Mittwoch, 2. September 2009

Neue Serie: Cocktail der Woche + Grundausstattung

Eingestellt von Schminkmädchen um 18:36
Hallo, ihr Lieben!

Ich habe euch gestern eine kleine neue Serie angekündigt, die ich heute auch schon starten möchte. Mit den

Cocktails der Woche

möchte ich euch Lust machen, auch eure innere Schönheit zu verwöhnen. ;)

Wenn ihr wissen möchtet, wie ihr den blauen Traum auf dem Foto zubereitet, "keep on reading". :D

Die Cocktailzubereitung ist wirklich super einfach und auch gar nicht so teuer, umgerechnet auf die vielen hergestellten Cocktails und die somit gesparten Barbesuche. Mit nur wenigen Zutaten können ganz tolle Kreationen gezaubert werden, die den Cocktails eures Lieblings-Barmixers nicht nur Konkurrenz machen, sondern sogar mindestens genauso gut schmecken.

Ich habe mich vor meiner ersten "Cocktail-Party" viel im Internet belesen; zunächst Rezepte von bekannten und meinen Liebligscocktails herausgesucht und anschließend nach den bereits enthaltenen Zutaten gegooglet, um mit ihnen weitere Getränke mixen zu können. Meine Grundausstattung sah dann in etwa wie folgt aus:
(Wir haben nicht nur einen Cocktailabend veranstaltet, daher haben wir - bis auf die Anti- und Alkoholika -, nicht alle Zutaten an nur einem Abend verwendet)

Utensilien
Glasflasche mit großer Öffnung zum Mixen (z.B. von Punika; ersetzt den Cocktailshaker)
Messbecher mit cl-Angabe
Eiswürfelbehälter
evt. Fleischhammer und Gefrierbeutel (zum Eis zerstoßen = Crushed Eis)

Anti- und Alkoholika
(Auch hier habe ich in Cocktailforen viel gelesen und mir Empfehlungen eingeholt, welche Zutaten qualitativ am besten sind:)
Pepino Peach (Pfirsichlikör) 15%, 700ml
Marie Brizard Watermelon Liquer 17%, 700ml
Finlandia oder Absolut Vodka 40%, 500ml
Monin Grenadine Sirup (ohne Alkohol), 700ml
Monin Blue Curacao Sirup (ohne Alkohol), 700ml
Havanna Club (weißer Rum) Añejo 3 años 40%, 700ml

Säfte & Spirituosen, Sonstiges
Orangensaft
Maracujasaft
Zitronenlimonade
Zitronensaft (frisch gespresst)
Ananassaft
Erdbeersaft
Cranberrysaft
Limettensaft (frisch gepresst)
etc.

Früchte zur Garnitur, z.B.
Melone (Wassermelone, Honigmelone, etc.)
Johannisbeeren
Limette
Orange
Zitrone
Physalis

Bestellt habe ich übrigens hier: KLICK

Der Shop ist übersichtlich, gut sortiert, liefert schnell und soweit ich vergleichen konnte (meine Bestellung ist jetzt schon eine ganze Weile her) ist er auch recht günstig.
Ihr bekommt hier neben den Anti- und Alkoholika auch Messbecher und sogar Cocktailshaker.
Das Rezept
Blue Lagoon

Zutaten
2 cl Vodka 40% (z.B. Finlandia)

2 cl Blue Curacao (z.B. Monin), ohne Alkohol
3 cl Zitronensaft
Auffüllen mit Zitronenlimonade (ca. 300 ml)

Zubereitung
5 Eiswürfel in eine Biertulpe geben. Vodka, Curacao und Zitronensaft hinzugeben und mit der Zitronenlimonade auffüllen. Mit einer Zitronenscheibe garnieren.

Wem der Cocktail zu süß ist, der gibt noch ein wenig Zitronensaft hinzu.

╰⊰✿

Sieht schick aus, ist sehr einfach und schmeckt fantastisch.

Ich hoffe, euch hat die kleine Cocktailkunde gefallen und ihr seid auf die nächste Woche gespannt. Dann gibt es meinen Lieblingscocktail - den Watermelon Man.
Und ich kann euch verraten: er schmeckt wie in meiner Lieblingsbar!

Lieben Dank fürs Ansehen!
Liebe Grüße

14 Schminkbotschaften on "Neue Serie: Cocktail der Woche + Grundausstattung"

Chrissi on 2. September 2009 um 19:06 hat gesagt…

Das ist ja mal eine tolle Idee.Ich liebe Cocktails.
Der sieht ausserdem sehr lecker aus.

Sabrina on 2. September 2009 um 19:18 hat gesagt…

Ich liebe es Cocktails selber zu mixen. Ich find es immer so schwer im Internet die beste Zutat rauszufinden, da auf jeder Seite etwas anderes steht. Ab heute werde ich einfach auf deine Rezepte vertrauen. ;)

Megie on 2. September 2009 um 19:18 hat gesagt…

huhu, ich mach immer caipis und mojhitos (?) selbst, ist echt super einfach... an was anderes hab ich mich bisher nicht rangetraut :)

Schminkmädchen on 2. September 2009 um 19:23 hat gesagt…

@Sabrina: Ich hab auch zuerst lange gesucht, aber echt schöne Sachen rausgefunden. Bin mal gespannt, ob was für dich dabei ist. :)

@Megie: Oh ja, Caipis hab ich immer alkoholfreie gemacht. Für die alkoholische Variante und auch für Mojitos hätte ich noch ein Alkoholika mehr kaufen müssen, das hab ich dann gelassen. Kam mir bei den ganzen Flaschen eh schon vor wie eine Schnapsdrossel. :D

Elphaba on 2. September 2009 um 19:46 hat gesagt…

hey... also ich finde die idee auch sehr gut.mag ja auch gerne cocktails und probiere auch immer mal wieder etwas neues aus.

Mondprinzessin on 2. September 2009 um 19:51 hat gesagt…

Tollen Blog hast du hier. :)

ErikStefansen on 2. September 2009 um 19:56 hat gesagt…

Echt klasse Idee mit den Cocktails :D
Der Freund meiner Schwester macht das als Hobby überall auf Geburtstagen etc. und wenn er bei uns zu Besuch ist. Er ist ein richtiges Naturtalent, und selber mixen macht auch voll Spaß.

Ich selbst kenne auch schon tausende von Rezepten, selbst bei der bzga kann man ein gratis Cocktailbuck bekommen, da sind geniale Ideen zum mixen drin, ganz ohne Alkohol ;D

Und das mit der Glasflasche als Mixbecher alternative ist echt nicht schlecht!

Schminkmädchen on 2. September 2009 um 21:07 hat gesagt…

Die Idee mit der Flasflasche ist aus der "Not" heraus entstanden. Ich war schlichtweg zu geizig für einen Shaker. ;)

Die Broschüre vom Bzga habe ich auch. Da sind echt nette Sachen drin. Hab bisher allerdings nicht mehr gemixt und daher nichts ausprobiert.

Alkoholfreie Cocktails kommen übrigens auch noch!

PaintMyWorld on 2. September 2009 um 23:31 hat gesagt…

Yummy, der klingt lecker und sieht auch so aus. Wobei ich gestehen muss, dass ich Blue Curacao hauptsächlich wegen der Farbe mag :-D

Freue mich schon auf kommende Rezepte:

Chamy on 2. September 2009 um 23:32 hat gesagt…

Mmmmm... lecker.
Musste während meiner Schulausbildung nen Barkurs machen und da haben wir immer gaaaaanz viele gaaaanz leckere Cocktails gemacht.
Bloß seitdem hab ich keinen mehr getrunken. Eigentlisch schade... :-/

Bine on 3. September 2009 um 00:17 hat gesagt…

Das ist ja ne super Idee mit den Cocktails!
War erst gestern welche trinken und ich liebe, liebe, liebe Cocktails einfach ♥

ErikStefansen on 3. September 2009 um 22:08 hat gesagt…

Ich hab nahezu alles aus der Broschüre gemacht und muss sagen, dass sie super schmecken, nur manchmal musste ich mir zweimal überlegen ob ich es machen sollte( mit spinat oder ähnlichem war das xD).

Mein Favorit bleibt jedoch der "Zombie". Ein ganz einfacher alkoholfreier Cocktail :D

PaintMyWorld on 4. September 2009 um 23:01 hat gesagt…

@ ErikStefansen: Es gibt einen alkoholfreien ZOMBIE? Nur aus Fruchtsäften oder wie?
Ich kenne den ja nur als absoluten Ich-krieche-auf-allen-Vieren-heimwerts-Megadröhner, da min. 3 hochprozentige Sorten Rum (70%).

Sabina on 5. September 2009 um 16:02 hat gesagt…

ahhh danke danke danke :D und welchen pinsel benutz ich dafür?

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails

Neue Serie: Cocktail der Woche + Grundausstattung

Hallo, ihr Lieben!

Ich habe euch gestern eine kleine neue Serie angekündigt, die ich heute auch schon starten möchte. Mit den

Cocktails der Woche

möchte ich euch Lust machen, auch eure innere Schönheit zu verwöhnen. ;)

Wenn ihr wissen möchtet, wie ihr den blauen Traum auf dem Foto zubereitet, "keep on reading". :D

Die Cocktailzubereitung ist wirklich super einfach und auch gar nicht so teuer, umgerechnet auf die vielen hergestellten Cocktails und die somit gesparten Barbesuche. Mit nur wenigen Zutaten können ganz tolle Kreationen gezaubert werden, die den Cocktails eures Lieblings-Barmixers nicht nur Konkurrenz machen, sondern sogar mindestens genauso gut schmecken.

Ich habe mich vor meiner ersten "Cocktail-Party" viel im Internet belesen; zunächst Rezepte von bekannten und meinen Liebligscocktails herausgesucht und anschließend nach den bereits enthaltenen Zutaten gegooglet, um mit ihnen weitere Getränke mixen zu können. Meine Grundausstattung sah dann in etwa wie folgt aus:
(Wir haben nicht nur einen Cocktailabend veranstaltet, daher haben wir - bis auf die Anti- und Alkoholika -, nicht alle Zutaten an nur einem Abend verwendet)

Utensilien
Glasflasche mit großer Öffnung zum Mixen (z.B. von Punika; ersetzt den Cocktailshaker)
Messbecher mit cl-Angabe
Eiswürfelbehälter
evt. Fleischhammer und Gefrierbeutel (zum Eis zerstoßen = Crushed Eis)

Anti- und Alkoholika
(Auch hier habe ich in Cocktailforen viel gelesen und mir Empfehlungen eingeholt, welche Zutaten qualitativ am besten sind:)
Pepino Peach (Pfirsichlikör) 15%, 700ml
Marie Brizard Watermelon Liquer 17%, 700ml
Finlandia oder Absolut Vodka 40%, 500ml
Monin Grenadine Sirup (ohne Alkohol), 700ml
Monin Blue Curacao Sirup (ohne Alkohol), 700ml
Havanna Club (weißer Rum) Añejo 3 años 40%, 700ml

Säfte & Spirituosen, Sonstiges
Orangensaft
Maracujasaft
Zitronenlimonade
Zitronensaft (frisch gespresst)
Ananassaft
Erdbeersaft
Cranberrysaft
Limettensaft (frisch gepresst)
etc.

Früchte zur Garnitur, z.B.
Melone (Wassermelone, Honigmelone, etc.)
Johannisbeeren
Limette
Orange
Zitrone
Physalis

Bestellt habe ich übrigens hier: KLICK

Der Shop ist übersichtlich, gut sortiert, liefert schnell und soweit ich vergleichen konnte (meine Bestellung ist jetzt schon eine ganze Weile her) ist er auch recht günstig.
Ihr bekommt hier neben den Anti- und Alkoholika auch Messbecher und sogar Cocktailshaker.
Das Rezept
Blue Lagoon

Zutaten
2 cl Vodka 40% (z.B. Finlandia)

2 cl Blue Curacao (z.B. Monin), ohne Alkohol
3 cl Zitronensaft
Auffüllen mit Zitronenlimonade (ca. 300 ml)

Zubereitung
5 Eiswürfel in eine Biertulpe geben. Vodka, Curacao und Zitronensaft hinzugeben und mit der Zitronenlimonade auffüllen. Mit einer Zitronenscheibe garnieren.

Wem der Cocktail zu süß ist, der gibt noch ein wenig Zitronensaft hinzu.

╰⊰✿

Sieht schick aus, ist sehr einfach und schmeckt fantastisch.

Ich hoffe, euch hat die kleine Cocktailkunde gefallen und ihr seid auf die nächste Woche gespannt. Dann gibt es meinen Lieblingscocktail - den Watermelon Man.
Und ich kann euch verraten: er schmeckt wie in meiner Lieblingsbar!

Lieben Dank fürs Ansehen!
Liebe Grüße

14 Response to "Neue Serie: Cocktail der Woche + Grundausstattung"

  1. Chrissi says:

    Das ist ja mal eine tolle Idee.Ich liebe Cocktails.
    Der sieht ausserdem sehr lecker aus.

    Sabrina says:

    Ich liebe es Cocktails selber zu mixen. Ich find es immer so schwer im Internet die beste Zutat rauszufinden, da auf jeder Seite etwas anderes steht. Ab heute werde ich einfach auf deine Rezepte vertrauen. ;)

    Megie says:

    huhu, ich mach immer caipis und mojhitos (?) selbst, ist echt super einfach... an was anderes hab ich mich bisher nicht rangetraut :)

    @Sabrina: Ich hab auch zuerst lange gesucht, aber echt schöne Sachen rausgefunden. Bin mal gespannt, ob was für dich dabei ist. :)

    @Megie: Oh ja, Caipis hab ich immer alkoholfreie gemacht. Für die alkoholische Variante und auch für Mojitos hätte ich noch ein Alkoholika mehr kaufen müssen, das hab ich dann gelassen. Kam mir bei den ganzen Flaschen eh schon vor wie eine Schnapsdrossel. :D

    Elphaba says:

    hey... also ich finde die idee auch sehr gut.mag ja auch gerne cocktails und probiere auch immer mal wieder etwas neues aus.

    Tollen Blog hast du hier. :)

    Echt klasse Idee mit den Cocktails :D
    Der Freund meiner Schwester macht das als Hobby überall auf Geburtstagen etc. und wenn er bei uns zu Besuch ist. Er ist ein richtiges Naturtalent, und selber mixen macht auch voll Spaß.

    Ich selbst kenne auch schon tausende von Rezepten, selbst bei der bzga kann man ein gratis Cocktailbuck bekommen, da sind geniale Ideen zum mixen drin, ganz ohne Alkohol ;D

    Und das mit der Glasflasche als Mixbecher alternative ist echt nicht schlecht!

    Die Idee mit der Flasflasche ist aus der "Not" heraus entstanden. Ich war schlichtweg zu geizig für einen Shaker. ;)

    Die Broschüre vom Bzga habe ich auch. Da sind echt nette Sachen drin. Hab bisher allerdings nicht mehr gemixt und daher nichts ausprobiert.

    Alkoholfreie Cocktails kommen übrigens auch noch!

    Yummy, der klingt lecker und sieht auch so aus. Wobei ich gestehen muss, dass ich Blue Curacao hauptsächlich wegen der Farbe mag :-D

    Freue mich schon auf kommende Rezepte:

    Chamy says:

    Mmmmm... lecker.
    Musste während meiner Schulausbildung nen Barkurs machen und da haben wir immer gaaaaanz viele gaaaanz leckere Cocktails gemacht.
    Bloß seitdem hab ich keinen mehr getrunken. Eigentlisch schade... :-/

    Bine says:

    Das ist ja ne super Idee mit den Cocktails!
    War erst gestern welche trinken und ich liebe, liebe, liebe Cocktails einfach ♥

    Ich hab nahezu alles aus der Broschüre gemacht und muss sagen, dass sie super schmecken, nur manchmal musste ich mir zweimal überlegen ob ich es machen sollte( mit spinat oder ähnlichem war das xD).

    Mein Favorit bleibt jedoch der "Zombie". Ein ganz einfacher alkoholfreier Cocktail :D

    @ ErikStefansen: Es gibt einen alkoholfreien ZOMBIE? Nur aus Fruchtsäften oder wie?
    Ich kenne den ja nur als absoluten Ich-krieche-auf-allen-Vieren-heimwerts-Megadröhner, da min. 3 hochprozentige Sorten Rum (70%).

    Sabina says:

    ahhh danke danke danke :D und welchen pinsel benutz ich dafür?

Kommentar veröffentlichen

 

Schminkmädchen Copyright 2009 Sweet Cupcake Designed by Ipiet Templates Blogger Styles Image by Tadpole's Notez