Sonntag, 30. August 2009

NOTD: Nageldesign "Corsage" & Kurzreview U.M.A. Nailpainter

Eingestellt von Schminkmädchen um 17:30
Hallo, ihr Lieben!

Ich habe gestern mal ein wenig rumprobiert und ein kleines Nageldesign gepinselt. Leider war ich nach dem ersten Auftragen zu euphorisch und bin, noch bevor ich meinem Freund mein Werk zeigen konnte, natürlich planmäßig wo gegen gelaufen und konnte daraufhin alles wieder ablackieren. -.-
Da ich aber auf derlei Unfälle vorbereitet war (ganz typische Aktion von mir ^^), habe ich den "Neustart" ziemlich gefasst aufgenommen und gleich wieder von vorn angefangen. Herausgekommen ist Folgendes:

Basecoat: Nagelhärter von Magno Nails, Decklack: MAC Peppermint Patty (2 Coats), Überlack: Professional Nails Holographic Mint Nagellack (1 Coat; leider war keine Sonne da, somit sieht man vom Holo-Effekt nichts. :(), U.M.A. Tippainter in Schwarz

Ich bin mit dem Ergebnis allerdings noch nicht ganz zufrieden. Beim nächsten Mal werde ich weniger Punkte setzen (max. 5, eher nur 4), dann erkennt man die "Schnürung" noch besser.
Für den schwarzen Teil des Corsagen-Designs habe ich den Nail Art Pen von U.M.A. verwendet.
Er ist mit 2,95 Euro (bei 5 ml) gegenüber dem Nailpainter von Essence um einen Euro teurer, besitzt jedoch zusätzlich zu dem normalen, sehr feinen Pinselchen

eine Applikationsspitze:

Ich habe bisher nur den Pinsel verwendet, da ich mir vorstellen kann, dass man mit der Apllikationshilfe zu viel Farbe herausdrückt und somit dünne Linien nicht gelingen. Außerdem, bei meinen zwei linken Händen die ich manchmal habe, habe ich Angst, dass das Metall den lackierten Nagel zerkratzt. (Was nicht heißt, dass dem so ist. ^^)
Das Pinselchen ist aber wie gesagt sehr fein, ein wenig schmaler noch als die Borsten des Essence.

Ein Vergleich zwischen dem silbernen Essence Painter und dem U.M.A. Art Pen in Silber habe ich vorerst zurückgestellt, da sich die Produkte in Farbe und Deckkraft bereits in der Flasche deutlich unterscheiden. Wohingegen der Essence sehr deckend und metallisch ist, ist der U.M.A. transparent und besteht ausschließlich aus Glitter.
Der U.M.A. Nail Art Pen in Schwarz ist aber sehr opaque (also gut deckend), trocknet sehr schnell und besitzt einen angenehmen Glanz.
Auch in Sachen Haltbarkeit ist der Pen hervorragend: Er hält mindestens 4 Tage, ohne zu shippen, sich abzureiben oder zu verblassen.

Zu guter Letzt: Meine neuste Entdeckung sind übrigens Holo-Lacke aus Deutschland, zu denen es auch noch eine ausführliche Review sowie eine Shopvorstellung geben wird. Seid gespannt, ich bin wirklich sehr begeistert!
Habt einen schönen Start in die Woche!

Liebe Grüße

11 Schminkbotschaften on "NOTD: Nageldesign "Corsage" & Kurzreview U.M.A. Nailpainter"

Chinda-chan on 31. August 2009 um 11:42 hat gesagt…

Oh, sehr hübsch. :-)
Die Pen hab ich auch, die ist wirklich toll. *nick*

PaintMyWorld on 31. August 2009 um 12:21 hat gesagt…

Da hat sich der Neustart doch gelohnt, sieht nämlich prima aus!

Chrissi on 31. August 2009 um 13:29 hat gesagt…

Habe den in rot.

Vampirella on 31. August 2009 um 14:21 hat gesagt…

Wow, die Fingerfertigkeit würd ich nie an den Tag bekommen. *.*

*sWeeT CinDeReLLa* on 31. August 2009 um 17:43 hat gesagt…

nur mal so vorbeigekommen um dir eine wunderschöne woche zu wünschen!
machts gut und pass auf dich auf :*

Sternradio on 31. August 2009 um 18:57 hat gesagt…

das schaut richtig toll so mit der Schnürung :D

DiePueppy © on 31. August 2009 um 19:01 hat gesagt…

Wow, klasse! Sieht richtig toll aus!

Nici on 1. September 2009 um 00:05 hat gesagt…

ich hab den auch, krieg aber absolut nix hin damit -.- zum schreien!

Sahne on 2. September 2009 um 15:12 hat gesagt…

Ware heute einkaufen und habe mir direkt zwei Pens gekauft :)

Vielen Dank für die Anregung!

blusherine on 7. September 2009 um 10:33 hat gesagt…

oh, der creme de la femme ist so wunderhübsch!

Naildesign on 5. November 2010 um 09:35 hat gesagt…

Hallöle Schminkmädchen :-)

ich muß sagen, ein sehr gelungenes Corsagen-Naildesign. Sieht Klasse aus!

LG

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails

NOTD: Nageldesign "Corsage" & Kurzreview U.M.A. Nailpainter

Hallo, ihr Lieben!

Ich habe gestern mal ein wenig rumprobiert und ein kleines Nageldesign gepinselt. Leider war ich nach dem ersten Auftragen zu euphorisch und bin, noch bevor ich meinem Freund mein Werk zeigen konnte, natürlich planmäßig wo gegen gelaufen und konnte daraufhin alles wieder ablackieren. -.-
Da ich aber auf derlei Unfälle vorbereitet war (ganz typische Aktion von mir ^^), habe ich den "Neustart" ziemlich gefasst aufgenommen und gleich wieder von vorn angefangen. Herausgekommen ist Folgendes:

Basecoat: Nagelhärter von Magno Nails, Decklack: MAC Peppermint Patty (2 Coats), Überlack: Professional Nails Holographic Mint Nagellack (1 Coat; leider war keine Sonne da, somit sieht man vom Holo-Effekt nichts. :(), U.M.A. Tippainter in Schwarz

Ich bin mit dem Ergebnis allerdings noch nicht ganz zufrieden. Beim nächsten Mal werde ich weniger Punkte setzen (max. 5, eher nur 4), dann erkennt man die "Schnürung" noch besser.
Für den schwarzen Teil des Corsagen-Designs habe ich den Nail Art Pen von U.M.A. verwendet.
Er ist mit 2,95 Euro (bei 5 ml) gegenüber dem Nailpainter von Essence um einen Euro teurer, besitzt jedoch zusätzlich zu dem normalen, sehr feinen Pinselchen

eine Applikationsspitze:

Ich habe bisher nur den Pinsel verwendet, da ich mir vorstellen kann, dass man mit der Apllikationshilfe zu viel Farbe herausdrückt und somit dünne Linien nicht gelingen. Außerdem, bei meinen zwei linken Händen die ich manchmal habe, habe ich Angst, dass das Metall den lackierten Nagel zerkratzt. (Was nicht heißt, dass dem so ist. ^^)
Das Pinselchen ist aber wie gesagt sehr fein, ein wenig schmaler noch als die Borsten des Essence.

Ein Vergleich zwischen dem silbernen Essence Painter und dem U.M.A. Art Pen in Silber habe ich vorerst zurückgestellt, da sich die Produkte in Farbe und Deckkraft bereits in der Flasche deutlich unterscheiden. Wohingegen der Essence sehr deckend und metallisch ist, ist der U.M.A. transparent und besteht ausschließlich aus Glitter.
Der U.M.A. Nail Art Pen in Schwarz ist aber sehr opaque (also gut deckend), trocknet sehr schnell und besitzt einen angenehmen Glanz.
Auch in Sachen Haltbarkeit ist der Pen hervorragend: Er hält mindestens 4 Tage, ohne zu shippen, sich abzureiben oder zu verblassen.

Zu guter Letzt: Meine neuste Entdeckung sind übrigens Holo-Lacke aus Deutschland, zu denen es auch noch eine ausführliche Review sowie eine Shopvorstellung geben wird. Seid gespannt, ich bin wirklich sehr begeistert!
Habt einen schönen Start in die Woche!

Liebe Grüße

11 Response to "NOTD: Nageldesign "Corsage" & Kurzreview U.M.A. Nailpainter"

  1. Oh, sehr hübsch. :-)
    Die Pen hab ich auch, die ist wirklich toll. *nick*

    Da hat sich der Neustart doch gelohnt, sieht nämlich prima aus!

    Chrissi says:

    Habe den in rot.

    Wow, die Fingerfertigkeit würd ich nie an den Tag bekommen. *.*

    nur mal so vorbeigekommen um dir eine wunderschöne woche zu wünschen!
    machts gut und pass auf dich auf :*

    das schaut richtig toll so mit der Schnürung :D

    Wow, klasse! Sieht richtig toll aus!

    Nici says:

    ich hab den auch, krieg aber absolut nix hin damit -.- zum schreien!

    Sahne says:

    Ware heute einkaufen und habe mir direkt zwei Pens gekauft :)

    Vielen Dank für die Anregung!

    oh, der creme de la femme ist so wunderhübsch!

    Hallöle Schminkmädchen :-)

    ich muß sagen, ein sehr gelungenes Corsagen-Naildesign. Sieht Klasse aus!

    LG

Kommentar veröffentlichen

 

Schminkmädchen Copyright 2009 Sweet Cupcake Designed by Ipiet Templates Blogger Styles Image by Tadpole's Notez