Donnerstag, 27. August 2009

Friseurbesuch bei Aveda

Eingestellt von Schminkmädchen um 06:35
Ich habe es euch schon vor ein paar Tagen versprochen, ich möchte etwas über meinen letzten Friseurbesuch und meine Erfahrungen bei und mit

Aveda

erzählen. Wer Aveda nicht kennt und mehr wissen möchte, kann hier (KLICK ♡) nachlesen.
Kurz sei gesagt, dass es sich bei den bei Aveda verwendeten Produkten um Naturprodukte handelt, die auf Pflanzenbasis hergestellt werden und den Kunden und die Erde schonen sollen.
Wie bin ich zu Aveda gekommen?
Auf Aveda aufmerksam geworden bin ich durch eine Vorher-Nachher-Sendung im Fernsehen. Ich muss sagen, dass mich dies sehr beeinflusst und leicht beeindruckt hat und da ich ohnehin auf der Suche nach einer neuen Haarfee war, habe ich im Internet gegooglet. Gefunden habe ich nicht nur mehrere Salons in Berlin, sondern auch einen Gutschein, der einen um 30 Euro vergünstigten Paketpreis angeboten hat.
Ich habe sehr, sehr feines Haar, das sehr schnell angreifbar ist, bricht und ausfällt. Meine Haare habe ich vor Aveda immer von dunkel nach ganz dunkel getönt, war aber mit der Haltbarkeit nie zufrieden. Da Aveda Pflanzenfarbe (mit mindestens 85 - 99% natürlichen Inhaltsstoffen) verwendet, die versprach sehr schonend zum Haar zu sein, habe ich den Versuch mit Gutschein also irgendwann gewagt. :)

Wie läuft ein Besuch in einem Aveda Salon ab?
Ich war bisher in zwei verschiedenen Salons, wobei die Abläufe sich jedes Mal geähnelt haben. Nach einem Vorgespräch, in der die Farbe mit (in meinem Falle) einer (Top-)Stylistin besprochen wird, wird diese von einer Azubine (?) angemischt und aufgetragen. Anschließend bekommt man etwas zu Trinken angeboten (das passiert im Laufe des Besuchs noch 1-3 weitere Male). Neben verschiedenen im Preis enthaltenen Getränken (Tee, Wasser, Kaffee, Apfelsaft), können auch weitere Getränke gegen Aufpreis gewünscht werden. Hier stehen zum Beispiel Bionade, oder Lassis zur Auswahl. Auch mit den Getränken wird die Firmenphilosopihie transportiert und auf Bioqualität geachtet.
Nach der Einwirkzeit der Farbe wäscht die Azubine die Haare zunächst mit Shampoo aus und gibt im Anschluss eine flüssige Spülung in das Haar, die vom Stirnansatz bis in die Haarspitzen gegossen und anschließend einmassiert und aufgeschäumt wird. Dieser Vorgang wiederholt sich ein weiteres Mal. Dann wird dem Haar eine Pflegekur einmassiert, die die Azubine mit einer heißen Kompresse (einem warm-feuchten Handtuch) zum Einwirken umhüllt. Nach ca. 5 - 10 Minuten wird die Kur wieder ausgewaschen und es geht mit einem Handtuchturban auf dem Kopf weiter zum Schneiden der Haare, wo die Stylistin gemeinsam mit der Kundin (in dem Falle mir ^^) über den Schnitt berät. Dann folgen Schnibbelei und Smalltalk. :)
Zu guter Letzt, wenn gewünscht, wird das Make Up ein wenig aufgefrischt, die Foundation nachgebessert und Blush nagelegt.

Was ist für mich das Besondere an Aveda?
Zum einen sind es natürlich die verwendeteten Naturprodukte, die mein Haar eher pflegen, als dass sie es schädigen. Selbst das Färben hat zu keinem Haarausfall geführt, oder meine Haare anderweitig angegriffen. Ich bin wirklich begeistert!
Zum anderen fühlt man sich bei all den Behandlungen wirklich sehr gut aufgehoben und man hat das Gefühl, sich etwas wirklich Gutes zu tun. (Gut, das hat man bei jedem anderen Frisör wahrscheinlich auch, wenn es denn so ist. :))

Die Preise
... variieren beim Schnitt mit Styling ca. zwischen 25 und 55 Euro, bei derr Farbe/Strähnen ca. zwischen 44 und 100 Euro - je nachdem, was gemacht wird und welche Erfahrung der Stylist hat. Pony nachschneiden ist übrigens ein "Service des Hauses" und inklusive.
Das ist viel, viel Geld. Ohne mindestens 120 Euro los zu werden, gehe ich nie aus dem Laden raus. (Wobei ich sagen muss, dass ich meine Friseurbesuche meist so lang hinausschiebe, bis meine Haare so bedürftig sind, dass mehr ab muss, als eigentlich soll :() Dafür war ich bisher immer zufrieden und wurde mindestens 3 Stunden lang betüddelt. :)
Bei jedem Besuch gibt es nach dem Bezahlen noch ein Pröbchen dazu, unabhängig davon, ob man ein Produkt kauft, oder nicht.
Ich habe mich diesmal für die Colour Conserve Spülung entschieden. Ich habe sie bisher nach jeder Wäsche angewendet und die Farbe war noch immer sehr brilliant, meine Haare leicht kämmbar und im Anschluss seidig weich. Mal sehen, wie sie sich im Langzeittest macht.
Als Probe gab es die Pure Abundance Spülung dazu, um austesten zu können, welche Spülung mir am besten gefällt.
Was bietet Aveda außerdem?
Augenbrauen- und Wimpernfärben
Augenbrauen zupfen
Augenmuskelmassage
Maniküre
Make Up

Wissenswertes
Aveda bietet einen Neukunden und Bring a friend Rabatt von 10 - 20% an. Außerdem gibt es die Möglichkeit einer Kundenkarte, die man gegen eine Jahresgebühr erwerben kann. Die Rabatte, die man damit bekommt, lohnen sich aber meiner Meinung nach nur für Kunden, die regelmäßig bis häufig zu Aveda gehen. Sonst spart man durch die relativ hohe Jahresgebühr nichts.

Meine Stylistin ist übrigens gelernte Visagistin und hat mir doch beim letzten Mal glatt ein Kompliment wegen meines Make Ups gemacht. Vor allem mein Lidstrich hatte es ihr angetan und ich musste ihr lang und breit meine "Spezialtechnik" (KLICK ♡) erklären. Hat mich ja schon ein wenig stolz gemacht. :) Über solch nette Komplimente kann ich mich echt freuen, wie ein kleines Kind. ^^

Ich danke euch ganz lieb fürs Lesen! Habt einen schönen Tag. :)

Liebe Grüße

9 Schminkbotschaften on "Friseurbesuch bei Aveda"

Megie on 27. August 2009 um 09:26 hat gesagt…

und wo bleibt das Bildchen wie du nun ausschaust?? :) Bei der tollen Werbung ist man doch neugerig!! :)

Kaddy on 27. August 2009 um 09:57 hat gesagt…

Das klingt wirklich toll, aber 120€ sind mir echt zuviel. :/ Aber ich denke iwann werde ich mir von den auch mal die Haare machen lassen. Einmal im Leben wie ein Star fühlen :D

heaven to dream on 27. August 2009 um 12:19 hat gesagt…

wow das klingt wunderherlich.. ich glaube den such ich auch mal auf.. :) ehrlich wow... :)

Vampirella on 27. August 2009 um 17:02 hat gesagt…

Würd mal gern wissen, wie du nun aussiehst! =)

Schminkmädchen on 27. August 2009 um 17:12 hat gesagt…

Ich zeig mich nicht so gern. ^^ Außerdem sah der Schnitt viel besser frisch geföhnt aus, das krieg ich Zuhause gar nicht so hin. :(

PaintMyWorld on 27. August 2009 um 23:07 hat gesagt…

120 Euro sind wirklich eine Menge Asche. Aber man bekommt auch eine Menge dafür, finde ich. Und wenn man es sich leisten kann und zufrieden ist, warum nicht?
Ich bleibe jedenfalls erstmal noch meinem 10 Euro Frisör erhalten, da ich weder einen besonderen Schnitt benötige, noch meine Haare färbe. Für meine Locken gibt es eh nichts schöneres als Sante Brillian Care und Afelessig-Honig-Rinsen ;-)
PS: Das Rosen Gesichtswasser ist übrigens auch toll. Trotz dem bisschen Alkohol werden meine Löckchen hübsch davon. Wie macht sich das Wässerchen bei Dir?

Sternradio on 27. August 2009 um 23:13 hat gesagt…

klingt nicht schlecht aber im Moment würde mich der Preis trotzdem abschrecken. Vor allem weil ich so schon nicht gerne zum Friseur gehe. Ich kann es einfach nicht haben wenn mir wer fremdes am Kopf rumfummmelt

Aber trotzdem werde ich das sicher irgendwann mal ausprobieren :D

Schminkmädchen on 28. August 2009 um 10:21 hat gesagt…

@Paintmyworld: Ja, isses leider. Ich geb auch nur so viel Geld dafür aus, weil meine Haare echt schwierig sind und ich die paar wenigen Fusseln so lange wie möglich auf dem Kopf behalten möchte. Und da ich mit dem Ergebnis bisher immer zufrieden war... Wieso also wechseln?
Hm, das Rosenwasser... Also der Duft ist erstmal nicht so meins, aber der verfliegt ja sehr schnell. Dann habe ich die Haare ja frisch gefärbt und teste gerade ein neues Shampoo, von daher sind die Haare natürlich schön. Aber ob das von dem Wässerchen kommt!?

@Sternradio: Wenn du dir nicht gern am Kopf rumfummeln lässt, würde ich das viele Geld sparen. :) Und wenn du einen Frisör hast, der deine Haare bisher so geschnitten hast, wie dus magst, dann würde ich auch nicht wechseln.

PaintMyWorld on 28. August 2009 um 13:36 hat gesagt…

Das stimmt, der Geruch ist wirklich schlimm. Aber das Wasser ist super, um die Haare schnell zwischendurch nachzustylen. Oder zumindest das zu tun, was einem feines Haar so erlaubt als "Styling" zu bezeichnen. Jedenfalls kann ich damit meine fisselig gewordenen Locken nachbessern. Und die Spitzen schauen am Ende des Tages auch nicht mehr trocken aus.

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails

Friseurbesuch bei Aveda

Ich habe es euch schon vor ein paar Tagen versprochen, ich möchte etwas über meinen letzten Friseurbesuch und meine Erfahrungen bei und mit

Aveda

erzählen. Wer Aveda nicht kennt und mehr wissen möchte, kann hier (KLICK ♡) nachlesen.
Kurz sei gesagt, dass es sich bei den bei Aveda verwendeten Produkten um Naturprodukte handelt, die auf Pflanzenbasis hergestellt werden und den Kunden und die Erde schonen sollen.
Wie bin ich zu Aveda gekommen?
Auf Aveda aufmerksam geworden bin ich durch eine Vorher-Nachher-Sendung im Fernsehen. Ich muss sagen, dass mich dies sehr beeinflusst und leicht beeindruckt hat und da ich ohnehin auf der Suche nach einer neuen Haarfee war, habe ich im Internet gegooglet. Gefunden habe ich nicht nur mehrere Salons in Berlin, sondern auch einen Gutschein, der einen um 30 Euro vergünstigten Paketpreis angeboten hat.
Ich habe sehr, sehr feines Haar, das sehr schnell angreifbar ist, bricht und ausfällt. Meine Haare habe ich vor Aveda immer von dunkel nach ganz dunkel getönt, war aber mit der Haltbarkeit nie zufrieden. Da Aveda Pflanzenfarbe (mit mindestens 85 - 99% natürlichen Inhaltsstoffen) verwendet, die versprach sehr schonend zum Haar zu sein, habe ich den Versuch mit Gutschein also irgendwann gewagt. :)

Wie läuft ein Besuch in einem Aveda Salon ab?
Ich war bisher in zwei verschiedenen Salons, wobei die Abläufe sich jedes Mal geähnelt haben. Nach einem Vorgespräch, in der die Farbe mit (in meinem Falle) einer (Top-)Stylistin besprochen wird, wird diese von einer Azubine (?) angemischt und aufgetragen. Anschließend bekommt man etwas zu Trinken angeboten (das passiert im Laufe des Besuchs noch 1-3 weitere Male). Neben verschiedenen im Preis enthaltenen Getränken (Tee, Wasser, Kaffee, Apfelsaft), können auch weitere Getränke gegen Aufpreis gewünscht werden. Hier stehen zum Beispiel Bionade, oder Lassis zur Auswahl. Auch mit den Getränken wird die Firmenphilosopihie transportiert und auf Bioqualität geachtet.
Nach der Einwirkzeit der Farbe wäscht die Azubine die Haare zunächst mit Shampoo aus und gibt im Anschluss eine flüssige Spülung in das Haar, die vom Stirnansatz bis in die Haarspitzen gegossen und anschließend einmassiert und aufgeschäumt wird. Dieser Vorgang wiederholt sich ein weiteres Mal. Dann wird dem Haar eine Pflegekur einmassiert, die die Azubine mit einer heißen Kompresse (einem warm-feuchten Handtuch) zum Einwirken umhüllt. Nach ca. 5 - 10 Minuten wird die Kur wieder ausgewaschen und es geht mit einem Handtuchturban auf dem Kopf weiter zum Schneiden der Haare, wo die Stylistin gemeinsam mit der Kundin (in dem Falle mir ^^) über den Schnitt berät. Dann folgen Schnibbelei und Smalltalk. :)
Zu guter Letzt, wenn gewünscht, wird das Make Up ein wenig aufgefrischt, die Foundation nachgebessert und Blush nagelegt.

Was ist für mich das Besondere an Aveda?
Zum einen sind es natürlich die verwendeteten Naturprodukte, die mein Haar eher pflegen, als dass sie es schädigen. Selbst das Färben hat zu keinem Haarausfall geführt, oder meine Haare anderweitig angegriffen. Ich bin wirklich begeistert!
Zum anderen fühlt man sich bei all den Behandlungen wirklich sehr gut aufgehoben und man hat das Gefühl, sich etwas wirklich Gutes zu tun. (Gut, das hat man bei jedem anderen Frisör wahrscheinlich auch, wenn es denn so ist. :))

Die Preise
... variieren beim Schnitt mit Styling ca. zwischen 25 und 55 Euro, bei derr Farbe/Strähnen ca. zwischen 44 und 100 Euro - je nachdem, was gemacht wird und welche Erfahrung der Stylist hat. Pony nachschneiden ist übrigens ein "Service des Hauses" und inklusive.
Das ist viel, viel Geld. Ohne mindestens 120 Euro los zu werden, gehe ich nie aus dem Laden raus. (Wobei ich sagen muss, dass ich meine Friseurbesuche meist so lang hinausschiebe, bis meine Haare so bedürftig sind, dass mehr ab muss, als eigentlich soll :() Dafür war ich bisher immer zufrieden und wurde mindestens 3 Stunden lang betüddelt. :)
Bei jedem Besuch gibt es nach dem Bezahlen noch ein Pröbchen dazu, unabhängig davon, ob man ein Produkt kauft, oder nicht.
Ich habe mich diesmal für die Colour Conserve Spülung entschieden. Ich habe sie bisher nach jeder Wäsche angewendet und die Farbe war noch immer sehr brilliant, meine Haare leicht kämmbar und im Anschluss seidig weich. Mal sehen, wie sie sich im Langzeittest macht.
Als Probe gab es die Pure Abundance Spülung dazu, um austesten zu können, welche Spülung mir am besten gefällt.
Was bietet Aveda außerdem?
Augenbrauen- und Wimpernfärben
Augenbrauen zupfen
Augenmuskelmassage
Maniküre
Make Up

Wissenswertes
Aveda bietet einen Neukunden und Bring a friend Rabatt von 10 - 20% an. Außerdem gibt es die Möglichkeit einer Kundenkarte, die man gegen eine Jahresgebühr erwerben kann. Die Rabatte, die man damit bekommt, lohnen sich aber meiner Meinung nach nur für Kunden, die regelmäßig bis häufig zu Aveda gehen. Sonst spart man durch die relativ hohe Jahresgebühr nichts.

Meine Stylistin ist übrigens gelernte Visagistin und hat mir doch beim letzten Mal glatt ein Kompliment wegen meines Make Ups gemacht. Vor allem mein Lidstrich hatte es ihr angetan und ich musste ihr lang und breit meine "Spezialtechnik" (KLICK ♡) erklären. Hat mich ja schon ein wenig stolz gemacht. :) Über solch nette Komplimente kann ich mich echt freuen, wie ein kleines Kind. ^^

Ich danke euch ganz lieb fürs Lesen! Habt einen schönen Tag. :)

Liebe Grüße

9 Response to "Friseurbesuch bei Aveda"

  1. Megie says:

    und wo bleibt das Bildchen wie du nun ausschaust?? :) Bei der tollen Werbung ist man doch neugerig!! :)

    Kaddy says:

    Das klingt wirklich toll, aber 120€ sind mir echt zuviel. :/ Aber ich denke iwann werde ich mir von den auch mal die Haare machen lassen. Einmal im Leben wie ein Star fühlen :D

    wow das klingt wunderherlich.. ich glaube den such ich auch mal auf.. :) ehrlich wow... :)

    Würd mal gern wissen, wie du nun aussiehst! =)

    Ich zeig mich nicht so gern. ^^ Außerdem sah der Schnitt viel besser frisch geföhnt aus, das krieg ich Zuhause gar nicht so hin. :(

    120 Euro sind wirklich eine Menge Asche. Aber man bekommt auch eine Menge dafür, finde ich. Und wenn man es sich leisten kann und zufrieden ist, warum nicht?
    Ich bleibe jedenfalls erstmal noch meinem 10 Euro Frisör erhalten, da ich weder einen besonderen Schnitt benötige, noch meine Haare färbe. Für meine Locken gibt es eh nichts schöneres als Sante Brillian Care und Afelessig-Honig-Rinsen ;-)
    PS: Das Rosen Gesichtswasser ist übrigens auch toll. Trotz dem bisschen Alkohol werden meine Löckchen hübsch davon. Wie macht sich das Wässerchen bei Dir?

    klingt nicht schlecht aber im Moment würde mich der Preis trotzdem abschrecken. Vor allem weil ich so schon nicht gerne zum Friseur gehe. Ich kann es einfach nicht haben wenn mir wer fremdes am Kopf rumfummmelt

    Aber trotzdem werde ich das sicher irgendwann mal ausprobieren :D

    @Paintmyworld: Ja, isses leider. Ich geb auch nur so viel Geld dafür aus, weil meine Haare echt schwierig sind und ich die paar wenigen Fusseln so lange wie möglich auf dem Kopf behalten möchte. Und da ich mit dem Ergebnis bisher immer zufrieden war... Wieso also wechseln?
    Hm, das Rosenwasser... Also der Duft ist erstmal nicht so meins, aber der verfliegt ja sehr schnell. Dann habe ich die Haare ja frisch gefärbt und teste gerade ein neues Shampoo, von daher sind die Haare natürlich schön. Aber ob das von dem Wässerchen kommt!?

    @Sternradio: Wenn du dir nicht gern am Kopf rumfummeln lässt, würde ich das viele Geld sparen. :) Und wenn du einen Frisör hast, der deine Haare bisher so geschnitten hast, wie dus magst, dann würde ich auch nicht wechseln.

    Das stimmt, der Geruch ist wirklich schlimm. Aber das Wasser ist super, um die Haare schnell zwischendurch nachzustylen. Oder zumindest das zu tun, was einem feines Haar so erlaubt als "Styling" zu bezeichnen. Jedenfalls kann ich damit meine fisselig gewordenen Locken nachbessern. Und die Spitzen schauen am Ende des Tages auch nicht mehr trocken aus.

Kommentar veröffentlichen

 

Schminkmädchen Copyright 2009 Sweet Cupcake Designed by Ipiet Templates Blogger Styles Image by Tadpole's Notez