Sonntag, 9. August 2009

Haul & Review: Lush Cosmetics (inkl. Kurzvideos)

Eingestellt von Schminkmädchen um 11:32
Ich war gestern bei Lush. Nachdem ich so viel Positives darüber gehört habe und einige Beauties auf die Produkte förmlich schwören, war ich mittlerweile zum zweiten Mal in einem der 21 Shops in Deutschland und habe mich dort ein wenig umgesehen. Bewaffnet war ich mit einem 25 Euro Gutschein, den ich von meinen Schwiegereltern zum Geburtstag bekommen habe, und war sehr gewillt, ihn auch auszugeben. :)

Wer nicht weiß was oder wer Lush ist, was die Hersteller zu den Produkten bewogen hat und was sie ausmachen, der schaut am besten auf der deutschen Homepage von Lush vorbei:


Beginnen möchte ich mit dem Haul, was die Leseunwilligen sicher freuen wird - ganz nach dem Motto: "Erst das Vergnügen, dann die Arbeit!", gibt es nämlich erst mal ein paar Bildchen und sogar ein (äußerst leihenhaftes) Video (ohne Ton) zu sehen. :D



Und das habe ich bekommen:
v.r.n.l:
  • Whoosh Shower Jelly
  • The Joy of Jelly Shower Jelly
  • Up you gets Emotibomb
  • Fever Massagebutter (Pröbchen)
v.o.n.u.:
Review

Vorneweg: meine Meinung ist zwar objektiv, aber letztendlich allein m e i n e Meinung. Viele Beauties sind von Lush sehr begeistert, was sicher nicht von ungefähr kommt.

Ganz allgemein muss ich sagen, dass mich Lush unheimlich enttäuscht hat. Bereits beim ersten Mal, als Neugier und Vorfreude noch frisch waren und ich unbefangen war, habe ich mich auf so gut wie alles im Store gestürzt, um zumindest einmal meine Nase ranzuhalten. Bis auf die Badebomben (die mich als alten Duschhasen leider nicht interessieren), hat beinahe alles nicht nur nicht nach meinem Geschmack, sondern sogar richtig widerlich gerochen. Ich erinnere mich da an eine Seife und an eine Bodybutter, die derart nach Nelke gerochen haben, dass mir das kalte Grausen überkam. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass diese Düfte jemand an sich mögen kann.
Auch die Cremes, die Haarseifen (die ich übrigens von der Sache her ganz toll finde!) und die Duschgele rochen wirklich nicht gut.
Beliebte Klassiker wie Godmothers Soap und Honey, I washed the kids hingegen rochen nicht schlecht, waren aber noch immer überhaupt nicht nach meinem Geschmack.

Gücklicherweise war ich mit meiner Freundin Janine da, die mindestens genauso häufig wie ich die Nase gerümpft hat. Ich hätte wirklich an mir und meiner Nase gezweifelt.

Sehr neugierig war ich auf die neue Vanille Bodylotion (Vanilla Delight Lotion). Bei Vanille, sollte man meinen, kann man so gut wie nichts falsch machen. Hm, leider doch. Die Bodylotion roch nur mit viel (mit sehr viel!) Fantasie nach Vanille und auf der Haut nach einer Mischung aus nichts und undefinierbar. Sehr, sehr schade, denn die Konsistenz ist so super angenehm - sehr leicht, nicht fettig -, sie zieht sofort ein und schmeichelt der Haut einfach. Wer sich mit dem Duft anfreunden kann, der hat die optimale Sommerbodylotion gefunden. Leider ist sie mit 20,90 Euro für 250ml nicht gerade billig.

Bevor ich zu den Sachen die ich gekauft habe im Einzelnen komme, habe ich leider noch ein Haar in der Lush-Suppe gefunden: Für den Besucher liegen alle Produkte hübsch aufgebart und mit Tester ausgestattet zum Bestaunen - aber leider auch zum Anfassen bereit. Da manche Tester (wenn vorhanden) bereits so lang als Ausstellugsstück dienen, dass sie ihren Duft verloren, oder verändert haben (ist vielleicht shopabhängig), wird der Besucher des Stores dazu animiert, die umliegenden, zum größten Teil unverpackten Produkte anzufassen. Diese agegrabbelten Produkte sind tatsächlich nicht dafür bestimmt, nur dekoativ als Auslage zu dienen, sondern kommen auch bei Kaufwunsch in das Tütchen des Käufers. Gerade bei den Seifen und Badebomben ist man dazu gezwugen, die Stücke in die Hand zu nehmen, da es hier keine Tester gibt. Ich finde, das müsste man anders lösen. Dass die Produkte ständig mit den Schmutzfingern der Kunden in Berührung kommen, finde ich zum Schütteln...

Aber davon mal abgesehen gibt es auch ein paar nette Sachen bei Lush. Auch wenn ich mir sehr viel Mühe geben musste, etwas zu finden, gegen das ich meinen Gutschein einlösen konnte.

Da ich die Shower Jellys bereits kannte und da noch mehr berichten kann, fange ich mit der Emotibomb "Up you gets" an.

Die Anwendung
Die Emotibombs werden beim Duschen in die Wanne gelegt und fangen in Berührung mit Wasser an zu sprudeln bzw. lösen sich auf. Sie sollen die darin enthaltenen ätherischen Öle in der Luft verteilen und beim Einatmen belebend wirken.

Duft
Up you gets riecht zitronig und kitzelt ein wenig wie Brausepulver in der Nase.

Menge und Preis
Leider ist weder auf der Homepage, noch auf der Verpackung meiner Emotibomb eine Grammzahl angegeben. Das Stück ist jedoch relativ schwer und wiegt bestimmt um die 100g.
Fast alle Emotibombs (bis auf die mit Karmaduft) kosten 2,90 Euro. Wenn mich nicht alles irrt, ist es damit zugleich das günstigste Produkt im Store gewesen.

Testergebnis
Ich habe etwa die Hälfte der Emotibomb heute morgen in der Dusche verwendet und wie vorgeschrieben auf den Boden gelegt. Leider habe ich von dem Duft fast gar nichts bemerkt.
Dazu muss man sagen, habe ich eine Badewanne mit Duschvorhang - keine Duschkabine - habe, sehr groß bin (vielleicht hat der Duft auf der Hälfte der Strecke aufgegeben ^^) und ich habe eben nur die Hälfte der Emotibomb verwendet.
Schade, aber da flossen dann mal eben 1,45 Euro unbemerkt in den Abfluss. :(

Die Showerjellys

Die Anwendung
Showerjellys werden anstatt Duschgel, oder nach dem Waschen in der Dusche verwendet. Beim "Einseifen" hinterlassen sie einen feinen, ganz weichen Schaum und nach der Dusche - wie auch bei Duschgel -, einen angenehmen Duft. Laut der Lush-Homepage können sie auch für die Haare verwendet werden, das habe ich aber bisher noch nicht probiert.
Die Jellys können im Sommer für kurze Zeit in den Kühlschrank oder ins Eisfach getan werden, beim Duschen sind sie dann angenehm kühl und erfrischen die Haut.

Die Konsistenz
Wackelpudding! Die Jellys fühlen sich an wie Wackelpudding, nur dass sie nicht so leicht zerreißen und man sie wirklich gut zum Einseifen nutzen kann.


Duft
Hm, da wird es auch schon schwierig. Whoosh ist als einziges relativ einfach als frisch und zitronig zu beschreiben.

Sweetie Pie riecht sehr süß und erinnert mich an Puppen, die es Anfang der 90er gab. Die haben geduftet und hatten einen gerillten Rock aus Gummi, in den man die Puppen hineistülpen konnte. (Und nein, die gab es in der Spielwarenabteilung, nicht im Sexshop ^^) Jedenfalls duftet Sweetie Pie genauso.
Was ich an Sweetie Pie sehr schön finde, ist dass es glitzert:

Big Calm riecht auch frisch, aber irgendwie undefinierbar. :) Ich mag frische Düfte sehr gern, aber Big Calm ist nicht so meins.

The Joy of Jelly roch im Store irgendwie beerig, Zuhause und heut morgen unter der Dusche hatte ich leider das Gefühl ein Stück Kernseife in den Händen zu halten. :(

Fazit
Ich liebe die Konsistenz der Jellys; damit zu duschen macht wirklich Spaß und wenn man einen Duft für sich gefunden hat (ich mag Whoosh sehr gern!), mag man nicht mehr ohne. Aber Vorsicht: Haltet die Dinger gut fest! ^^

Weitere Sachen, die ich nett fand, die aber nicht mit durften:

Strawberry Feels Forever Massagebutter
duftet lecker nach sahniger Erdbeere. Ich bin aber nicht so für Frucht auf der Haut, daher waren mir die 9,95 Euro für 75g zu teuer.

Auch nett war die Heavenilli Massagebutter, sie duftete nach Vanille. Aber auch sie war mir mit 9,90 Euro zu teuer.

Bei den Badebomben ist einiges dabei, mit dem ich baden würde - wenn ich baden würde. :)

Ansonsten ist mein Urteil zu Lush leider ziemlich eindeutig: Bis auf das Whoosh Shower Jelly werde ich dort wahrscheinlich nichts mehr kaufen.

Ich empfehle euch aber, unbedingt mal in einem Store vorbei zu gehen und euch selbst eine Meinung zu bilden.
Wer dazu keine Möglichkeit und keinen Lush Shop in der Nähe hat, aber trotzdem neugierig geworden ist, der kann auf der deutschen Homepage auch online shoppen. :)

Ich würde mich sehr über eure Meinung zu Lush und euren eventuellen Lieblingsprodukten freuen.
Und falls mir jemand sagen kann, wie diese Puppen heißen, die wie das Shower Jelly Sweetie Pie duften, wäre ich ewig dankbar. :D

Habt noch einen schönen Sonntag und morgen einen guten Start in die Woche!

17 Schminkbotschaften on "Haul & Review: Lush Cosmetics (inkl. Kurzvideos)"

jenny♥ on 9. August 2009 um 16:42 hat gesagt…

ohja ich liebe das whoosh riecht so lecker nach zitronen limo!

Vermilion on 9. August 2009 um 17:31 hat gesagt…

Ich hatte Sweetie Pie als Probe mitbekommen. Lässt super gut aufschäumen mit so einem Schwamm :) Bin eigentlich auch ein kleiner LUSH Fan, aber von Fresh Farmacy hatte ich übel allergisch reagiert!

FemGlam on 9. August 2009 um 18:16 hat gesagt…

Ich bin erst seit Kurzem LUSH Fan. Ich habe folgende Produkte und bin restlos zufrieden:
1. Soft Coeur (Honig-Toffee-Massagebutter)
2. Honey I Washed the Kids (Karamell und Honig Seife)

Meinen Beitrag dazu kannst du hier lesen: http://www.femglam.de/2009/07/angelushed/

LG, Nadine :)

m a d e m o i s e l l e. on 9. August 2009 um 18:38 hat gesagt…

Ich find Lush zum einen extrem überteuert und zum anderen fall' ich meist immer tot um wegen der tausend Düfte. Also ist nicht so meins...

Chamy on 9. August 2009 um 18:38 hat gesagt…

Wow, das ist ja mal ein tolles Review und du fotografierst die Produkte auch immer so schön!

Ich sollte auch mal zu Lusch REINgehen und nicht immer nur VORBEIgehen. =)

Carrie on 9. August 2009 um 19:30 hat gesagt…

Die Nelken Bodybutter war bestimmt Skinny Dip. Ich mag den geruch. Zum Glück ist meine Lushphase schon vorbei :)

Sternradio on 9. August 2009 um 20:27 hat gesagt…

Ich hab da einen Gutschein für und kann mich immernoch nicht entscheiden was ich ausprobieren mag. xD Ich wollte da nächste Woche mal hin.

Aber an diese Püppchen kann ich mich glaub ich noch erinnern :)

Liebe Grüße Sternradio

BigSunshine on 9. August 2009 um 21:35 hat gesagt…

Ich finds immer wieder bemerkenswert wie viel Mühe du dir mit deinen Beiträgen gibst! Ganz große Klasse!

Vermilion on 9. August 2009 um 22:16 hat gesagt…

Zur Zeit ist bei mir im Badezimmer am Waschbecken: The Godmother. Zudem mag ich auch sehr Sexy Peel & Rockstar.

Nicole on 9. August 2009 um 22:21 hat gesagt…

Tolle Berichte, das ist wirklich echt toll, wie du das machst. Welche Kamera benutzt du und bearbeitest du die Bilder viel (Rahmen etc.) ?
Entschuldige meine Neugierde :D
Ich will lernen :)
Die Stiefel sind echt toll, aber auch unheimlich hochwertig. Solche Stiefel habe ich schon lange nirgens gesehen... und vor allem die Farbe nicht. Der Preis ist aber unverschämt und schreckt mich um einiges zurück!

Lg ♥

Schminkmädchen on 10. August 2009 um 06:51 hat gesagt…

Dankeschön für eure Kommentare! ♥ Auch für die Komplimente zu meinem Blog und den Fotos, das freut mich so, so sehr!

Wie unterschiedlich die Meinungen doch sind. :) Mir war klar, dass sie sehr auseinander gehen würden, aber dass sogar die Nelkenbutter von jemandem gemocht wird, schockiert mich geradezu. :D

@Nicole: Ich arbeite mit zwei Kameras. Für meine "Große" (Canon 5D) habe ich leider kein Macroobjektiv, daher übernimmt das die "Kleine" (Samsung L100). :)
Die Bilder arbeite ich in Helligkeit/Kontrast, Farbe und eben dem Rahmen nach und benutze dafür ein spezielles Bildbearbeitungsprogramm.

Pony Hütchen on 10. August 2009 um 09:40 hat gesagt…

Ich persönlich mag die Düfte teilweise ganz gerne (auch wenn einen das im Shop echt erschlägt), aber die Tatsache, dass alles offen rumliegt finde ich sehr unhygienisch. Ich meine, ich stelle selber ähnliche Produkte (Badezusätze, Seifen, Massagebuttern etc.) her und muss bei der Herstellung super hygienisch arbeiten und ich kanns einfach nicht verstehen, dass es okay sein soll, den Kram offen rumliegen zu haben, so dass die Produkte vom hunderten von Leuten angefasst werden. Da kann man sich die Hygiene bei der Produktion ja sparen.

blusherine on 10. August 2009 um 11:06 hat gesagt…

Hallo Schminkmädchen, ich musste schmunzeln als ich deinen Review las denn auch ich gehöre zur Sparte der Lush-Hype-Nichtversteher! Spätestens beim Satz: "...hat beinahe alles nicht nur nicht nach meinem Geschmack, sondern sogar richtig widerlich gerochen" hab ich dann richtig lachen müssen! Ich stimme voll und ganz zu! Ich wollte Lush wirklich lieben, weil ich schon so viel Gutes gehört habe, aber ich kann einfach nicht! :-) Liebe Grüße aus Wien, Blusherine

Jules on 10. August 2009 um 14:25 hat gesagt…

Also ich LIEBE Lush. Bewsonders die Vanilla Delifht Lotion ist de Hammer. Also ich liebe den Duft und inde,dass es total nach Vanille duftet...vor allem,wenn es auf der Haut eingezogen ist. Ich benutz sie NUR noch ♥

Aber es ist ja auch wirklich Geschmackssache ;-)

Schminkmädchen on 10. August 2009 um 17:44 hat gesagt…

@Pony Hütchen: Da hast du vollkommen Recht. Selbst wenn mich die Produkte überzeugt hätten, ist das etwas, das einfach gar nicht geht.

@Blusherine: Wir verstehen uns. :D

@Jules: Vielleicht war der Vanilla Delight Tester auch einfach nicht mehr so frisch. Ohne etwas auf die Haut zu tun hat die Flasche richtig muffig gerochen.

PinkPüppi on 10. August 2009 um 20:36 hat gesagt…

Naja du weißt ja wie ich dazu stehe^^....meine Nase kann Lush nicht ab, wenn doch alles nur nicht so nach Kernseife riechen würde :/, vorallem bei dem Festen Shampoos finde ich es immer schade.

Toller Beitrag mal wieder :)

blusherine on 26. August 2009 um 09:23 hat gesagt…

Hallo Schminkmädchen, ich habe jetzt bei Lush doch was entdeckt, was ich mag, und zwar die Seife "Porridge" (ich konnte mich einfach nicht damit abfinden, dass ich dieser Kultmarke so gar nichts abgewinnen kann) :-) Na jedenfalls mag ich die sehr gerne! Hab mir zusätzlic noch die Seife "Rockstar" gekauft (sehr süß) und die Duschgele "Yummy yummy yummy" und "Olive Branch". Mal schauen! :-) LG aus Wien, Blusherine

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails

Haul & Review: Lush Cosmetics (inkl. Kurzvideos)

Ich war gestern bei Lush. Nachdem ich so viel Positives darüber gehört habe und einige Beauties auf die Produkte förmlich schwören, war ich mittlerweile zum zweiten Mal in einem der 21 Shops in Deutschland und habe mich dort ein wenig umgesehen. Bewaffnet war ich mit einem 25 Euro Gutschein, den ich von meinen Schwiegereltern zum Geburtstag bekommen habe, und war sehr gewillt, ihn auch auszugeben. :)

Wer nicht weiß was oder wer Lush ist, was die Hersteller zu den Produkten bewogen hat und was sie ausmachen, der schaut am besten auf der deutschen Homepage von Lush vorbei:


Beginnen möchte ich mit dem Haul, was die Leseunwilligen sicher freuen wird - ganz nach dem Motto: "Erst das Vergnügen, dann die Arbeit!", gibt es nämlich erst mal ein paar Bildchen und sogar ein (äußerst leihenhaftes) Video (ohne Ton) zu sehen. :D



Und das habe ich bekommen:
v.r.n.l:
  • Whoosh Shower Jelly
  • The Joy of Jelly Shower Jelly
  • Up you gets Emotibomb
  • Fever Massagebutter (Pröbchen)
v.o.n.u.:
Review

Vorneweg: meine Meinung ist zwar objektiv, aber letztendlich allein m e i n e Meinung. Viele Beauties sind von Lush sehr begeistert, was sicher nicht von ungefähr kommt.

Ganz allgemein muss ich sagen, dass mich Lush unheimlich enttäuscht hat. Bereits beim ersten Mal, als Neugier und Vorfreude noch frisch waren und ich unbefangen war, habe ich mich auf so gut wie alles im Store gestürzt, um zumindest einmal meine Nase ranzuhalten. Bis auf die Badebomben (die mich als alten Duschhasen leider nicht interessieren), hat beinahe alles nicht nur nicht nach meinem Geschmack, sondern sogar richtig widerlich gerochen. Ich erinnere mich da an eine Seife und an eine Bodybutter, die derart nach Nelke gerochen haben, dass mir das kalte Grausen überkam. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass diese Düfte jemand an sich mögen kann.
Auch die Cremes, die Haarseifen (die ich übrigens von der Sache her ganz toll finde!) und die Duschgele rochen wirklich nicht gut.
Beliebte Klassiker wie Godmothers Soap und Honey, I washed the kids hingegen rochen nicht schlecht, waren aber noch immer überhaupt nicht nach meinem Geschmack.

Gücklicherweise war ich mit meiner Freundin Janine da, die mindestens genauso häufig wie ich die Nase gerümpft hat. Ich hätte wirklich an mir und meiner Nase gezweifelt.

Sehr neugierig war ich auf die neue Vanille Bodylotion (Vanilla Delight Lotion). Bei Vanille, sollte man meinen, kann man so gut wie nichts falsch machen. Hm, leider doch. Die Bodylotion roch nur mit viel (mit sehr viel!) Fantasie nach Vanille und auf der Haut nach einer Mischung aus nichts und undefinierbar. Sehr, sehr schade, denn die Konsistenz ist so super angenehm - sehr leicht, nicht fettig -, sie zieht sofort ein und schmeichelt der Haut einfach. Wer sich mit dem Duft anfreunden kann, der hat die optimale Sommerbodylotion gefunden. Leider ist sie mit 20,90 Euro für 250ml nicht gerade billig.

Bevor ich zu den Sachen die ich gekauft habe im Einzelnen komme, habe ich leider noch ein Haar in der Lush-Suppe gefunden: Für den Besucher liegen alle Produkte hübsch aufgebart und mit Tester ausgestattet zum Bestaunen - aber leider auch zum Anfassen bereit. Da manche Tester (wenn vorhanden) bereits so lang als Ausstellugsstück dienen, dass sie ihren Duft verloren, oder verändert haben (ist vielleicht shopabhängig), wird der Besucher des Stores dazu animiert, die umliegenden, zum größten Teil unverpackten Produkte anzufassen. Diese agegrabbelten Produkte sind tatsächlich nicht dafür bestimmt, nur dekoativ als Auslage zu dienen, sondern kommen auch bei Kaufwunsch in das Tütchen des Käufers. Gerade bei den Seifen und Badebomben ist man dazu gezwugen, die Stücke in die Hand zu nehmen, da es hier keine Tester gibt. Ich finde, das müsste man anders lösen. Dass die Produkte ständig mit den Schmutzfingern der Kunden in Berührung kommen, finde ich zum Schütteln...

Aber davon mal abgesehen gibt es auch ein paar nette Sachen bei Lush. Auch wenn ich mir sehr viel Mühe geben musste, etwas zu finden, gegen das ich meinen Gutschein einlösen konnte.

Da ich die Shower Jellys bereits kannte und da noch mehr berichten kann, fange ich mit der Emotibomb "Up you gets" an.

Die Anwendung
Die Emotibombs werden beim Duschen in die Wanne gelegt und fangen in Berührung mit Wasser an zu sprudeln bzw. lösen sich auf. Sie sollen die darin enthaltenen ätherischen Öle in der Luft verteilen und beim Einatmen belebend wirken.

Duft
Up you gets riecht zitronig und kitzelt ein wenig wie Brausepulver in der Nase.

Menge und Preis
Leider ist weder auf der Homepage, noch auf der Verpackung meiner Emotibomb eine Grammzahl angegeben. Das Stück ist jedoch relativ schwer und wiegt bestimmt um die 100g.
Fast alle Emotibombs (bis auf die mit Karmaduft) kosten 2,90 Euro. Wenn mich nicht alles irrt, ist es damit zugleich das günstigste Produkt im Store gewesen.

Testergebnis
Ich habe etwa die Hälfte der Emotibomb heute morgen in der Dusche verwendet und wie vorgeschrieben auf den Boden gelegt. Leider habe ich von dem Duft fast gar nichts bemerkt.
Dazu muss man sagen, habe ich eine Badewanne mit Duschvorhang - keine Duschkabine - habe, sehr groß bin (vielleicht hat der Duft auf der Hälfte der Strecke aufgegeben ^^) und ich habe eben nur die Hälfte der Emotibomb verwendet.
Schade, aber da flossen dann mal eben 1,45 Euro unbemerkt in den Abfluss. :(

Die Showerjellys

Die Anwendung
Showerjellys werden anstatt Duschgel, oder nach dem Waschen in der Dusche verwendet. Beim "Einseifen" hinterlassen sie einen feinen, ganz weichen Schaum und nach der Dusche - wie auch bei Duschgel -, einen angenehmen Duft. Laut der Lush-Homepage können sie auch für die Haare verwendet werden, das habe ich aber bisher noch nicht probiert.
Die Jellys können im Sommer für kurze Zeit in den Kühlschrank oder ins Eisfach getan werden, beim Duschen sind sie dann angenehm kühl und erfrischen die Haut.

Die Konsistenz
Wackelpudding! Die Jellys fühlen sich an wie Wackelpudding, nur dass sie nicht so leicht zerreißen und man sie wirklich gut zum Einseifen nutzen kann.


Duft
Hm, da wird es auch schon schwierig. Whoosh ist als einziges relativ einfach als frisch und zitronig zu beschreiben.

Sweetie Pie riecht sehr süß und erinnert mich an Puppen, die es Anfang der 90er gab. Die haben geduftet und hatten einen gerillten Rock aus Gummi, in den man die Puppen hineistülpen konnte. (Und nein, die gab es in der Spielwarenabteilung, nicht im Sexshop ^^) Jedenfalls duftet Sweetie Pie genauso.
Was ich an Sweetie Pie sehr schön finde, ist dass es glitzert:

Big Calm riecht auch frisch, aber irgendwie undefinierbar. :) Ich mag frische Düfte sehr gern, aber Big Calm ist nicht so meins.

The Joy of Jelly roch im Store irgendwie beerig, Zuhause und heut morgen unter der Dusche hatte ich leider das Gefühl ein Stück Kernseife in den Händen zu halten. :(

Fazit
Ich liebe die Konsistenz der Jellys; damit zu duschen macht wirklich Spaß und wenn man einen Duft für sich gefunden hat (ich mag Whoosh sehr gern!), mag man nicht mehr ohne. Aber Vorsicht: Haltet die Dinger gut fest! ^^

Weitere Sachen, die ich nett fand, die aber nicht mit durften:

Strawberry Feels Forever Massagebutter
duftet lecker nach sahniger Erdbeere. Ich bin aber nicht so für Frucht auf der Haut, daher waren mir die 9,95 Euro für 75g zu teuer.

Auch nett war die Heavenilli Massagebutter, sie duftete nach Vanille. Aber auch sie war mir mit 9,90 Euro zu teuer.

Bei den Badebomben ist einiges dabei, mit dem ich baden würde - wenn ich baden würde. :)

Ansonsten ist mein Urteil zu Lush leider ziemlich eindeutig: Bis auf das Whoosh Shower Jelly werde ich dort wahrscheinlich nichts mehr kaufen.

Ich empfehle euch aber, unbedingt mal in einem Store vorbei zu gehen und euch selbst eine Meinung zu bilden.
Wer dazu keine Möglichkeit und keinen Lush Shop in der Nähe hat, aber trotzdem neugierig geworden ist, der kann auf der deutschen Homepage auch online shoppen. :)

Ich würde mich sehr über eure Meinung zu Lush und euren eventuellen Lieblingsprodukten freuen.
Und falls mir jemand sagen kann, wie diese Puppen heißen, die wie das Shower Jelly Sweetie Pie duften, wäre ich ewig dankbar. :D

Habt noch einen schönen Sonntag und morgen einen guten Start in die Woche!

17 Response to "Haul & Review: Lush Cosmetics (inkl. Kurzvideos)"

  1. jenny♥ says:

    ohja ich liebe das whoosh riecht so lecker nach zitronen limo!

    Vermilion says:

    Ich hatte Sweetie Pie als Probe mitbekommen. Lässt super gut aufschäumen mit so einem Schwamm :) Bin eigentlich auch ein kleiner LUSH Fan, aber von Fresh Farmacy hatte ich übel allergisch reagiert!

    FemGlam says:

    Ich bin erst seit Kurzem LUSH Fan. Ich habe folgende Produkte und bin restlos zufrieden:
    1. Soft Coeur (Honig-Toffee-Massagebutter)
    2. Honey I Washed the Kids (Karamell und Honig Seife)

    Meinen Beitrag dazu kannst du hier lesen: http://www.femglam.de/2009/07/angelushed/

    LG, Nadine :)

    Ich find Lush zum einen extrem überteuert und zum anderen fall' ich meist immer tot um wegen der tausend Düfte. Also ist nicht so meins...

    Chamy says:

    Wow, das ist ja mal ein tolles Review und du fotografierst die Produkte auch immer so schön!

    Ich sollte auch mal zu Lusch REINgehen und nicht immer nur VORBEIgehen. =)

    Carrie says:

    Die Nelken Bodybutter war bestimmt Skinny Dip. Ich mag den geruch. Zum Glück ist meine Lushphase schon vorbei :)

    Ich hab da einen Gutschein für und kann mich immernoch nicht entscheiden was ich ausprobieren mag. xD Ich wollte da nächste Woche mal hin.

    Aber an diese Püppchen kann ich mich glaub ich noch erinnern :)

    Liebe Grüße Sternradio

    Ich finds immer wieder bemerkenswert wie viel Mühe du dir mit deinen Beiträgen gibst! Ganz große Klasse!

    Vermilion says:

    Zur Zeit ist bei mir im Badezimmer am Waschbecken: The Godmother. Zudem mag ich auch sehr Sexy Peel & Rockstar.

    Nicole says:

    Tolle Berichte, das ist wirklich echt toll, wie du das machst. Welche Kamera benutzt du und bearbeitest du die Bilder viel (Rahmen etc.) ?
    Entschuldige meine Neugierde :D
    Ich will lernen :)
    Die Stiefel sind echt toll, aber auch unheimlich hochwertig. Solche Stiefel habe ich schon lange nirgens gesehen... und vor allem die Farbe nicht. Der Preis ist aber unverschämt und schreckt mich um einiges zurück!

    Lg ♥

    Dankeschön für eure Kommentare! ♥ Auch für die Komplimente zu meinem Blog und den Fotos, das freut mich so, so sehr!

    Wie unterschiedlich die Meinungen doch sind. :) Mir war klar, dass sie sehr auseinander gehen würden, aber dass sogar die Nelkenbutter von jemandem gemocht wird, schockiert mich geradezu. :D

    @Nicole: Ich arbeite mit zwei Kameras. Für meine "Große" (Canon 5D) habe ich leider kein Macroobjektiv, daher übernimmt das die "Kleine" (Samsung L100). :)
    Die Bilder arbeite ich in Helligkeit/Kontrast, Farbe und eben dem Rahmen nach und benutze dafür ein spezielles Bildbearbeitungsprogramm.

    Ich persönlich mag die Düfte teilweise ganz gerne (auch wenn einen das im Shop echt erschlägt), aber die Tatsache, dass alles offen rumliegt finde ich sehr unhygienisch. Ich meine, ich stelle selber ähnliche Produkte (Badezusätze, Seifen, Massagebuttern etc.) her und muss bei der Herstellung super hygienisch arbeiten und ich kanns einfach nicht verstehen, dass es okay sein soll, den Kram offen rumliegen zu haben, so dass die Produkte vom hunderten von Leuten angefasst werden. Da kann man sich die Hygiene bei der Produktion ja sparen.

    Hallo Schminkmädchen, ich musste schmunzeln als ich deinen Review las denn auch ich gehöre zur Sparte der Lush-Hype-Nichtversteher! Spätestens beim Satz: "...hat beinahe alles nicht nur nicht nach meinem Geschmack, sondern sogar richtig widerlich gerochen" hab ich dann richtig lachen müssen! Ich stimme voll und ganz zu! Ich wollte Lush wirklich lieben, weil ich schon so viel Gutes gehört habe, aber ich kann einfach nicht! :-) Liebe Grüße aus Wien, Blusherine

    Jules says:

    Also ich LIEBE Lush. Bewsonders die Vanilla Delifht Lotion ist de Hammer. Also ich liebe den Duft und inde,dass es total nach Vanille duftet...vor allem,wenn es auf der Haut eingezogen ist. Ich benutz sie NUR noch ♥

    Aber es ist ja auch wirklich Geschmackssache ;-)

    @Pony Hütchen: Da hast du vollkommen Recht. Selbst wenn mich die Produkte überzeugt hätten, ist das etwas, das einfach gar nicht geht.

    @Blusherine: Wir verstehen uns. :D

    @Jules: Vielleicht war der Vanilla Delight Tester auch einfach nicht mehr so frisch. Ohne etwas auf die Haut zu tun hat die Flasche richtig muffig gerochen.

    Naja du weißt ja wie ich dazu stehe^^....meine Nase kann Lush nicht ab, wenn doch alles nur nicht so nach Kernseife riechen würde :/, vorallem bei dem Festen Shampoos finde ich es immer schade.

    Toller Beitrag mal wieder :)

    Hallo Schminkmädchen, ich habe jetzt bei Lush doch was entdeckt, was ich mag, und zwar die Seife "Porridge" (ich konnte mich einfach nicht damit abfinden, dass ich dieser Kultmarke so gar nichts abgewinnen kann) :-) Na jedenfalls mag ich die sehr gerne! Hab mir zusätzlic noch die Seife "Rockstar" gekauft (sehr süß) und die Duschgele "Yummy yummy yummy" und "Olive Branch". Mal schauen! :-) LG aus Wien, Blusherine

Kommentar veröffentlichen

 

Schminkmädchen Copyright 2009 Sweet Cupcake Designed by Ipiet Templates Blogger Styles Image by Tadpole's Notez