Sonntag, 27. September 2009

Review: Beautyblender & Blendercleanser

Eingestellt von Schminkmädchen um 12:35
Hallo, meine Lieben!

Ich möchte euch heute ein Produkt vorstellen, das sich bei mir von der ersten Anwendung an, bereits über Monate, bewährt hat und in meinem Alltag nicht mehr wegzudenken ist: der

Beautyblender

Ich nutze ihn vornehmlich, um (Flüssig-)Foundation und Concealer aufzutragen, weiß aber, dass er sich ebenfalls bestens eignet um losen Puder, Eyeshadows und Pigmente, Cream Blushes und Bases zu applizieren.

In meiner nachfolgenden Review möchte ich euch meine Erfahrungen mit dem Beautyblender von der Anwendung, bis hin zum fertigen Ergebnis schildern. Auch der Beautyblender Cleanser wird dabei Erwähnung finden.

Am Ende werde ich euch einige Links auflisten, wo ihr Blender und Cleanser in Aktion sehen oder sie beziehen könnt (inkl. deutschen Quellen).

Woher kenne ich den Beautyblender?
Natürlich von Youtube! Ich habe eine Review von Tiffany D. gesehen (auch unter den Links am Ende der Review zu finden) und nachfolgend die Videos weiterer Ami-Gurus, deren Meinungen sich in den meisten Fällen im Positiven überschlagen haben.

Daraufhin habe ich zunächst überlegt, mir den Blender aus den USA zu bestellen, hatte aber Angst vor dem Zoll ^^, weswegen ich mich nach deutschen Quellen umgesehen habe. In Berlin gab (und gibt) es dann tatsächlich einen Shop, der die Beautyblenderprodukte führt, sodass ich mich mit einer lieben Beauty (Huhu, Püppi ;)) aufgemacht und mir das Ganze mal angesehen habe. Noch am selben Tag durfte der Beautyblender dann mit nachhause. :)

Aufmachung
Blender: Der Beautyblender ist ein pinkfarbener Schwamm in Tropfenform, der in einer durchsichtigen Standverpackung gelagert wird. Er ist sehr feinporig und fest in der Struktur, aber dennoch flexibel und "knautschbar". Der Schwamm enthält kein Latex, ist hypoallergen, geruchs- und nahtlos.
Cleanser: Der Reiniger befindet sich in einer ebenfalls durchsichtigen Flasche mit Pumpverschluss.
Inhalt bzw. Darreichungsformen
  • 1 Beautyblender
  • 1 Beautyblender, 1 Cleanser (150 ml)
  • 2 Beautyblender
  • 2 Beautyblender, 1 Cleanser (150 ml)
  • 1 Cleanser (6 oz. = ca. 89 ml)
  • 1 Cleanser (6 oz. = ca. 177 ml)
  • 10 Einzelportionen Cleanser (ml = ?)
Ich habe mich damals für das Set mit 1 Blender und 1 Cleanser entschieden; mit dabei war noch eine Einzelportion des Cleansers für die Reise.
Anmerkung: Laut dem Hersteller (und auch der Verkäuferin des Stores in Berlin) soll zur Verlängerung der Lebensdauer des Blenders ausschließlich der dafür vorgesehene Reiniger verwendet werden, da der Schwamm andernfalls porös und beschädigt werden kann.

Anwendungsform
Blender: Der Beautyblender kann feucht, oder trocken angewendet werden. Aus Zeitmangel (= reine Faulheit ^^) nutze ich ihn die meiste Zeit im trockenen Zustand. Zur feuchten Anwendung wird der Schwamm kurz in Wasser getaucht und anschließend gut ausgedrückt. Abschließend wird er zwischen mehreren Lagen Zellstoff noch eine kleine Weile weiter "entfeuchtet". Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass man ihn nasssprühen kann, entweder mit Wasser oder dem Fix+ von MAC. Auch eine Anfeuchtung mit Mixing Medium von MAC ist durchaus denkbar.

Cleanser: Der Reiniger wird durch mehrere Pumpstöße aus der Flasche in den Auffangkopf gedrückt. Dort soll dann der Blender hinein"gerollt" werden, bis er sich mit der geligen Flüssigkeit vollgesogen hat. Da der Flaschenkopf dann jedoch mit Make Up und auch Bakterien verschmutzt wird, empfehle ich den Cleanser entweder mit der gut gereinigten Hand abzunehmen, oder ihn gleich in eine andere Flasche umzufüllen. Es war von den Herstellern sicher gut gedacht, erweist sich aber in der Praxis als umständlich.

Auftrag / Reinigung
Blender: Ich gebe meist eine kleine Menge meiner Foundation auf die abgerundete Seite des Blenders und tupfe dann zunächst jeweils einmal auf beide Wangen, Stirn und Kinn. Von dort aus verteile ich dann in tupfend-kreisenden Bewegungen das Make Up, bis das Ergebnis ebenmäßig ist. Hier muss man jedoch ein wenig ausprobieren und mit der Routine seine ganz eigene Art der Auftragung herausfinden. Meist wird dies eine Komobination aus strichförmigen, einklopfenden oder eben kreisenden Bewegungen sein.
Schmale Stellen, z.B. um die Nase herum oder unter den Augen (auch für Concealer) empfiehlt sich die Applikation mit der spitzen Seite des Blenders.
Ich mache jedoch gewohnheitsmäßig fast alles (außer das Auftragen eines Concealers) mit der Unterseite und das Ergebnis wird jedes Mal tadellos.

Cleanser: Sobald der Blender mit dem Reiniger benetzt ist, wird diese in den Schwamm eingeknetet. Dies geschieht in druckförmigen Bewegungen. Anschließend wird der Schwamm unter Wasser getaucht und der Cleanser weiterhin einmassiert und gleichzeitig ausgedrückt. Dies wird so oft wieder holt, bis keinerlei Make Up mehr aus dem Schwamm austritt.
Zum Trocknen wird der Beautyblender (er ist nun um einiges voluminöser und größer geworden) einfach in die mitgelieferte durchsichtige Auffangbox gestellt. Der Trocknungsvorgang dauert bis zu einem Tag.
Ergebnis
Um es gleich vorweg zu nehmen: Ich war von der ersten Anwendung an begeistert! So ein ebenmäßiges, fleckenfreies und perfekt eingearbeitetes Ergebnis hatte ich noch nie. Zudem kann man die aufgetragene Menge mit dem Schwamm perfekt dosieren, sodass man layern kann (wenn man es denn muss), ohne dass das Ergebnis "cakig" wird.
Ich habe schon beinahe alles an Auftragsmöglichkeiten probiert: Foundation Brushes (Coastal Scents), Schwämmchen (Drogerie, MAC), Pinsel (50's forever LE Blushbrush von Essence, MAC 187, 188, Stinktierdupe von Zoeva und Coastal Scents), Finger, doch nichts hat ein derartig feines, porzellanpuppenartiges Ergebnis erzielt wie der Auftrag mit dem Beautyblender.

Zunächst einmal finde ich, liegt der Blender gut in der Hand. Man kann ihn (selbst mit Wurstfingern wie meinen ^^) sehr gut greifen und während des Auftrags in der Hand halten. Der Schwamm ist angenehm auf der Haut, noch mehr wenn er feucht angewandt wird. Dann nämlich vergrößert er sein Volumen und die Struktur ändert sich ein wenig. Keinesfalls jedoch saugt der Schwamm mehr aufgenommene Konsistenz auf, als er wieder abgibt, was bei vielen Schwämmen der Fall ist.
Ich empfehle die Schwammanwendung bei Make Up jedoch nur bei festeren oder gelartigen Konsistenzen. Zu flüssige Foundation verfällt dann doch dem Hunger des pinken Unikums. :)

Zum Waschen: Nein, ich wasche meinen Blender nicht nach jeder Benutzung. Mein Gesicht sowie meine Hände sind vorher gründlich gewaschen, sodass ich dem Schwamm nur 1x die Woche einen intensiven Waschgang gönne. Da von Herstellerseite angegeben ist, dass der Beautyblender bei richtiger Pflege drei Monate hält und mir der meinige bereits mindestens ein halbes Jahr oder länger treue Dienste leistet, werde ich auch dabei bleiben. Zudem habe ich durch dieses Vorgehen keinerlei Pickel oder Hautirritationen bekommen, was mich wiederum bestätigt. :)

Zum Cleanser kann zudem noch gesagt werden, dass er unglaublich toll riecht.
Außerdem eignet er sich auch hervorragend zur Reinigung von Kosmetikpinseln. Meine Pinsel, auch die von MAC, haben schon des öfteren ein duftendes Schaumbad mit ihm genommen und waren danach wunderbar weich. Außerdem wurden sie viel schneller und viel reiner sauber (die Pinsel mit weißen Haaren sogar wieder schneeweiß!), als mit dem MAC Pinselreiniger, den ich mittlerweile fast nur noch für Spot-Cleaning benutze.

Preise
Die Preise variieren zwischen Deutschland und Amerika um einige Euro, durch das Porto und eventuell Einfuhr- und Zollgebühren kann man Blender und Cleanser jedoch getrost im Inland bestellen.

Die Preise liegen bei einem einzelnen Beautyblender zwischen 15,95 und 19,50 Euro, ein Doppelpack erhält man für 25,95 - 26,50 Euro. (Hier würde es sich lohnen, sich mit einer anderen Beauty ein Doppelpack zu teilen!)

Die weiteren Sets und der Cleanser kosten:
  • 1 Beautyblender, 1 Cleanser - 29,95 - 32,90 Euro
  • 2 Beautyblender, 1 Cleanser - zwischen 37,95 - 39,90 Euro
  • 1 Cleanser - zwischen 9,95 - 17,25 Euro
... wobei bei den günstigsten Preisen jedoch satte 8,50 Euro Porto hinzukommen. -.-

Ansehen und kaufen
Infos: Handhabung Offizielle Video-Kollektion

Reviews: TiffanyD EnKore Weitere

Bezugsquellen: Deutschland Maske Berlin (8,50 Euro Porto) UMS MakeUp Store Weitere Stores (Liste)

USA: Cherry Culture

Es gibt auch einen Dupe von Sonya Kashuk: Vergleich Beautyblender & Sonya Kashuks Blender
Der Sonya Kashuk ist gegenüber dem Beautyblender allerdings wesentlich günstiger.

So, meine Lieben. Ich hoffe, ihr seid ein wenig neugierig auf den pinken Allrounder geworden und euch hat die Review gefallen.
Ich habe mich bisher um einen ausführlichen Vergleich des Beautyblenders mit anderen Applikationsmöglichkeiten (Pinseln, etc.) zwar gedrückt, aber fall's es euch interessiert, so ist mir euer Wunsch natürlich Befehl. :)

Über Kommentare und/oder Schnattereien freue ich mich wie immer sehr!

Ich grüß euch lieb! Habt einen schönen Tag
euer


20 Schminkbotschaften on "Review: Beautyblender & Blendercleanser"

Sabina on 27. September 2009 um 13:05 hat gesagt…

http://femmefatalexsabina.blogspot.com/2009/09/vorstellung.html

extra für dich ;)

» cerezah on 27. September 2009 um 13:17 hat gesagt…

Danke für das tolle Review, ich hatte nämlich bisher keine Ahnung was ein 'Blender' ist :)
lg

ErikStefansen on 27. September 2009 um 13:19 hat gesagt…

Klingt interessant aber irgendwie versteh ich immer noch nicht ganz wozu der gut sein soll :/
Ist der nur dazu da um die Fondation besser auftragen zu können?

Schminkmädchen on 27. September 2009 um 13:21 hat gesagt…

@Erik: Ja, man benutzt ihn hauptsächlich um Foundation im Gesicht gleichmäßig aufzutragen.

Linh☮ on 27. September 2009 um 13:23 hat gesagt…

ja über 10€ ist nicht grad billig.. aber das ist bisher die einzige mascara die meine wimpern curlt und auch so bleiben lässt... asiatische wimpern sind schon schlimm...^^ die fallen nach 5min, normalerweise wieder ein! vlt liegt es auch nur am waterproof..

Schminkmädchen on 27. September 2009 um 13:30 hat gesagt…

@Linh: Hast du denn schon mal die Multi Action oder die P2 Yes to drama probiert? Die sind wirklich ganz, ganz toll und mit 2,50 Euro auch noch super günstig. Aber nicht wasserfest...

Hana on 27. September 2009 um 14:13 hat gesagt…

wirklich super Review =)
ich überlege auch schon seit längerem, mir vielleicht einen Beautyblender zuzulegen ^^

aber ich versuche es zunächst mit Sigmapinseln, die ich mir zu Weihnachten gönne

Schminkmädchen on 27. September 2009 um 14:23 hat gesagt…

@Hana: Dankeschön. :)
Um die Sigma Pinsel schleiche ich auch schon eine ganze Weile herum. Bisher kam allerdings immer eine LE oder neu entdeckte Leidenschaft (z.B. Nagellacke ♥) dazwischen. ^^
Hast du dich denn schon für ein Set entschieden? Bei mir würde es ja das große werden.

FrauBrit on 27. September 2009 um 15:04 hat gesagt…

Das Review ist super!
Ich bin aber irgendwie immer noch unentschlossen, was das Teil angeht.. Habe ihn auch bei TiffanyD gesehen, da war ich schon etwas angefixt, jetzt noch ein bisschen mehr..
Aber will ich wirklich?
Weiß es nicht :(
Menno :D

DasLexi on 27. September 2009 um 16:21 hat gesagt…

will auch einen aber der Preis :(

Vorsicht, reizend on 27. September 2009 um 16:36 hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Vorsicht, reizend on 27. September 2009 um 16:37 hat gesagt…

So, nach einem Rechtschreibfehler nochmal:

Obwohl ich nie Make-up und dergleichen benutze, klingt das echt interessant.

Was es nicht alles gibt... :D

Dannie! on 27. September 2009 um 19:40 hat gesagt…

wow, toller blog :)

Lori on 29. September 2009 um 13:08 hat gesagt…

das ist ja mal ne coole Sache. Da werd ich mir aber echt mal überlegen, den zu bestellen. Klar der Preis ist heftig...
Danke für die tollen Tipps...

Vermilion on 6. Oktober 2009 um 19:43 hat gesagt…

Ich habe ihn - er ist soooooo toll!

Anonym hat gesagt…

wo kann man denn den von Sonya Kashuk kaufen?

Schminkmädchen on 13. Dezember 2009 um 05:14 hat gesagt…

Hast du schon mal gegoogled? Ich hab bisher leider keine gute Quelle gefunden. Falls du bei deiner Suche auf eine stößt, gib mir doch bitte bescheid! :)

Principessa on 20. November 2010 um 10:59 hat gesagt…

Yuhhhuuu, der versand bei maske berlin kostet nur noch 6,50!:) oh , da wirds wohl einige beautyblender zu weihnachten geben ...hihi

strawberry.cupcake on 8. Juni 2011 um 10:23 hat gesagt…

hey super post ich hab ihn ja allein schon wegen der farbe geliebäugelt :-)

lg cuppy

Caro on 14. Mai 2012 um 07:01 hat gesagt…

Vielen Dank für die tolle Review! Ich habe länger im Netz nach einer guten Review mit Hinweisen und Tipps zur Anwendung und bin nun endlich bei dir fündig geworden. Ich bin begeistert, es ist so ausführlich. Ich bin immer sehr dankbar, wenn Blogger sich bei sowas viel Mühe geben, als nur ein paar Zeilen zu tippen. Denn nur so bringt es uns Lesern wirklich was.
Super gemacht! Danke

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails

Review: Beautyblender & Blendercleanser

Hallo, meine Lieben!

Ich möchte euch heute ein Produkt vorstellen, das sich bei mir von der ersten Anwendung an, bereits über Monate, bewährt hat und in meinem Alltag nicht mehr wegzudenken ist: der

Beautyblender

Ich nutze ihn vornehmlich, um (Flüssig-)Foundation und Concealer aufzutragen, weiß aber, dass er sich ebenfalls bestens eignet um losen Puder, Eyeshadows und Pigmente, Cream Blushes und Bases zu applizieren.

In meiner nachfolgenden Review möchte ich euch meine Erfahrungen mit dem Beautyblender von der Anwendung, bis hin zum fertigen Ergebnis schildern. Auch der Beautyblender Cleanser wird dabei Erwähnung finden.

Am Ende werde ich euch einige Links auflisten, wo ihr Blender und Cleanser in Aktion sehen oder sie beziehen könnt (inkl. deutschen Quellen).

Woher kenne ich den Beautyblender?
Natürlich von Youtube! Ich habe eine Review von Tiffany D. gesehen (auch unter den Links am Ende der Review zu finden) und nachfolgend die Videos weiterer Ami-Gurus, deren Meinungen sich in den meisten Fällen im Positiven überschlagen haben.

Daraufhin habe ich zunächst überlegt, mir den Blender aus den USA zu bestellen, hatte aber Angst vor dem Zoll ^^, weswegen ich mich nach deutschen Quellen umgesehen habe. In Berlin gab (und gibt) es dann tatsächlich einen Shop, der die Beautyblenderprodukte führt, sodass ich mich mit einer lieben Beauty (Huhu, Püppi ;)) aufgemacht und mir das Ganze mal angesehen habe. Noch am selben Tag durfte der Beautyblender dann mit nachhause. :)

Aufmachung
Blender: Der Beautyblender ist ein pinkfarbener Schwamm in Tropfenform, der in einer durchsichtigen Standverpackung gelagert wird. Er ist sehr feinporig und fest in der Struktur, aber dennoch flexibel und "knautschbar". Der Schwamm enthält kein Latex, ist hypoallergen, geruchs- und nahtlos.
Cleanser: Der Reiniger befindet sich in einer ebenfalls durchsichtigen Flasche mit Pumpverschluss.
Inhalt bzw. Darreichungsformen
  • 1 Beautyblender
  • 1 Beautyblender, 1 Cleanser (150 ml)
  • 2 Beautyblender
  • 2 Beautyblender, 1 Cleanser (150 ml)
  • 1 Cleanser (6 oz. = ca. 89 ml)
  • 1 Cleanser (6 oz. = ca. 177 ml)
  • 10 Einzelportionen Cleanser (ml = ?)
Ich habe mich damals für das Set mit 1 Blender und 1 Cleanser entschieden; mit dabei war noch eine Einzelportion des Cleansers für die Reise.
Anmerkung: Laut dem Hersteller (und auch der Verkäuferin des Stores in Berlin) soll zur Verlängerung der Lebensdauer des Blenders ausschließlich der dafür vorgesehene Reiniger verwendet werden, da der Schwamm andernfalls porös und beschädigt werden kann.

Anwendungsform
Blender: Der Beautyblender kann feucht, oder trocken angewendet werden. Aus Zeitmangel (= reine Faulheit ^^) nutze ich ihn die meiste Zeit im trockenen Zustand. Zur feuchten Anwendung wird der Schwamm kurz in Wasser getaucht und anschließend gut ausgedrückt. Abschließend wird er zwischen mehreren Lagen Zellstoff noch eine kleine Weile weiter "entfeuchtet". Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass man ihn nasssprühen kann, entweder mit Wasser oder dem Fix+ von MAC. Auch eine Anfeuchtung mit Mixing Medium von MAC ist durchaus denkbar.

Cleanser: Der Reiniger wird durch mehrere Pumpstöße aus der Flasche in den Auffangkopf gedrückt. Dort soll dann der Blender hinein"gerollt" werden, bis er sich mit der geligen Flüssigkeit vollgesogen hat. Da der Flaschenkopf dann jedoch mit Make Up und auch Bakterien verschmutzt wird, empfehle ich den Cleanser entweder mit der gut gereinigten Hand abzunehmen, oder ihn gleich in eine andere Flasche umzufüllen. Es war von den Herstellern sicher gut gedacht, erweist sich aber in der Praxis als umständlich.

Auftrag / Reinigung
Blender: Ich gebe meist eine kleine Menge meiner Foundation auf die abgerundete Seite des Blenders und tupfe dann zunächst jeweils einmal auf beide Wangen, Stirn und Kinn. Von dort aus verteile ich dann in tupfend-kreisenden Bewegungen das Make Up, bis das Ergebnis ebenmäßig ist. Hier muss man jedoch ein wenig ausprobieren und mit der Routine seine ganz eigene Art der Auftragung herausfinden. Meist wird dies eine Komobination aus strichförmigen, einklopfenden oder eben kreisenden Bewegungen sein.
Schmale Stellen, z.B. um die Nase herum oder unter den Augen (auch für Concealer) empfiehlt sich die Applikation mit der spitzen Seite des Blenders.
Ich mache jedoch gewohnheitsmäßig fast alles (außer das Auftragen eines Concealers) mit der Unterseite und das Ergebnis wird jedes Mal tadellos.

Cleanser: Sobald der Blender mit dem Reiniger benetzt ist, wird diese in den Schwamm eingeknetet. Dies geschieht in druckförmigen Bewegungen. Anschließend wird der Schwamm unter Wasser getaucht und der Cleanser weiterhin einmassiert und gleichzeitig ausgedrückt. Dies wird so oft wieder holt, bis keinerlei Make Up mehr aus dem Schwamm austritt.
Zum Trocknen wird der Beautyblender (er ist nun um einiges voluminöser und größer geworden) einfach in die mitgelieferte durchsichtige Auffangbox gestellt. Der Trocknungsvorgang dauert bis zu einem Tag.
Ergebnis
Um es gleich vorweg zu nehmen: Ich war von der ersten Anwendung an begeistert! So ein ebenmäßiges, fleckenfreies und perfekt eingearbeitetes Ergebnis hatte ich noch nie. Zudem kann man die aufgetragene Menge mit dem Schwamm perfekt dosieren, sodass man layern kann (wenn man es denn muss), ohne dass das Ergebnis "cakig" wird.
Ich habe schon beinahe alles an Auftragsmöglichkeiten probiert: Foundation Brushes (Coastal Scents), Schwämmchen (Drogerie, MAC), Pinsel (50's forever LE Blushbrush von Essence, MAC 187, 188, Stinktierdupe von Zoeva und Coastal Scents), Finger, doch nichts hat ein derartig feines, porzellanpuppenartiges Ergebnis erzielt wie der Auftrag mit dem Beautyblender.

Zunächst einmal finde ich, liegt der Blender gut in der Hand. Man kann ihn (selbst mit Wurstfingern wie meinen ^^) sehr gut greifen und während des Auftrags in der Hand halten. Der Schwamm ist angenehm auf der Haut, noch mehr wenn er feucht angewandt wird. Dann nämlich vergrößert er sein Volumen und die Struktur ändert sich ein wenig. Keinesfalls jedoch saugt der Schwamm mehr aufgenommene Konsistenz auf, als er wieder abgibt, was bei vielen Schwämmen der Fall ist.
Ich empfehle die Schwammanwendung bei Make Up jedoch nur bei festeren oder gelartigen Konsistenzen. Zu flüssige Foundation verfällt dann doch dem Hunger des pinken Unikums. :)

Zum Waschen: Nein, ich wasche meinen Blender nicht nach jeder Benutzung. Mein Gesicht sowie meine Hände sind vorher gründlich gewaschen, sodass ich dem Schwamm nur 1x die Woche einen intensiven Waschgang gönne. Da von Herstellerseite angegeben ist, dass der Beautyblender bei richtiger Pflege drei Monate hält und mir der meinige bereits mindestens ein halbes Jahr oder länger treue Dienste leistet, werde ich auch dabei bleiben. Zudem habe ich durch dieses Vorgehen keinerlei Pickel oder Hautirritationen bekommen, was mich wiederum bestätigt. :)

Zum Cleanser kann zudem noch gesagt werden, dass er unglaublich toll riecht.
Außerdem eignet er sich auch hervorragend zur Reinigung von Kosmetikpinseln. Meine Pinsel, auch die von MAC, haben schon des öfteren ein duftendes Schaumbad mit ihm genommen und waren danach wunderbar weich. Außerdem wurden sie viel schneller und viel reiner sauber (die Pinsel mit weißen Haaren sogar wieder schneeweiß!), als mit dem MAC Pinselreiniger, den ich mittlerweile fast nur noch für Spot-Cleaning benutze.

Preise
Die Preise variieren zwischen Deutschland und Amerika um einige Euro, durch das Porto und eventuell Einfuhr- und Zollgebühren kann man Blender und Cleanser jedoch getrost im Inland bestellen.

Die Preise liegen bei einem einzelnen Beautyblender zwischen 15,95 und 19,50 Euro, ein Doppelpack erhält man für 25,95 - 26,50 Euro. (Hier würde es sich lohnen, sich mit einer anderen Beauty ein Doppelpack zu teilen!)

Die weiteren Sets und der Cleanser kosten:
  • 1 Beautyblender, 1 Cleanser - 29,95 - 32,90 Euro
  • 2 Beautyblender, 1 Cleanser - zwischen 37,95 - 39,90 Euro
  • 1 Cleanser - zwischen 9,95 - 17,25 Euro
... wobei bei den günstigsten Preisen jedoch satte 8,50 Euro Porto hinzukommen. -.-

Ansehen und kaufen
Infos: Handhabung Offizielle Video-Kollektion

Reviews: TiffanyD EnKore Weitere

Bezugsquellen: Deutschland Maske Berlin (8,50 Euro Porto) UMS MakeUp Store Weitere Stores (Liste)

USA: Cherry Culture

Es gibt auch einen Dupe von Sonya Kashuk: Vergleich Beautyblender & Sonya Kashuks Blender
Der Sonya Kashuk ist gegenüber dem Beautyblender allerdings wesentlich günstiger.

So, meine Lieben. Ich hoffe, ihr seid ein wenig neugierig auf den pinken Allrounder geworden und euch hat die Review gefallen.
Ich habe mich bisher um einen ausführlichen Vergleich des Beautyblenders mit anderen Applikationsmöglichkeiten (Pinseln, etc.) zwar gedrückt, aber fall's es euch interessiert, so ist mir euer Wunsch natürlich Befehl. :)

Über Kommentare und/oder Schnattereien freue ich mich wie immer sehr!

Ich grüß euch lieb! Habt einen schönen Tag
euer


20 Response to "Review: Beautyblender & Blendercleanser"

  1. Sabina says:

    http://femmefatalexsabina.blogspot.com/2009/09/vorstellung.html

    extra für dich ;)

    Danke für das tolle Review, ich hatte nämlich bisher keine Ahnung was ein 'Blender' ist :)
    lg

    Klingt interessant aber irgendwie versteh ich immer noch nicht ganz wozu der gut sein soll :/
    Ist der nur dazu da um die Fondation besser auftragen zu können?

    @Erik: Ja, man benutzt ihn hauptsächlich um Foundation im Gesicht gleichmäßig aufzutragen.

    Linh☮ says:

    ja über 10€ ist nicht grad billig.. aber das ist bisher die einzige mascara die meine wimpern curlt und auch so bleiben lässt... asiatische wimpern sind schon schlimm...^^ die fallen nach 5min, normalerweise wieder ein! vlt liegt es auch nur am waterproof..

    @Linh: Hast du denn schon mal die Multi Action oder die P2 Yes to drama probiert? Die sind wirklich ganz, ganz toll und mit 2,50 Euro auch noch super günstig. Aber nicht wasserfest...

    Hana says:

    wirklich super Review =)
    ich überlege auch schon seit längerem, mir vielleicht einen Beautyblender zuzulegen ^^

    aber ich versuche es zunächst mit Sigmapinseln, die ich mir zu Weihnachten gönne

    @Hana: Dankeschön. :)
    Um die Sigma Pinsel schleiche ich auch schon eine ganze Weile herum. Bisher kam allerdings immer eine LE oder neu entdeckte Leidenschaft (z.B. Nagellacke ♥) dazwischen. ^^
    Hast du dich denn schon für ein Set entschieden? Bei mir würde es ja das große werden.

    FrauBrit says:

    Das Review ist super!
    Ich bin aber irgendwie immer noch unentschlossen, was das Teil angeht.. Habe ihn auch bei TiffanyD gesehen, da war ich schon etwas angefixt, jetzt noch ein bisschen mehr..
    Aber will ich wirklich?
    Weiß es nicht :(
    Menno :D

    DasLexi says:

    will auch einen aber der Preis :(

    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    So, nach einem Rechtschreibfehler nochmal:

    Obwohl ich nie Make-up und dergleichen benutze, klingt das echt interessant.

    Was es nicht alles gibt... :D

    Dannie! says:

    wow, toller blog :)

    Lori says:

    das ist ja mal ne coole Sache. Da werd ich mir aber echt mal überlegen, den zu bestellen. Klar der Preis ist heftig...
    Danke für die tollen Tipps...

    Vermilion says:

    Ich habe ihn - er ist soooooo toll!

    Anonym says:

    wo kann man denn den von Sonya Kashuk kaufen?

    Hast du schon mal gegoogled? Ich hab bisher leider keine gute Quelle gefunden. Falls du bei deiner Suche auf eine stößt, gib mir doch bitte bescheid! :)

    Yuhhhuuu, der versand bei maske berlin kostet nur noch 6,50!:) oh , da wirds wohl einige beautyblender zu weihnachten geben ...hihi

    hey super post ich hab ihn ja allein schon wegen der farbe geliebäugelt :-)

    lg cuppy

    Caro says:

    Vielen Dank für die tolle Review! Ich habe länger im Netz nach einer guten Review mit Hinweisen und Tipps zur Anwendung und bin nun endlich bei dir fündig geworden. Ich bin begeistert, es ist so ausführlich. Ich bin immer sehr dankbar, wenn Blogger sich bei sowas viel Mühe geben, als nur ein paar Zeilen zu tippen. Denn nur so bringt es uns Lesern wirklich was.
    Super gemacht! Danke

Kommentar veröffentlichen

 

Schminkmädchen Copyright 2009 Sweet Cupcake Designed by Ipiet Templates Blogger Styles Image by Tadpole's Notez