Freitag, 30. April 2010

Senzera Cosmetics: Review und großes Gewinnspiel

Eingestellt von Schminkmädchen um 14:45 13 Schminkbotschaften Links zu diesem Post
Hallo, meine Lieben!

Ich habe von Senzera ein paar Produkte zugesendet bekommen, die ich in den letzten Wochen ausgiebig getestet habe.

Senzera ist die erste und einzige Waxing-Studiokette in Deutschland. Weitere Infos und alle Studios findet ihr auf der Homepage: KLICK
Einen Überblick über alle Leistungen und Preise findet ihr außerdem hier: KLICK

Nun aber zu den Produkten (alle vorgestellten Produkte sowie Gutscheine könnt ihr im Online Shop bestellen: KLICK) und meinem Päckchen. So kam es bei mir an:


Es beinhaltete die 4 Hauptprodukte (Steps 1 - 3) in Originalgröße:

Step 1: Bodylicious Orange Scrub (200 ml)
Step 2: Lotion against ingrown Hair (75 ml)
Step 3: Comforting Peach Milk & Cooling Orange Gel

sowie einen Gutschein über eine "Bloggerbehandlung" und somit eine Behandlung zur Wahl aus dem gesamten Senzera-Sortiment. (Ich schwanke noch zwischen zwei Behandlungen. Sobald ich mich entschieden habe, lasse ich es euch wissen. :))


Dazu passend eine formschöne Tasche aus robustem Material. Leider roch sie nach dem ersten Auspacken sehr streng und auch nach Tagen des Auslüftens haftet noch immer der "chemische" Geruch an ihr. Somit ist sie nicht wirklich gebrauchsfähig. :(


Doch nun zu den Produkten ...


Der Test


Ich habe die Produkte nicht im Speziellen auf ihren Effekt hin getestet und sie oftmals (bis auf Step 2) außerhalb einer Rasur am gesamten Körper angewendet. Wer sich also einen Bericht wünscht, indem besonders auf die Erfolge im Zusammenhang mit Rasuren eingegangen wird, der wird mit dieser Review leider enttäuscht.


Die Optik

Die Produkte sind einheitlich in einem sommerlichen Orange gehalten. Bis auf die Lotion gegen einwachsende Haare (Step 2) besitzen die restlichen 3 Produkte einen Hygieneverschluss. Beim Schließen wird durch die Öffnung ein Rest Produkt ausgegeben, der hygienisch abgenommen werden kann, ohne dass die Finger mit dem Produkt in der Tube in Berührung kommen. Der Deckel kann so jederzeit sauber und trocken gehalten und desinfiziert werden.
Die Lotion besitzt einen Pumpverschluss aus Hartplastik. Auch er lässt sich sehr gut handhaben. Da das Produkt im Inneren sehr dünnflüssig ist, kommt man auch nicht in Versuchung mit den Fingern nachzufassen, sodass auch hier wieder hygienisch gearbeitet wird. Step 1 & 2 Bei Step 1
handelt es sich um ein feinkörniges Bodypeeling mit Zuckerpartikeln, das die Haut während der Anwendung sanft von toten Hautschüppchen befreien, sie glätten und ihr eine tolle Ausstrahlung schenken soll.


Angereichert mit feuchtigkeitsspendenden Pflegeextrakten aus Aloe Vera, Urea und Orange kann es dreimal wöchentlich auf die angefeuchtete Haut aufgetragen und mit Kreisbewegungen einmassiert werden. Anschließend die Haut gründlich abspülen!

Die Konsistenz ist angenehm dickflüssig, leicht zu verteilen und die Zuckerpartikel sind weder zu grob, noch zu fein und erzielen den gewünschten Peelingeffekt.
Das Peeling riecht sehr angenehm, süßlich-frisch und leicht nach Orange, und ist auf die beiden Produkte in Step 3 abgestimmt, die einen ähnlichen Duft auf der Haut hinterlassen.

Ich habe das Peeling 2 - 3 x pro Woche unter der Dusche angewendet und damit besonders meine Arme bedacht, die von Natur mit Reibeisenhaut gestraft sind. Ich habe das Gefühl, dass die Pünktchen dadurch ein wenig ebenmäßiger geworden und auch nicht mehr so stark gerötet sind, wie es manches Mal der Fall ist. Somit bin ich mit dem Effekt mehr als zufrieden. :)


Step 2

Die Lotion against ingrown hair besteht aus Alkohol, Fruchtsäuren und einem Antiseptikum.

Es soll Körperstellen mit eingewachsenen Haaren desinfizieren, sie in kürzester Zeit an die Oberfläche treten lassen und Entzündungen vorbeugen.


Die Lotion wird auf ein Wattepad aufgetragen und punktuell bis zu zweimal wöchentlich angewendet.


Den Begriff Lotion finde ich für dieses Produkt gänzlich ungeeignet. Eher ist es aufgrund seiner wasserähnlichen Konsistenz mit einem Tonic gleichzusetzen.
Aufgrund des Alkohols und des Antiseptikums riecht es sehr streng und sollte bei empfindlicher Haut vorsichtig angewendet werden.
Ich hatte zunächst die Befürchtung, dass der Geruch zu lang anhalten und nicht verfliegen würde, daher habe ich die Lotion vor der Anwendung auf dem Handrücken getestet und wurde durchaus positiv überrascht - bereits nach 15 Sekunden war der Geruch gänzlich entfleucht. ^^


Die Lotion selbst vertrage ich gut. Sie hinterlässt ein kühlendes Gefühl auf der Haut und brennt nicht. Einen verbessernden Effekt konnte ich nach den Testwochen jedoch nicht feststellen. Haare eingewachsen sind mir jedoch auch nicht. :)


Step 3 und 4

(Da die Tuben identisch sind, gibt es von den Produkten insgesamt nur ein Produktbild :))
v.l.n.r.: Comforting Peach Milk, Cooling Orange Gel Die Comforting Peach Milk pflegt die Haut durch Aprikosenkernöl, Pfirsichextrakten und Sheabutter, schützt sie mit Vitamin E und hält sie jung.
Sie ist besonders auf die Bedürfnisse trockener Haut abgestimmt und besitzt einen leichten Shimmereffekt.


Die Milk kann täglich nach dem Duschen oder Baden auf trockener Haut oder im Winter angewendet werden.


Als ich die Creme zum ersten Mal verwendet habe, habe ich von meinem Freund gleich ein nettes Kompliment bekommen: "Ist das die Bodylotion? Riecht wirklich gut." Ist er nicht aufmerksam? :)


Tatsächlich riecht die Creme einfach wunderbar. Leicht süßlich, aber dennoch frisch und dezent nach Pfirsich. Die Shimmerpartikel sind so fein, dass sie nur als ein Hauch auf der Haut liegen. Im Sonnenlicht aber lassen sie die Haut wunderbar frisch aussehen, ohne dass sie glitzert.


Auch ist sie sehr ergebig, lässt sie sich gut verteilen, zieht sofort ein und hinterlässt keinen fettigen Film auf der Haut. Somit ist sie auch für den Sommer geeignet.


Das
Cooling Orange Gel soll normale Haut beruhigen, sie erfrischen und mit Jojobaöl und Aloe Vera intensiv pflegen. Vitamin E schützt die Haut und hält sie jung.
Orange und Minze zeichnen seinen Duft aus und verleihen ihm die angenehme Frische.


Das Gel ist der Milk vom Geruch her ziemlich ähnlich; ich muss mich anstrengen, einen Unterschied auszumachen. Gegenüber der Milch ist es ein wenig frischer und riecht doch eher nach Orange.

Die Konsistenz ist angenehm, sehr frisch auf der Haut, leicht zu verteilen und schnelleinziehend. Ich habe oft das Problem, dass Gele auf meiner Haut als klebriger Film zurückbleiben, dies ist bei dem Orange Gel nicht der Fall.
Durch den Frische-Effekt ist das Gel ideal für den Sommer.

Allerdings würde ich nur eines der beiden Produkte nachkaufen und mit ein wenig mehr Reichhaltigkeit die Milch wählen.


Gewinnspiel

Da ich mich ungern beschenken lasse, ohne an die zu denken, denen ich das zu verdanken habe (euch! :)), könnt ihr nun gewinnen und ebenfalls testen.

Zusammen mit Senzera und True Fruits (KLICK) verlose ich

als Hauptpreise (1. und 2. Preis)

2 Senzera Vitamin Pakete bestehend aus:
  • je 2 der Originalprodukte (Scrub + Milk oder Scrub + Gel)
  • 2 True Fruit Smoothies
sowie je
  • 1 Sugaring-Gutschein, einzulösen in einem der Senzera Studios
und als 3. - 5. Preis nochmals

3 Vitaminpakete


Teilnahmebedingungen


1. Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein oder mir das Einverständnis eurer Eltern vorlegen können, dass ihr eure Adresse weitergeben und an der Verlosung teilnehmen dürft.

2.
Teilnahmemöglichkeiten:

I. Berichtet auf eurem Blog oder Youtube über das Gewinnspiel und verlinkt diesen Post. Ihr erhaltet 2 Lose im Lostopf!

ODER

II. Twittert

Ich möchte eines von 5 Vitaminpaketen bei @Schminkmaedchen gewinnen: http://bit.ly/ctEkdn Besucht ihren Blog und macht doch auch mit!

und erhaltet ebenfalls 2 Lose.

ODER

III.
Beantwortet folgende Frage:

Wie viele Senzera Studios gibt es in Deutschland?

richtig und erhaltet so 1 Los.

3. Schreibt
eine Mail an:

Gewinnspiel.Schminkmaedchen@gmail.com
(und bitte nur an diese Mail! ;))

und nennt mir darin, mit welcher Teilnahmemöglichkeit ihr teilnehmt und je nach Teilnahmebedingung die erforderlichen Daten (Link zum Blogpos, Twittername, Lösungsantwort).
Wichtig:

* Einsendeschluss ist der 13.05.2010 23:59 Uhr.

* Die Gewinnerinnen werden per Random.org ermittelt.

* Ihr müsst euch für eine Teilnahmemöglichkeit entscheiden und könnt entweder zwei oder ein Los/e damit in den Lostopf schicken!

*
Nur wer alle Teilnahmebedinungen richtig erfüllt kommt ins Löstopfchen! Bitte schreibt daher KEINE Kommentare, sondern nur an die angegebene Mailadresse. Nur was dort vollständig ankommt, wird am Ende auch gewertet. So fällt mir hinterher das Auswerten leichter. :)

* Im Falle eines Gewinns leite ich eure Adressen an Senzera weiter. (Die Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben, sondern nur intern zum Zwecke des Gewinnspiels genutzt.) Die Päckchen werden dann direkt von Senzera an euch geschickt. Bitte macht nur mit, wenn ihr damit einverstanden seid!

Ich würde mich sehr freuen, wenn viele von euch mitmachen, wünsche allen ganz viel Glück und halte die Däumchen! :)

Liebe Grüße ♡

Sonntag, 25. April 2010

Gewinnspielauflösung: Die Gewinnerinnen der Beautyblender stehen fest!

Eingestellt von Schminkmädchen um 18:53 5 Schminkbotschaften Links zu diesem Post
Hallo, meine Lieben!

Entschuldigt bitte, dass ihr so lang warten musstet, aber eure zahlreichen Einsendungen waren ein ganz schönes (vor allem schönes! Lieben Dank für eure Einsendungen!) Stückchen Arbeit.

Jetzt sind jedoch die Gewinnerinnen ermittelt; Janine war eure persönliche Glücksfee und hat mit ihrem geschickten Händchen zielsicher die zwei Mädels ermittelt, die sich über die Beauty Blender (KLICK) freuen können:


♡ Herzlichen Glückwunsch, ihr zwei! ♡

Meldet euch bitte per Mail bei mir oder Janine und fordert euren Gewinn ein. :) Eure Adressen gebe ich dann im Rahmen des Gewinnspiels an Janine weiter, die die Päckchen mit euren Gewinnen auf die Reise schicken wird.


Lieben Dank noch mal an Janine, dass sie die Sachen zur Verfügung gestellt hat!

Wer keinen Blender gewonnen hat, kann ihn bei Janine günstig im Shop bekommen: KLICK

Mit dem
Code: Schminkmaedchen

erhaltet ihr bis auf Weiteres 5% Rabatt auf die Blender (ab einem Warenwert von 20 Euro).

Ihr anderen braucht nicht traurig sein, das nächste Gewinnspiel startet in Kürze!

Habt einen schönen sonnigen Abend!

Liebe Grüße ♡

Dienstag, 6. April 2010

Haul & Swatches: MAC Liberty of London

Eingestellt von Schminkmädchen um 17:51 35 Schminkbotschaften Links zu diesem Post
Hallo, meine Lieben!

Ist die Verpackung der Liberty of London hübsch? Ja!
Habe ich einige Sachen nur der Verpackung wegen gekauft? Ja!

Bin ich deswegen ein Verpackungs-Junkie! Unbedingt!

:)

Hach, was soll ich sagen? Ich finde die bunten Vögelchen auf weißem Grund einfach wunderhübsch und habe wohl deswegen besonders ausgiebig bei der Liberty of London Kollektion zugeschlagen. Dazu kommt, dass mir die Farben besonders gut gefallen haben und sie sich an einem Blasshäutchen wie mir sehr gut machen. Aber genug der Rechtfertigung - ins Körbchen durften:

Blushes - 23 Euro
v.o.n.u.: Blush Dirty Plum (permanent), Blush Prim & Proper
Swatches
v.o.n.u.: Dirty Plum, Prim & Proper
Dirty Plum macht seinem Namen alle Ehre und ist vom Farbton her ein recht kühler, schmutzig-grauer Pflaumeton mit starker Pigmentierung. Beim Griff ins Töpfchen ist daher Vorsicht geboten! Am besten trägt man ihn mit einem Stippling-Brush (Stinktier-Pinsel, z. B. dem MAC 187 oder dem Zoeva 125) auf und streicht nur einmal mit wenig Druck über die Puderfläche. Aufgrund der hohen Deckkraft eignet sich die "schmutzige Pflaume" auch prima als Lidschatten.
So eine schöne Farbe! Etwas Ähnliches hatte ich bisher noch gar nicht und ich bin wirklich gespannt, wie sich der kühle bräunlich-aschige Ton an mir macht. Ich habe auch gelesen, dass er bei manchen leicht pflaumig herauskommt. Spannend!

Beautypowder - 27 Euro
Shell Pearl
Auf den Beautypowder war ich sehr gespannt, da ich fürchtete, er wäre selbst für mich Schneewittchen zu hell. Im Töpfchen wirkt er jedoch farbintensiver als gedacht und ist ein wunderschöner korallig-peachiger Shimmerton. Für alle Hauttypen, die über NC/NW 15 max. 20 hinausgehen, wird er jedoch nicht als Blush herhalten können, sondern ein reiner Highlighter sein.

Bags
Small 26 Euro/Large 33 Euro
Die Bags sind im gleichen Design wie der Rest der Kollektion gehalten. Da ich bisher keine MAC Schminktäschchen besitze und auch nichts anderes Vorzeigbares in der Größe habe, habe ich mir beide bestellt.
Die kleinere der beiden ist die ideale Pinseltasche. Ich lagere meine (MAC) Pinsel bisher lose in einem Plastikeinleger meines Schminktischs, da ich sie ungern stehend irgendwo herumstehen habe. Ab jetzt finden sie also in dem Liberty of London Täschchen ihren Platz. :)

Beide Bags haben keine weitere Innentasche, besitzen am Reißverschluss eine zweifarbige Blume (die eine Seite blau, die andere rot) und verwendet wurde ein abwaschbares Material. Aus was genau sie bestehen, habe ich bisher noch nicht herausfinden können. Der Innenteil der Tasche ist durch eine gemusterte Absetzung unterbrochen:
Lippenstifte - 19 Euro
v.o.n.u.: Peachstock, Blooming Lovely, Ever Hip
Peachstock
Ein recht merwürdiger Ton; eine Mischung aus Ocker und Orange. Da ich ihn mir nicht an mir vorstellen kann, schicke ich ihn zurück.

Blooming Lovely
So hatte ich mir den Lavender Whip eigentlich vorgestellt, der ziemlich beerig auf meinen Lippen wirkt. Der Blooming Lovely ist ein kühler Lavendel-Ton ohne jeglichen Rosé-Einschlag. Durch das Amplified Creme Finish deckt er die eigene Lippenfarbe gut ab.

Ever Hip
Den Ever Hip hatte ich mir weniger korallig-knallig, als milchig apricotfarben gedacht. Er wirkt im Kontrast zu meiner blassen Haut sehr intensiv, beißt sich aber nicht und ist auch nicht zu grell. Trotzdem wird er sich im Alltag beweisen müssen, sonst darf er sich nicht weiter häuslich einrichten. :)

Lipglasse - 17,50 Euro
v.o.n.u.: English Accents, Perennial High Style, Frankly Fresh
English Accents
Ein hübscher kühler Roséton mit Fliedereinschlag. Man könnte meinen, er ist auf den Blooming Lovely Lippenstift abgestimmt, obwohl er im direkten Vergleich deutlich mehr ins Rosé geht. Er ist gut deckend und nimmt die eigene Lippenfarbe daher komplett unter sich zurück.

Perennial High Style
Ein milchig koralliger, semi-deckender Ton. Auch er wirkt, als orientiere er sich an einem Lippenstift aus der Kollektion, dem Ever Hip. Ich kann mir die beiden sehr gut in Kombination vorstellen.

Frankly Fresh
Ein leicht apricot-stichiger bräunlich-karamelliger Ton mit ganz feinen Shimmerpartikeln. Da ich noch auf eine zweite Liferung warte, die ich komplett behalten werde, geht der Lipglass auf dem Foto erst einmal unangetastet zurück - daher gibt es leider keinen Swatch.

Swatches
v.l.n.r.u.o.n.u.: English Accents, Perennial High Style
Blooming Lovely, English Accents, Ever Hip, Perennial High Style


Lidschatten - 17,50 Euro
Dames Desire
Dames Desire ist ein Repromote aus der Dame Edna LE von 2008. Das Lila hat einen relativ neutralen Grundton, der nur einen Hauch mehr ins Warme geht. Die lichtreflektierenden blauen Shimmerpartikel machen ihn bei direktem Lichteinfall jedoch deutlich kühler.
So, ihr Lieben, das waren also meine neuerworbenen Schätze. Jetzt interessiert mich natürlich brennend, was ihr euch aus der Kollektion gekauft habt und mit was ihr die z. T. eigenwilligen Farben kombiniert. :)

Liebe Grüße ♡

Donnerstag, 1. April 2010

MNY ab April neu bei DM und Budni

Eingestellt von Schminkmädchen um 05:55 10 Schminkbotschaften Links zu diesem Post
Hallo, meine Lieben!

Ab Ende April/Anfang Mai wird es bei DM und Budni "kreativ, intensiv, aufregend und wagemutig" - mit der neuen Trend-Marke MNY (Maybelline New York) aus New York.

Die Produkte orientieren sich an den neusten Trends, versprechen viel Farbe und das zu günstigsten Drogeriepreisen. Keines von ihnen soll mehr als 3 Euro kosten, viele von ihnen werden für unter 2 Euro erhältlich sein. MNY wird es weltweit geben, zuerst in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Italien.
MNY verrieten auf Facebook außerdem, dass es auch limitierte Editionen geben wird.

Hier die ersten Bilder (Bildquelle: MNY)

Lippen


Augen

Wangen
Nägel
Ich bin sehr positiv überrascht von den ersten Bildern, der Farbvielfalt, vor allem aber von dem Design der Produkte (Verpackungsjunkie! ;)). Besonders gespannt bin ich auf die Lipglosse, die auf den ersten Blick wie eine Limited Edition von MAC wirken, sehen sich Form und Verpackung doch zunächst verdächtig ähnlich. Auch die Farben sprechen mich hier sehr an, sodass ich den einen oder anderen Blick riskieren werde. Auch freue ich mich auf die Blushes, die Eyeliner und natürlich die Lacke, auf deren Qualität ich sehr gespannt bin.

Worauf freut ihr euch?

Um keine Neuigkeit zu verpassen, folgt MNY hier:

Homepage
Facebook
Twitter

Liebe Grüße

Sonntag, 28. März 2010

Dupes: MAC Solar White und Vellum

Eingestellt von Schminkmädchen um 10:10 11 Schminkbotschaften Links zu diesem Post
Hallo, meine Lieben!

Ich habe noch mehr MAC Dupes bei Kiko entdeckt. Von dem Solar White Dupe erzählte ich ja bereits, damals habe ich jedoch keinen Vergleichsswatch angebracht und bin ihn euch bis heute schuldig geblieben.

Zuerst aber

Die Fakten

Preis
MAC Solar White: (limitiert, nicht mehr erhältlich) 16,50 Euro
KIKO Nr. 54: 4,50 Euro
Inhalt
MAC Solar White: 1,5 g
KIKO Nr. 54: 3 g

Optik
MAC Solar White: Duochromer, im Töpfchen rosé-golden wirkender Ton
KIKO Nr. 54: Zartgelber Goldton

Textur/Finish
MAC Solar White: Relativ fest, aber geschmeidig. Mittelstark pigmentiert (Frost Finish)
KIKO Nr. 54: Sehr weich, butterig, aber auch krümelig/staubig

(v.l.n.r.: MAC Solar White, Kiko Nr. 54)

Fazit
Der Solar White und Nr. 56 von Kiko sind einander vom Farbton her so ähnlich, dass man höchstens beim ganz genauen Hinsehen meint einen Unterschied zu erkennen. Lediglich im Auftrag sind sie unterschiedlich: der Kiko Lidschatten ist deutlich pudriger, sodass man automatisch mehr Produkt aufträgt und den feinen Staub (Fallout) abnehmen muss. Mit 4,50 Euro ist er in Relation zum nur noch sehr schwer zu bekommenden MAC Original jedoch noch immer wesentlich günstiger. Wer keinen Solar White mehr ergattern konnte, sollte ihn sich daher unbedingt ansehen.

Ja, und dann gibt es da ja auch noch den Vellum Dupe mit dem Kiko Eyeshadow Nr. 56:

Die Fakten


Preis
MAC Vellum: 16,50 Euro
KIKO Nr. 56: 3 Euro (?)

Inhalt
MAC Vellum: 1,5 g
KIKO Nr. 56: 3 g

Optik
MAC Vellum: Duochromer Ton mit weißer Basis und blau-violetter Changierung
KIKO Nr. 56: Duochromer Ton mit weißer Basis und blau-violetter Changierung

Textur/Finish
MAC Vellum: Feste Konsistenz, mittelstark pigmentiert (Frost Finish)
KIKO Nr. 56: Sehr weich, butterig, aber auch krümelig/staubig

v.l.n.r.: MAC Vellum, Kiko Nr. 56)
Fazit
Auch diese beiden Töne sind einander so ähnlich, dass sie Zwillingsbruder und -Schwester sind. Sie unterscheiden sich ebenfalls nur in der Textur, der Farbunterschied ist nur minimal. Wer keine 16,50 Euro für das Original ausgeben möchte, findet hier auf jeden Fall eine günstige Alternative.

Liebe Grüße ♡
Related Posts with Thumbnails

Senzera Cosmetics: Review und großes Gewinnspiel

Hallo, meine Lieben!

Ich habe von Senzera ein paar Produkte zugesendet bekommen, die ich in den letzten Wochen ausgiebig getestet habe.

Senzera ist die erste und einzige Waxing-Studiokette in Deutschland. Weitere Infos und alle Studios findet ihr auf der Homepage: KLICK
Einen Überblick über alle Leistungen und Preise findet ihr außerdem hier: KLICK

Nun aber zu den Produkten (alle vorgestellten Produkte sowie Gutscheine könnt ihr im Online Shop bestellen: KLICK) und meinem Päckchen. So kam es bei mir an:


Es beinhaltete die 4 Hauptprodukte (Steps 1 - 3) in Originalgröße:

Step 1: Bodylicious Orange Scrub (200 ml)
Step 2: Lotion against ingrown Hair (75 ml)
Step 3: Comforting Peach Milk & Cooling Orange Gel

sowie einen Gutschein über eine "Bloggerbehandlung" und somit eine Behandlung zur Wahl aus dem gesamten Senzera-Sortiment. (Ich schwanke noch zwischen zwei Behandlungen. Sobald ich mich entschieden habe, lasse ich es euch wissen. :))


Dazu passend eine formschöne Tasche aus robustem Material. Leider roch sie nach dem ersten Auspacken sehr streng und auch nach Tagen des Auslüftens haftet noch immer der "chemische" Geruch an ihr. Somit ist sie nicht wirklich gebrauchsfähig. :(


Doch nun zu den Produkten ...


Der Test


Ich habe die Produkte nicht im Speziellen auf ihren Effekt hin getestet und sie oftmals (bis auf Step 2) außerhalb einer Rasur am gesamten Körper angewendet. Wer sich also einen Bericht wünscht, indem besonders auf die Erfolge im Zusammenhang mit Rasuren eingegangen wird, der wird mit dieser Review leider enttäuscht.


Die Optik

Die Produkte sind einheitlich in einem sommerlichen Orange gehalten. Bis auf die Lotion gegen einwachsende Haare (Step 2) besitzen die restlichen 3 Produkte einen Hygieneverschluss. Beim Schließen wird durch die Öffnung ein Rest Produkt ausgegeben, der hygienisch abgenommen werden kann, ohne dass die Finger mit dem Produkt in der Tube in Berührung kommen. Der Deckel kann so jederzeit sauber und trocken gehalten und desinfiziert werden.
Die Lotion besitzt einen Pumpverschluss aus Hartplastik. Auch er lässt sich sehr gut handhaben. Da das Produkt im Inneren sehr dünnflüssig ist, kommt man auch nicht in Versuchung mit den Fingern nachzufassen, sodass auch hier wieder hygienisch gearbeitet wird. Step 1 & 2 Bei Step 1
handelt es sich um ein feinkörniges Bodypeeling mit Zuckerpartikeln, das die Haut während der Anwendung sanft von toten Hautschüppchen befreien, sie glätten und ihr eine tolle Ausstrahlung schenken soll.


Angereichert mit feuchtigkeitsspendenden Pflegeextrakten aus Aloe Vera, Urea und Orange kann es dreimal wöchentlich auf die angefeuchtete Haut aufgetragen und mit Kreisbewegungen einmassiert werden. Anschließend die Haut gründlich abspülen!

Die Konsistenz ist angenehm dickflüssig, leicht zu verteilen und die Zuckerpartikel sind weder zu grob, noch zu fein und erzielen den gewünschten Peelingeffekt.
Das Peeling riecht sehr angenehm, süßlich-frisch und leicht nach Orange, und ist auf die beiden Produkte in Step 3 abgestimmt, die einen ähnlichen Duft auf der Haut hinterlassen.

Ich habe das Peeling 2 - 3 x pro Woche unter der Dusche angewendet und damit besonders meine Arme bedacht, die von Natur mit Reibeisenhaut gestraft sind. Ich habe das Gefühl, dass die Pünktchen dadurch ein wenig ebenmäßiger geworden und auch nicht mehr so stark gerötet sind, wie es manches Mal der Fall ist. Somit bin ich mit dem Effekt mehr als zufrieden. :)


Step 2

Die Lotion against ingrown hair besteht aus Alkohol, Fruchtsäuren und einem Antiseptikum.

Es soll Körperstellen mit eingewachsenen Haaren desinfizieren, sie in kürzester Zeit an die Oberfläche treten lassen und Entzündungen vorbeugen.


Die Lotion wird auf ein Wattepad aufgetragen und punktuell bis zu zweimal wöchentlich angewendet.


Den Begriff Lotion finde ich für dieses Produkt gänzlich ungeeignet. Eher ist es aufgrund seiner wasserähnlichen Konsistenz mit einem Tonic gleichzusetzen.
Aufgrund des Alkohols und des Antiseptikums riecht es sehr streng und sollte bei empfindlicher Haut vorsichtig angewendet werden.
Ich hatte zunächst die Befürchtung, dass der Geruch zu lang anhalten und nicht verfliegen würde, daher habe ich die Lotion vor der Anwendung auf dem Handrücken getestet und wurde durchaus positiv überrascht - bereits nach 15 Sekunden war der Geruch gänzlich entfleucht. ^^


Die Lotion selbst vertrage ich gut. Sie hinterlässt ein kühlendes Gefühl auf der Haut und brennt nicht. Einen verbessernden Effekt konnte ich nach den Testwochen jedoch nicht feststellen. Haare eingewachsen sind mir jedoch auch nicht. :)


Step 3 und 4

(Da die Tuben identisch sind, gibt es von den Produkten insgesamt nur ein Produktbild :))
v.l.n.r.: Comforting Peach Milk, Cooling Orange Gel Die Comforting Peach Milk pflegt die Haut durch Aprikosenkernöl, Pfirsichextrakten und Sheabutter, schützt sie mit Vitamin E und hält sie jung.
Sie ist besonders auf die Bedürfnisse trockener Haut abgestimmt und besitzt einen leichten Shimmereffekt.


Die Milk kann täglich nach dem Duschen oder Baden auf trockener Haut oder im Winter angewendet werden.


Als ich die Creme zum ersten Mal verwendet habe, habe ich von meinem Freund gleich ein nettes Kompliment bekommen: "Ist das die Bodylotion? Riecht wirklich gut." Ist er nicht aufmerksam? :)


Tatsächlich riecht die Creme einfach wunderbar. Leicht süßlich, aber dennoch frisch und dezent nach Pfirsich. Die Shimmerpartikel sind so fein, dass sie nur als ein Hauch auf der Haut liegen. Im Sonnenlicht aber lassen sie die Haut wunderbar frisch aussehen, ohne dass sie glitzert.


Auch ist sie sehr ergebig, lässt sie sich gut verteilen, zieht sofort ein und hinterlässt keinen fettigen Film auf der Haut. Somit ist sie auch für den Sommer geeignet.


Das
Cooling Orange Gel soll normale Haut beruhigen, sie erfrischen und mit Jojobaöl und Aloe Vera intensiv pflegen. Vitamin E schützt die Haut und hält sie jung.
Orange und Minze zeichnen seinen Duft aus und verleihen ihm die angenehme Frische.


Das Gel ist der Milk vom Geruch her ziemlich ähnlich; ich muss mich anstrengen, einen Unterschied auszumachen. Gegenüber der Milch ist es ein wenig frischer und riecht doch eher nach Orange.

Die Konsistenz ist angenehm, sehr frisch auf der Haut, leicht zu verteilen und schnelleinziehend. Ich habe oft das Problem, dass Gele auf meiner Haut als klebriger Film zurückbleiben, dies ist bei dem Orange Gel nicht der Fall.
Durch den Frische-Effekt ist das Gel ideal für den Sommer.

Allerdings würde ich nur eines der beiden Produkte nachkaufen und mit ein wenig mehr Reichhaltigkeit die Milch wählen.


Gewinnspiel

Da ich mich ungern beschenken lasse, ohne an die zu denken, denen ich das zu verdanken habe (euch! :)), könnt ihr nun gewinnen und ebenfalls testen.

Zusammen mit Senzera und True Fruits (KLICK) verlose ich

als Hauptpreise (1. und 2. Preis)

2 Senzera Vitamin Pakete bestehend aus:
  • je 2 der Originalprodukte (Scrub + Milk oder Scrub + Gel)
  • 2 True Fruit Smoothies
sowie je
  • 1 Sugaring-Gutschein, einzulösen in einem der Senzera Studios
und als 3. - 5. Preis nochmals

3 Vitaminpakete


Teilnahmebedingungen


1. Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein oder mir das Einverständnis eurer Eltern vorlegen können, dass ihr eure Adresse weitergeben und an der Verlosung teilnehmen dürft.

2.
Teilnahmemöglichkeiten:

I. Berichtet auf eurem Blog oder Youtube über das Gewinnspiel und verlinkt diesen Post. Ihr erhaltet 2 Lose im Lostopf!

ODER

II. Twittert

Ich möchte eines von 5 Vitaminpaketen bei @Schminkmaedchen gewinnen: http://bit.ly/ctEkdn Besucht ihren Blog und macht doch auch mit!

und erhaltet ebenfalls 2 Lose.

ODER

III.
Beantwortet folgende Frage:

Wie viele Senzera Studios gibt es in Deutschland?

richtig und erhaltet so 1 Los.

3. Schreibt
eine Mail an:

Gewinnspiel.Schminkmaedchen@gmail.com
(und bitte nur an diese Mail! ;))

und nennt mir darin, mit welcher Teilnahmemöglichkeit ihr teilnehmt und je nach Teilnahmebedingung die erforderlichen Daten (Link zum Blogpos, Twittername, Lösungsantwort).
Wichtig:

* Einsendeschluss ist der 13.05.2010 23:59 Uhr.

* Die Gewinnerinnen werden per Random.org ermittelt.

* Ihr müsst euch für eine Teilnahmemöglichkeit entscheiden und könnt entweder zwei oder ein Los/e damit in den Lostopf schicken!

*
Nur wer alle Teilnahmebedinungen richtig erfüllt kommt ins Löstopfchen! Bitte schreibt daher KEINE Kommentare, sondern nur an die angegebene Mailadresse. Nur was dort vollständig ankommt, wird am Ende auch gewertet. So fällt mir hinterher das Auswerten leichter. :)

* Im Falle eines Gewinns leite ich eure Adressen an Senzera weiter. (Die Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben, sondern nur intern zum Zwecke des Gewinnspiels genutzt.) Die Päckchen werden dann direkt von Senzera an euch geschickt. Bitte macht nur mit, wenn ihr damit einverstanden seid!

Ich würde mich sehr freuen, wenn viele von euch mitmachen, wünsche allen ganz viel Glück und halte die Däumchen! :)

Liebe Grüße ♡

Gewinnspielauflösung: Die Gewinnerinnen der Beautyblender stehen fest!

Hallo, meine Lieben!

Entschuldigt bitte, dass ihr so lang warten musstet, aber eure zahlreichen Einsendungen waren ein ganz schönes (vor allem schönes! Lieben Dank für eure Einsendungen!) Stückchen Arbeit.

Jetzt sind jedoch die Gewinnerinnen ermittelt; Janine war eure persönliche Glücksfee und hat mit ihrem geschickten Händchen zielsicher die zwei Mädels ermittelt, die sich über die Beauty Blender (KLICK) freuen können:


♡ Herzlichen Glückwunsch, ihr zwei! ♡

Meldet euch bitte per Mail bei mir oder Janine und fordert euren Gewinn ein. :) Eure Adressen gebe ich dann im Rahmen des Gewinnspiels an Janine weiter, die die Päckchen mit euren Gewinnen auf die Reise schicken wird.


Lieben Dank noch mal an Janine, dass sie die Sachen zur Verfügung gestellt hat!

Wer keinen Blender gewonnen hat, kann ihn bei Janine günstig im Shop bekommen: KLICK

Mit dem
Code: Schminkmaedchen

erhaltet ihr bis auf Weiteres 5% Rabatt auf die Blender (ab einem Warenwert von 20 Euro).

Ihr anderen braucht nicht traurig sein, das nächste Gewinnspiel startet in Kürze!

Habt einen schönen sonnigen Abend!

Liebe Grüße ♡

Haul & Swatches: MAC Liberty of London

Hallo, meine Lieben!

Ist die Verpackung der Liberty of London hübsch? Ja!
Habe ich einige Sachen nur der Verpackung wegen gekauft? Ja!

Bin ich deswegen ein Verpackungs-Junkie! Unbedingt!

:)

Hach, was soll ich sagen? Ich finde die bunten Vögelchen auf weißem Grund einfach wunderhübsch und habe wohl deswegen besonders ausgiebig bei der Liberty of London Kollektion zugeschlagen. Dazu kommt, dass mir die Farben besonders gut gefallen haben und sie sich an einem Blasshäutchen wie mir sehr gut machen. Aber genug der Rechtfertigung - ins Körbchen durften:

Blushes - 23 Euro
v.o.n.u.: Blush Dirty Plum (permanent), Blush Prim & Proper
Swatches
v.o.n.u.: Dirty Plum, Prim & Proper
Dirty Plum macht seinem Namen alle Ehre und ist vom Farbton her ein recht kühler, schmutzig-grauer Pflaumeton mit starker Pigmentierung. Beim Griff ins Töpfchen ist daher Vorsicht geboten! Am besten trägt man ihn mit einem Stippling-Brush (Stinktier-Pinsel, z. B. dem MAC 187 oder dem Zoeva 125) auf und streicht nur einmal mit wenig Druck über die Puderfläche. Aufgrund der hohen Deckkraft eignet sich die "schmutzige Pflaume" auch prima als Lidschatten.
So eine schöne Farbe! Etwas Ähnliches hatte ich bisher noch gar nicht und ich bin wirklich gespannt, wie sich der kühle bräunlich-aschige Ton an mir macht. Ich habe auch gelesen, dass er bei manchen leicht pflaumig herauskommt. Spannend!

Beautypowder - 27 Euro
Shell Pearl
Auf den Beautypowder war ich sehr gespannt, da ich fürchtete, er wäre selbst für mich Schneewittchen zu hell. Im Töpfchen wirkt er jedoch farbintensiver als gedacht und ist ein wunderschöner korallig-peachiger Shimmerton. Für alle Hauttypen, die über NC/NW 15 max. 20 hinausgehen, wird er jedoch nicht als Blush herhalten können, sondern ein reiner Highlighter sein.

Bags
Small 26 Euro/Large 33 Euro
Die Bags sind im gleichen Design wie der Rest der Kollektion gehalten. Da ich bisher keine MAC Schminktäschchen besitze und auch nichts anderes Vorzeigbares in der Größe habe, habe ich mir beide bestellt.
Die kleinere der beiden ist die ideale Pinseltasche. Ich lagere meine (MAC) Pinsel bisher lose in einem Plastikeinleger meines Schminktischs, da ich sie ungern stehend irgendwo herumstehen habe. Ab jetzt finden sie also in dem Liberty of London Täschchen ihren Platz. :)

Beide Bags haben keine weitere Innentasche, besitzen am Reißverschluss eine zweifarbige Blume (die eine Seite blau, die andere rot) und verwendet wurde ein abwaschbares Material. Aus was genau sie bestehen, habe ich bisher noch nicht herausfinden können. Der Innenteil der Tasche ist durch eine gemusterte Absetzung unterbrochen:
Lippenstifte - 19 Euro
v.o.n.u.: Peachstock, Blooming Lovely, Ever Hip
Peachstock
Ein recht merwürdiger Ton; eine Mischung aus Ocker und Orange. Da ich ihn mir nicht an mir vorstellen kann, schicke ich ihn zurück.

Blooming Lovely
So hatte ich mir den Lavender Whip eigentlich vorgestellt, der ziemlich beerig auf meinen Lippen wirkt. Der Blooming Lovely ist ein kühler Lavendel-Ton ohne jeglichen Rosé-Einschlag. Durch das Amplified Creme Finish deckt er die eigene Lippenfarbe gut ab.

Ever Hip
Den Ever Hip hatte ich mir weniger korallig-knallig, als milchig apricotfarben gedacht. Er wirkt im Kontrast zu meiner blassen Haut sehr intensiv, beißt sich aber nicht und ist auch nicht zu grell. Trotzdem wird er sich im Alltag beweisen müssen, sonst darf er sich nicht weiter häuslich einrichten. :)

Lipglasse - 17,50 Euro
v.o.n.u.: English Accents, Perennial High Style, Frankly Fresh
English Accents
Ein hübscher kühler Roséton mit Fliedereinschlag. Man könnte meinen, er ist auf den Blooming Lovely Lippenstift abgestimmt, obwohl er im direkten Vergleich deutlich mehr ins Rosé geht. Er ist gut deckend und nimmt die eigene Lippenfarbe daher komplett unter sich zurück.

Perennial High Style
Ein milchig koralliger, semi-deckender Ton. Auch er wirkt, als orientiere er sich an einem Lippenstift aus der Kollektion, dem Ever Hip. Ich kann mir die beiden sehr gut in Kombination vorstellen.

Frankly Fresh
Ein leicht apricot-stichiger bräunlich-karamelliger Ton mit ganz feinen Shimmerpartikeln. Da ich noch auf eine zweite Liferung warte, die ich komplett behalten werde, geht der Lipglass auf dem Foto erst einmal unangetastet zurück - daher gibt es leider keinen Swatch.

Swatches
v.l.n.r.u.o.n.u.: English Accents, Perennial High Style
Blooming Lovely, English Accents, Ever Hip, Perennial High Style


Lidschatten - 17,50 Euro
Dames Desire
Dames Desire ist ein Repromote aus der Dame Edna LE von 2008. Das Lila hat einen relativ neutralen Grundton, der nur einen Hauch mehr ins Warme geht. Die lichtreflektierenden blauen Shimmerpartikel machen ihn bei direktem Lichteinfall jedoch deutlich kühler.
So, ihr Lieben, das waren also meine neuerworbenen Schätze. Jetzt interessiert mich natürlich brennend, was ihr euch aus der Kollektion gekauft habt und mit was ihr die z. T. eigenwilligen Farben kombiniert. :)

Liebe Grüße ♡

MNY ab April neu bei DM und Budni

Hallo, meine Lieben!

Ab Ende April/Anfang Mai wird es bei DM und Budni "kreativ, intensiv, aufregend und wagemutig" - mit der neuen Trend-Marke MNY (Maybelline New York) aus New York.

Die Produkte orientieren sich an den neusten Trends, versprechen viel Farbe und das zu günstigsten Drogeriepreisen. Keines von ihnen soll mehr als 3 Euro kosten, viele von ihnen werden für unter 2 Euro erhältlich sein. MNY wird es weltweit geben, zuerst in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Italien.
MNY verrieten auf Facebook außerdem, dass es auch limitierte Editionen geben wird.

Hier die ersten Bilder (Bildquelle: MNY)

Lippen


Augen

Wangen
Nägel
Ich bin sehr positiv überrascht von den ersten Bildern, der Farbvielfalt, vor allem aber von dem Design der Produkte (Verpackungsjunkie! ;)). Besonders gespannt bin ich auf die Lipglosse, die auf den ersten Blick wie eine Limited Edition von MAC wirken, sehen sich Form und Verpackung doch zunächst verdächtig ähnlich. Auch die Farben sprechen mich hier sehr an, sodass ich den einen oder anderen Blick riskieren werde. Auch freue ich mich auf die Blushes, die Eyeliner und natürlich die Lacke, auf deren Qualität ich sehr gespannt bin.

Worauf freut ihr euch?

Um keine Neuigkeit zu verpassen, folgt MNY hier:

Homepage
Facebook
Twitter

Liebe Grüße

Dupes: MAC Solar White und Vellum

Hallo, meine Lieben!

Ich habe noch mehr MAC Dupes bei Kiko entdeckt. Von dem Solar White Dupe erzählte ich ja bereits, damals habe ich jedoch keinen Vergleichsswatch angebracht und bin ihn euch bis heute schuldig geblieben.

Zuerst aber

Die Fakten

Preis
MAC Solar White: (limitiert, nicht mehr erhältlich) 16,50 Euro
KIKO Nr. 54: 4,50 Euro
Inhalt
MAC Solar White: 1,5 g
KIKO Nr. 54: 3 g

Optik
MAC Solar White: Duochromer, im Töpfchen rosé-golden wirkender Ton
KIKO Nr. 54: Zartgelber Goldton

Textur/Finish
MAC Solar White: Relativ fest, aber geschmeidig. Mittelstark pigmentiert (Frost Finish)
KIKO Nr. 54: Sehr weich, butterig, aber auch krümelig/staubig

(v.l.n.r.: MAC Solar White, Kiko Nr. 54)

Fazit
Der Solar White und Nr. 56 von Kiko sind einander vom Farbton her so ähnlich, dass man höchstens beim ganz genauen Hinsehen meint einen Unterschied zu erkennen. Lediglich im Auftrag sind sie unterschiedlich: der Kiko Lidschatten ist deutlich pudriger, sodass man automatisch mehr Produkt aufträgt und den feinen Staub (Fallout) abnehmen muss. Mit 4,50 Euro ist er in Relation zum nur noch sehr schwer zu bekommenden MAC Original jedoch noch immer wesentlich günstiger. Wer keinen Solar White mehr ergattern konnte, sollte ihn sich daher unbedingt ansehen.

Ja, und dann gibt es da ja auch noch den Vellum Dupe mit dem Kiko Eyeshadow Nr. 56:

Die Fakten


Preis
MAC Vellum: 16,50 Euro
KIKO Nr. 56: 3 Euro (?)

Inhalt
MAC Vellum: 1,5 g
KIKO Nr. 56: 3 g

Optik
MAC Vellum: Duochromer Ton mit weißer Basis und blau-violetter Changierung
KIKO Nr. 56: Duochromer Ton mit weißer Basis und blau-violetter Changierung

Textur/Finish
MAC Vellum: Feste Konsistenz, mittelstark pigmentiert (Frost Finish)
KIKO Nr. 56: Sehr weich, butterig, aber auch krümelig/staubig

v.l.n.r.: MAC Vellum, Kiko Nr. 56)
Fazit
Auch diese beiden Töne sind einander so ähnlich, dass sie Zwillingsbruder und -Schwester sind. Sie unterscheiden sich ebenfalls nur in der Textur, der Farbunterschied ist nur minimal. Wer keine 16,50 Euro für das Original ausgeben möchte, findet hier auf jeden Fall eine günstige Alternative.

Liebe Grüße ♡

 

Schminkmädchen Copyright 2009 Sweet Cupcake Designed by Ipiet Templates Blogger Styles Image by Tadpole's Notez