohl auf dem Handrücken beim ersten Swatchen als auch auf den Lippen gut bis sehr gut. Zudem haben sie eine äußerst angenehme, nicht klebrige und alles andere als pappige Konsistenz, sodass man sie immer wieder gern aufträgt. Ich bin wirklich begeistert und musste mich stark zurückhalten nicht auch noch Eclectic Edge und Funky Fusion mitzunehmen. Bei 19 Euro pro Stück mussten zwei einfach ausreichen. :)

Der Colour Crafted Lippenstift ist ein milchiges Rosa; leider nicht apricotfarben, wie es nach den ersten Swatches im Internet ausgesehen hatte. Deckkraft und Gefühl auf den Lippen sind wirklich angenehm, allerdings steht bzw. stand mir die Farbe nicht so gut wie erhofft. Daher hieß es auch für den Lippenstift schon nach eimaligem Auftragen: "Bye bye, Baby!".

Swatches der Glosse: li. Miss Marble, rechts Crazy Haute; das untere Bild zeigt jeweils einen recht schlecht belichteten Lippenswatch des Miss Marble (oben) und des Crazy Haute (unten).

Fazit der LE: Au wei, da hab ich wohl ziemlich zugeschlagen. :)

Die Sachen die bei mir bleiben durften, möchte ich jedoch nicht mehr missen - seit dem Kauf benutze ich sie abwechselnd beinahe jeden Tag. Das, zusammen mit der wirklich herausragenden Qualität der Produkte, ließ ein schlechtes Gewissen bisher gar nicht erst aufkommen - ich würds immer wieder tun. :D

Vielen Dank fürs Lesen, ihr Lieben!

Hallo, ihr Lieben!

Und wieder ein Sternchen mehr am reich bevölkerten Beautyhimmel.
Hier tritt man sich ja schon beinahe auf die virtuellen Füße, was anhand der zahlreichen Blogs rund um das Thema Beauty und Make Up wahrlich kein Wunder ist. Doch wie es mit Sternen so ist, leuchten sie alle so schön, dass man sich kaum an ihnen satt sehen kann und jedes zusätzliche Funkeln ist ein willkommener Blickfang. Aus diesem Grund dachte ich mir, reihe ich mich einfach auch mit ein und bringe mit verschiedensten Beiträgen, Reviews, Hauls und Fotos ein weiteres Stückchen Beautyhimmel zum Leuchten. :)

Ich freue mich auf euch und wünsche uns ganz viel Spaß mit dem, was kommen wird.

Liebe Grüße

 

Schminkmädchen Copyright 2009 Sweet Cupcake Designed by Ipiet Templates Blogger Styles Image by Tadpole's Notez