Samstag, 1. August 2009

MAC im Vergleich: Signed, Sealed vs. Poppy Noir

Eingestellt von Schminkmädchen um 13:15
Nachdem ich nun stolze Besitzerin beider Graphic Garden Paletten bin und mir überlege, wie ich die einzelnen Eyeshadows am besten kombinieren kann, ist mir bei der Fresh Cut Palette der braune Ton (Poppy Noir) ins Auge gesprungen. Da ich noch immer kein Backup vom Signed, Sealed habe, der perfekt dafür ist um meine Augenbrauen nachzuziehen und die Lidfalte abzudunkeln, habe ich mich gefragt, ob der Poppy Noir nicht die ideale Nachbetzung wäre. Genau dem werde ich heute auf die Spur gehen. :)

Die Konkurrenten
links Signed, Sealed, rechts daneben Poppy Noir (unten links)

Die Testkriterien

Die Fakten - Signed, sealed
  • matte² Finish: So farbintensiv wie Pigmente bei gleichzeitiger matter, butterweicher Textur.
  • discontinued: Der Farbton ist nicht mehr in Deutschland erhältlich und nur noch schwer im Ausland (z.B. England, USA), oder mit viel Glück über Ebay zu bekommen.
  • Farbe: Kühles bis neutrales Dunkelbraun ohne sichtbaren Shimmer.
  • Verkaufsformen: Als Lidschatten im Pott, oder als Refill für Paletten.
Die Fakten - Poppy Noir
  • Velvet Finish: Seidenweich im Auftrag, hohe Farbabgabe.
  • Limited: Der Farbton ist limitiert und ausschließlich in der aktuellen Graphic Gardens Kollektion erhältlich.
  • Farbe: Neutraler Braunton mit subtilen multidimensionalen Shimmerpartikeln, die jedoch auf der Haut nur bei direktem Licht sichtbar sind.
  • Verkaufsformen: Einer von sechs limitierten Lidschatten in Palettenform.
Der erste Eindruck

Sowohl Signed, Sealed als auch der Poppy Noir wirken im Töpfchen nicht gäzlich matt. Der Signed, Sealed hat kaum sichtbare kühle multidimensionale Shimmerpartikel, die vom Poppy Noir treten etwas stärker hervor und wirken vom Grundton her goldig warm, sind jedoch multidimensional und sehr fein. Wohingegen der Signed, Sealed relativ kühl wirkt, erscheint der Poppy Noir recht warm und besitzt einen deutlich rot-violetten Unterton.

Swatches
li. Signed, Sealed, re. Poppy Noir

Auf der Haut sind die Farbunterschiede ebenso deutlich zu erkennen wie im Töpfchen: Der Signed, Sealed ist wesentlich dunkler als der Poppy Noir, ein Shimmer ist nicht mehr erkennbar. Der Poppy Noir ist ohne direkten Lichteinfall ebenso matt wie sein Konkurrent, allerdings wird im Sonnenlicht der multidimensionale Shimmer sichtbar.
Beide Farbtöne passen auf den Augebrauen aufgetragen sehr gut zu dunkelbrauen bis schwarzen Haarfarben. Der Poppy Noir shimmert zwar ein wenig, allerdings ist dieser Shimmer selbst bei Sonnenlicht subtil und mehr zu erahnen als wirklich sichtbar.

Fazit
Ich werde sowohl den Signed, Sealed als auch den Poppy Noir zum Nachzeichnen meiner Brauen verwenden; den Poppy Noir allerdings nur solange bis jemand mich auf den Shimmer anspricht. :D

So, jetzt wisst ihr bescheid. ^^

Lasst mich doch eure Erfahrungen mit den neuen Paletten wissen, oder zeigt mir Fotos eurer Looks mit ihnen!

Liebe Grüße


4 Schminkbotschaften on "MAC im Vergleich: Signed, Sealed vs. Poppy Noir"

Nicole on 1. August 2009 um 14:36 hat gesagt…

Wenn du Glück hast, bekommst du das Kleidchen jetzt noch im Sale :)
Lg ♥

Sabina on 1. August 2009 um 16:42 hat gesagt…

freut mich dass man das jetzt kommentieren kann :)
wollte mich nur bedanken, dass du nun einer meiner regelmäßigen leser bist :) sollte dir etwas missfallen kannst du dich ja bei mir melden :) lg sabina

Britta on 1. August 2009 um 17:09 hat gesagt…

Toller Vegleich!
Die Paletten sind wunderschön :-)

xoxoKimii on 1. August 2009 um 19:58 hat gesagt…

jaa die Paletten sind super : D

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails

MAC im Vergleich: Signed, Sealed vs. Poppy Noir

Nachdem ich nun stolze Besitzerin beider Graphic Garden Paletten bin und mir überlege, wie ich die einzelnen Eyeshadows am besten kombinieren kann, ist mir bei der Fresh Cut Palette der braune Ton (Poppy Noir) ins Auge gesprungen. Da ich noch immer kein Backup vom Signed, Sealed habe, der perfekt dafür ist um meine Augenbrauen nachzuziehen und die Lidfalte abzudunkeln, habe ich mich gefragt, ob der Poppy Noir nicht die ideale Nachbetzung wäre. Genau dem werde ich heute auf die Spur gehen. :)

Die Konkurrenten
links Signed, Sealed, rechts daneben Poppy Noir (unten links)

Die Testkriterien

Die Fakten - Signed, sealed

  • matte² Finish: So farbintensiv wie Pigmente bei gleichzeitiger matter, butterweicher Textur.
  • discontinued: Der Farbton ist nicht mehr in Deutschland erhältlich und nur noch schwer im Ausland (z.B. England, USA), oder mit viel Glück über Ebay zu bekommen.
  • Farbe: Kühles bis neutrales Dunkelbraun ohne sichtbaren Shimmer.
  • Verkaufsformen: Als Lidschatten im Pott, oder als Refill für Paletten.
Die Fakten - Poppy Noir
  • Velvet Finish: Seidenweich im Auftrag, hohe Farbabgabe.
  • Limited: Der Farbton ist limitiert und ausschließlich in der aktuellen Graphic Gardens Kollektion erhältlich.
  • Farbe: Neutraler Braunton mit subtilen multidimensionalen Shimmerpartikeln, die jedoch auf der Haut nur bei direktem Licht sichtbar sind.
  • Verkaufsformen: Einer von sechs limitierten Lidschatten in Palettenform.
Der erste Eindruck

Sowohl Signed, Sealed als auch der Poppy Noir wirken im Töpfchen nicht gäzlich matt. Der Signed, Sealed hat kaum sichtbare kühle multidimensionale Shimmerpartikel, die vom Poppy Noir treten etwas stärker hervor und wirken vom Grundton her goldig warm, sind jedoch multidimensional und sehr fein. Wohingegen der Signed, Sealed relativ kühl wirkt, erscheint der Poppy Noir recht warm und besitzt einen deutlich rot-violetten Unterton.

Swatches
li. Signed, Sealed, re. Poppy Noir

Auf der Haut sind die Farbunterschiede ebenso deutlich zu erkennen wie im Töpfchen: Der Signed, Sealed ist wesentlich dunkler als der Poppy Noir, ein Shimmer ist nicht mehr erkennbar. Der Poppy Noir ist ohne direkten Lichteinfall ebenso matt wie sein Konkurrent, allerdings wird im Sonnenlicht der multidimensionale Shimmer sichtbar.
Beide Farbtöne passen auf den Augebrauen aufgetragen sehr gut zu dunkelbrauen bis schwarzen Haarfarben. Der Poppy Noir shimmert zwar ein wenig, allerdings ist dieser Shimmer selbst bei Sonnenlicht subtil und mehr zu erahnen als wirklich sichtbar.

Fazit
Ich werde sowohl den Signed, Sealed als auch den Poppy Noir zum Nachzeichnen meiner Brauen verwenden; den Poppy Noir allerdings nur solange bis jemand mich auf den Shimmer anspricht. :D

So, jetzt wisst ihr bescheid. ^^

Lasst mich doch eure Erfahrungen mit den neuen Paletten wissen, oder zeigt mir Fotos eurer Looks mit ihnen!

Liebe Grüße


4 Response to "MAC im Vergleich: Signed, Sealed vs. Poppy Noir"

  1. Nicole says:

    Wenn du Glück hast, bekommst du das Kleidchen jetzt noch im Sale :)
    Lg ♥

    Sabina says:

    freut mich dass man das jetzt kommentieren kann :)
    wollte mich nur bedanken, dass du nun einer meiner regelmäßigen leser bist :) sollte dir etwas missfallen kannst du dich ja bei mir melden :) lg sabina

    Britta says:

    Toller Vegleich!
    Die Paletten sind wunderschön :-)

    xoxoKimii says:

    jaa die Paletten sind super : D

Kommentar veröffentlichen

 

Schminkmädchen Copyright 2009 Sweet Cupcake Designed by Ipiet Templates Blogger Styles Image by Tadpole's Notez