Samstag, 12. September 2009

Schminkmädchen vergleicht: Mascara (Teil III)

Eingestellt von Schminkmädchen um 13:33
Hallo, ihr Hübschen!

Nachdem ich als L'oréal VIP und bei der Rimmel Abschminkprämie zwei neue Mascara ergattern konnte, erweckte bei meinem letzten DM-Raubzug auch noch eine neue P2 Mascara meine Neugierde.

Ich möchte euch daher heute drei neue Mascara im Test gegen meinen bisherigen Liebling, die Multi Action Mascara von Essence, vorstellen und kann schon verraten, dass ihr sehr gespannt auf die Ergebnisse sein dürft. ;)

Wer die ersten beiden Teile meines Mascara Vergleichs verpasst hat, geht sich zunächst eine Runde schämen (:D) und folgt bei Interesse anschließend den beiden Links:

Teil I

Teil II

Der Test

Und hier sind sie, die Konkurrenten:

Siehe Bild oben (v.l.n.r.)
  • Essence Multi Action Mascara
  • P2 Yes to drama! Mascara
  • Rimmel Sexy Curves Mascara
  • L'oréal Telescopic Explosion Mascara
Die Fakten

Der Inhalt
Essence: 9 ml
P2: 12 ml
Rimmel: 8 ml
L'oréal: 8 ml

Der Preis
Essence: 2,49 Euro
P2: max. 3 Euro (Kassenbon adé! ^^)
Rimmel:
ca. 9 Euro
L'oréal: ca. 10 - 15 Euro

Die Versprechen

Essence: Extra Volumen, Länge, Schwung
P2: XXL Volumen, Länge und Schwung
Rimmel:
Extremes Volumen, vollere, geschwungenere Wimpern
L'oréal: Perfekt entfaltete, gleichmäßig aufgefächerte Wimpern für einen geöffneten Blick

Wissenswertes
Essence: Nur in Schwarz erhältlich, nur zu kaufen in Drogeriemärkten mit Essence Sortiment (z.B. DM, Drospa, Ihr Platz, etc.) Nicht wasserfest.
P2: Als Teil der P2 Daylife & Nightstyle LE erschienen, aber im regulären Sortiment weiterhin erhältlich. Nur als schwarze Variante zu bekommen, nicht wasserfest. Nur zu kaufen in DM-Märkten.
Rimmel:
Auch als wasserfeste Variante erhältlich.
L'oréal: Nur in Schwarz erhältlich, nicht wasserfest.

Die Bürstchen
Essence: Das Bürstchen ist mittelgroß, mit vollen Borsten und wenigen Lücken. Der Kopf verjüngt sich zur Spitze hin, wird etwas schmaler.
P2: Der Kopf der Mascara ist im Vergleich zum Essence Bürstchen größer, weniger dicht und mit deutlich sichtbaren Abständen zwischen den Borsten. Auch er läuft zur Spitze hin schmal zu. Zudem beherbergt der Bürstenkopf als einziger der vier getesteten Mascara feine Fasern, die sich um die eigenen Wimpern legen und sie verlängern und verdichten sollen.
Rimmel:
Eine 3-Kugel-Bürste, die anders als die vorherigen Mascara keine Faserborsten besitzen, sondern gänzlich aus Plastik bestehen. Die Kugeln besitzen verschiedene Größen, die durch schmale Abstände voneinander getrennt sind. Die hinterste der Kugeln ist die volumenmäßig größte. Ihr folgt die mittlere, recht kleine Kugel und an der Spitze findet sich ein etwas längeres, vom Durchmesser der mittleren Kugel identisches, Pendant.
L'oréal: Das einzige Gummibürstchen im Test. Die Form erinnert sehr an die hinterste Kugel der Rimmel-Mascara: Sie ist mit den zur Mitte hin aufsteigenden und an Höhe gewinnenden Borsten lediglich vom Volumen her größer.

v.o.n.u.: Essence, P2, Rimmel, L'oréal
Die Testvoraussetzungen
Foundation und Puder aufgetragen, keine Wimpernzange.

Der Test
Achtung: Leider sind die Testbilder anders angeordnet, als die zuvor eingehaltene Reihenfolge der beschriebenen Mascara. Achtet daher unbedingt auf die nebenstehende Beschriftung!
(Um das Bild zu vergrößern, bitte drauf klicken!)

Bisheriger Testsieger Essence Multi Action
Die Wimpern werden toll definiert, bekommen ein unglaublich schönes Volumen, werden verlängert und verdichtet. Allerdings muss aufgepasst werden, dass man die Härchen nicht übertuscht, da sie sonst verkleben. Hier hat man aber einen großen Spielraum und muss nicht allzu vorsichtig sein.


Rimmel London Sexy Curves Mascara
Die Mascara war eine absolut positive Überraschung, denn nicht nur fällt die Arbeit mit dem Plastikbürstchen und den daran angebrachten Kugeln sehr leicht (man kann sie wie eine normale Mascara anwenden und zusätzlich mit dem vorderen Bereich einzeln nachdefinieren) und man gelangt mit den verschiedenen Stufen sehr gut an sämtliche Bereiche der Wimpern, auch das Ergebnis überzeugt! Die Wimpern sind lang, geschwungen und bekommen einen beinahe romantischen Look. Bei den vorderen Wimpern muss man sich ein wenig mehr Mühe machen und überhaupt nimmt das Tuschen ein wenig mehr Zeit in Anspruch, aber man kann sich nicht "vertuschen": Die Wimpern verkleben auch nach längerem Anmalen nicht und auch Patzer sind mit dem Bürstchen nur sehr schwer zu erzielen.

L'oréal
Telescopic Mascara
Das Bürstchen ist sehr ungewohnt in der Anwendung. Man muss sich zunächst entscheiden, welchen Bereich der Wimpern man zuerst tuschen möchte - ob man von der Mitte ausgehend nach links und rechts wandert, oder von innen nach außen bzw. umgekehrt beginnt -. Die Handhabung an den Wimpern ist auch gewöhnungsbedürftig und bei einem einmaligen Testlauf nicht wirklich zu durchschauen. Ich habe daher verschiedene Auftragsweisen probiert und bin letztendlich dazu übergegangen, die Wimpern von der Mitte nach außen in kurzen zusammenhängenden Strichen von unten nach oben zu tuschen und zum Schluss den Innenwinkel zu definieren. Ganz optimal empfand ich diese Art und Weise allerdings nicht, weswegen vielleicht auch das Ergebnis nicht wirklich überzeugte: Die Wimpern wirkten sehr unterschiedlich im Volumen, aber immerhin verlängert
. Durch die mühevolle lange Arbeit an den Wimpern wird nicht nur viel Zeit in Anspruch genommen, auch die Wimpern müssen mehrfach übertuscht werden und verkleben dadurch leicht. Dazu kommt, dass sich einmal ein richtiger Mascaraklumpen (Fragt mich nicht, wo der her kam!?) in den Wimpern verfangen hat, der nur sehr umständlich zu entfernen war und das Endergebnis nicht gerade verbessert hat.

P2 Yes to drama! Mascara
Das Ergebnis beim Tuschen wird mit jedem Moment des Einsatzes der Yes to drama besser. Man benötigt eine kleine Weile, um den gewünschten Endeffekt zu erreichen, dieser erzielte bei mir jedoch einen wahren "Wow-Effekt", sodass ich direkt nach dem ersten Tuschen mit der Kamera ins Bad gestürmt bin, um ein Beweisfoto zu machen - deshalb auch der Lidstrich. ;) Die Yes to drama schafft es, die Wimpern zu verlängern, ihnen Schwung zu geben und sie dezent zu verdichten. Dezent nur im Vergleich mit der Multi Action, die die Wimpern noch ein wenig plüschiger macht. Die Yes to drama erschafft einen natürlich dramatischen Effekt - natürlich weil die Wimpern perfekt getrennt werden, trotzdem voluminös und verdichtet aussehen, ohne pornös zu wirken; dramatisch weil der Augenaufschlag einfach toll aussieht -, außerdem verzeiht sie ein zu übereifriges Tuschen und arbeitet sogar mit jedem Tuschvorgang besser.
Die Größe der Bürste erscheint nur beim ersten Ansetzen hinderlich, man findet sich sehr schnell ein und benötigt beim Tuschen nicht länger als bei normal großen Bürstchen.

Fazit

Platz numero 1 teilen sich die Multi Action Mascara von Essence und mein neuer Liebling die P2 Yes to drama. Beide Mascara erreichen genau das, was ich von einer Mascara erwarte und zaubern einen voluminösen, verdichteten, schwungvollen Augenaufschlag, der sich sowohl im Alltag als auch zu Festlichkeiten sehen lassen kann.
Die Yes to drama besitzt gegenüber der Multi Action sogar unglaubliche 1/3 mehr Inhalt und das bei beinahe gleichem Preis. Die Yes to drama ist für mich lediglich etwas schwerer zu beziehen (und sicher auch für viele von euch), da sie nur im DM zu finden ist.

Der zweite Platz war nicht etwa deswegen schwer zu bestimmen, weil die drittplatzierte Mascara nur um eine Nasenlänge dahinter lag - im Gegenteil, sie hat einen deutlichen Abstand zu meiner Nummer 2! Sie nämlich - Platz Nr. 2 -, macht ein so schönes Ergebnis, dass ich sie beinahe bei den Spitzenreitern platziert hätte. Die Rede ist von der Rimmel Sexy Curves Mascara.
Ich mag den weichen, romantischen und verlängerten Look den sie kreiert. Jedoch - und das war ausschlaggebend für Platz 2 - nicht jeden Tag. Außerdem ist sie mit etwa 9 Euro deutlich teurer als seine beiden Konkurrenten und daher werde ich vor einem Nachkauf erst einmal gut überlegen. :)

Auf dem letzten Platz ist die L'oréal Telescopic Explosion gelandet. Ganz einfach weil mir die Handhabung zu umständlich ist und mich der ungleichmäßige Effekt nicht überzeugt. Außerdem hat mich der Mascara-Klumpen, der sich während des Tuschens in meinen Wimpern verfangen hat, regelrecht entsetzt. So etwas ist mir noch nie - nicht mal mit einer preiswerten Mascara - wiederfahren und darf einfach nicht sein. Wäre mir das am Morgen passiert und hätte ich dann erst mit einem Wattestäbchen auf Klümpchenfang gehen müssen, wäre die Mascara wohl vor Wut gleich im Mülleimer gelandet. ^^ (Da ich aber nirgends mehr hin musste und dann und wann ein sonniges Gemüt besitze, hat sie vorerst ein kuscheliges Plätzchen in der hintersten Ecke meines Schminktischs bekommen. :D)

Dankeschön an alle, die den kompletten Test gelesen haben. Weniger Text ist für mich als Quasseltante einfach nicht drin. ;)

Falls ihr ähnliche, oder gänzlich andere Erfahrungen habt, freue ich mich über einen Kommentar oder Schnattereien in der Schnatterbox. :)

Liebe Grüße


19 Schminkbotschaften on "Schminkmädchen vergleicht: Mascara (Teil III)"

Vorsicht, reizend on 12. September 2009 um 14:39 hat gesagt…

Mein absoluter (und leider nicht billiger) Favorit ist "ICONIC" von Dior. Kein Verklumpen, keine Fliegenbeinchen und selbst nach einem dreiviertel Jahr täglichen Benutzens ist sie mir bisher noch nicht leer geworden.
Vielen Dank für deinen Vergleich, vielleicht werde ich mir als günstigere Alternative deine Favoriten von essence oder p2 besorgen!

Megie on 12. September 2009 um 14:44 hat gesagt…

hihi, sag mal, wieviele Mascara hast du inzwischen eigentlich? :)

Schminkmädchen on 12. September 2009 um 14:50 hat gesagt…

Bevor ich die Multi Action für mich entdeckt habe, hatte ich genau eine. ;) Mit der Multi Action dann zwei. Und mittlerweile die, die ich in den Tests vorgestellt habe. Es geht also nich. :D

Coralie on 12. September 2009 um 15:34 hat gesagt…

Ich war gerade bei dm und hatte diese P2 in den Händen. Habe mich dann aber für ihre Schwester "lift up lash" entschieden. Hast du die auch schon mal probeirt? LG

Vampirella on 12. September 2009 um 15:50 hat gesagt…

Die Multi Action ist einfach das Nonplusultra. :D
Aber ich hab schon mehrfach gehört, dass die Yes To Drama überhaupt nicht so toll sei.^^

Chrissi on 12. September 2009 um 17:31 hat gesagt…

Den von P2 habe ich mir letzte Woche auch gekauft und hatten ihn die ganze Woche drauf.
Der von Rimmel hat mich neugierig gemacht,mal schauen, wenn mal zu viel geld hat.

Aber mich würde es auch mal intressieren wie viele Mascara du besitzt!
Ich müsste das auch mal nachzählen :)

soliloquist on 12. September 2009 um 18:02 hat gesagt…

ach schade dass wir bei uns (in österreich)kein p2 haben, zumindest nicht in der nähe :(
aber bin mit meiner multi action bisher sehr zufrieden. mein zweiter liebeling ist zur zeit von maxfactor die false lash effect :)

Theresia on 12. September 2009 um 18:36 hat gesagt…

@ soliloquist- Wenn du in Wien wohnst, es gibt einen Palmers auf der Rotenturmstraße (im 1.), der die P2 Sachen hat- war schon ein paar mal dort und hab lauter Nagellacke und einen Mascara gekauft ^^

was mich bei den lacken von p2 auch extremst verwirrt, ist, dass wiener neudorf draufsteht- also in österreich erzeugt und nur in einem laden erhältlich, und in deutschland gibts sie in jedem dm...

Janette on 12. September 2009 um 19:31 hat gesagt…

erstmal möchte ich dir sagen, dass ich dein blog echt toll finde und von jeder review begeistert bin :)
die essence multi achtion ist auch schon lange mein favorit, aber ich glaube die p2 kann man auch mla ausprobieren :)
liebe grüße

Schminkmädchen on 12. September 2009 um 23:54 hat gesagt…

@Megie & Chrissi: Jetzt hab ich mal gezählt, wo ihr mir so eine große Sammlung unterstellt... Ich habe 8 und kann zu meiner Verteidigung sagen, dass zwei davon Mini-Pröbchen sind und zwei gratis waren. :D

@Janette: Oh, das ist so lieb von dir, dass du das sagst. ♥ Freu mich ganz doll darüber!

@Soliloquist: Schade, dass es P2 bei euch nicht gibt. Die haben so schöne Sachen. Ich ps dir aber gern was, falls du mal ein paar Sachen haben möchtest. :)

@Vampi: Ich hab bisher nur relativ Gutes gehört. Ich denke, es kommt auf jeden Fall immer auf die Wimpern an. Da gibt es beinahe keine Mascara, die für jeden gleich gut ist.

@Coralie: Nein, bisher noch nicht. Hast du sie denn mittlerweile schon getestet?

@Vorsicht, reizend: Um so teure Mascara hab ich bisher immer einen großen Bogen gemacht. Ich geb schon so viel Geld für Kosmetik as, dass ich irgendwo sparen muss. ^

BigSunshine on 13. September 2009 um 11:48 hat gesagt…

Sehr tolle und ausführliche Review. Ich liebe deinen Blog :)

Chrissi on 13. September 2009 um 14:39 hat gesagt…

Sind ja gar nicht so viele.
Habe auch mal nachgezählt und bin auf 18 gekommen.
Davon 1 Glitzer, 1 Durchsichtiger, 1 volumen boost(essence) und 5 kleine, diese Proben.

GlitterFlitterKitty on 13. September 2009 um 18:05 hat gesagt…

Danke für den Test. Hab mir auch die ersten Testreihen durchgelesen (nachdem ich mich eine Runde geschämt habe ;P ) Du hast eine lustige Art zu schreiben.. übrigens finde ich, dass das L'oreal-Bürstchen wie ein Mordinstrument aussieht. Ähnlich wie ein Morgenstern ;)
Finde das Testergebnis ganz klasse- dass wieder einmal bewiesen wurde, dass teuer nicht immer besser ist. Vielen Dank für den seehr informativen Beitrag!!!!
LG Kitty

Judy on 13. September 2009 um 22:15 hat gesagt…

Danke für deine lieben Komplimente :-) Mir gefällts richtig gut bei dir ;) Bin schon auf weitere Cocktails der Woche gespannt ;-)

Judy on 13. September 2009 um 22:31 hat gesagt…

ich glaube wir müssen uns einen Chat einrichten :-) Was schreibst du denn für ein Buch? Oder ist das alles noch geheim? :-) Flaschendrehen war schon in 3tes Buch. Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht wie es dazu gekommen ist. Ich glaube sie hat als Ausgleich neben der Arbeit geschrieben und dann war der Verlag, dem sie das Buch vorgestellt hat begeistert ;)

Schminkmädchen on 13. September 2009 um 22:39 hat gesagt…

@Judy: Wenn du magst, schreib mir doch eine Mail, dann können wir da weiter quatschen. :)

M. on 14. September 2009 um 21:06 hat gesagt…

ach den von essence hatte ich auch mal, mit dem kann man nix falsch machen, der is top!

Fabela on 16. September 2009 um 21:45 hat gesagt…

Wie lieb dass du dir so viel Mühe machst :]

Einzige Kritik: Perfekt wäre es, wenn du die Mascara bei gleichen Voraussetzungen fotografieren würdest. Ohne Lidstrich, immer das gleiche Auge aus gleicher Perspektive.

Lieben Gruß!

Schminkmädchen on 16. September 2009 um 21:59 hat gesagt…

@Fabela: Ja, das war ein wenig ungeschickt. :D
Danke für die Anregung, das werde ich für die nächsten Male auf jeden Fall anders machen. :)

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails

Schminkmädchen vergleicht: Mascara (Teil III)

Hallo, ihr Hübschen!

Nachdem ich als L'oréal VIP und bei der Rimmel Abschminkprämie zwei neue Mascara ergattern konnte, erweckte bei meinem letzten DM-Raubzug auch noch eine neue P2 Mascara meine Neugierde.

Ich möchte euch daher heute drei neue Mascara im Test gegen meinen bisherigen Liebling, die Multi Action Mascara von Essence, vorstellen und kann schon verraten, dass ihr sehr gespannt auf die Ergebnisse sein dürft. ;)

Wer die ersten beiden Teile meines Mascara Vergleichs verpasst hat, geht sich zunächst eine Runde schämen (:D) und folgt bei Interesse anschließend den beiden Links:

Teil I

Teil II

Der Test

Und hier sind sie, die Konkurrenten:

Siehe Bild oben (v.l.n.r.)

  • Essence Multi Action Mascara
  • P2 Yes to drama! Mascara
  • Rimmel Sexy Curves Mascara
  • L'oréal Telescopic Explosion Mascara
Die Fakten

Der Inhalt
Essence: 9 ml
P2: 12 ml
Rimmel: 8 ml
L'oréal: 8 ml

Der Preis
Essence: 2,49 Euro
P2: max. 3 Euro (Kassenbon adé! ^^)
Rimmel:
ca. 9 Euro
L'oréal: ca. 10 - 15 Euro

Die Versprechen

Essence: Extra Volumen, Länge, Schwung
P2: XXL Volumen, Länge und Schwung
Rimmel:
Extremes Volumen, vollere, geschwungenere Wimpern
L'oréal: Perfekt entfaltete, gleichmäßig aufgefächerte Wimpern für einen geöffneten Blick

Wissenswertes
Essence: Nur in Schwarz erhältlich, nur zu kaufen in Drogeriemärkten mit Essence Sortiment (z.B. DM, Drospa, Ihr Platz, etc.) Nicht wasserfest.
P2: Als Teil der P2 Daylife & Nightstyle LE erschienen, aber im regulären Sortiment weiterhin erhältlich. Nur als schwarze Variante zu bekommen, nicht wasserfest. Nur zu kaufen in DM-Märkten.
Rimmel:
Auch als wasserfeste Variante erhältlich.
L'oréal: Nur in Schwarz erhältlich, nicht wasserfest.

Die Bürstchen
Essence: Das Bürstchen ist mittelgroß, mit vollen Borsten und wenigen Lücken. Der Kopf verjüngt sich zur Spitze hin, wird etwas schmaler.
P2: Der Kopf der Mascara ist im Vergleich zum Essence Bürstchen größer, weniger dicht und mit deutlich sichtbaren Abständen zwischen den Borsten. Auch er läuft zur Spitze hin schmal zu. Zudem beherbergt der Bürstenkopf als einziger der vier getesteten Mascara feine Fasern, die sich um die eigenen Wimpern legen und sie verlängern und verdichten sollen.
Rimmel:
Eine 3-Kugel-Bürste, die anders als die vorherigen Mascara keine Faserborsten besitzen, sondern gänzlich aus Plastik bestehen. Die Kugeln besitzen verschiedene Größen, die durch schmale Abstände voneinander getrennt sind. Die hinterste der Kugeln ist die volumenmäßig größte. Ihr folgt die mittlere, recht kleine Kugel und an der Spitze findet sich ein etwas längeres, vom Durchmesser der mittleren Kugel identisches, Pendant.
L'oréal: Das einzige Gummibürstchen im Test. Die Form erinnert sehr an die hinterste Kugel der Rimmel-Mascara: Sie ist mit den zur Mitte hin aufsteigenden und an Höhe gewinnenden Borsten lediglich vom Volumen her größer.

v.o.n.u.: Essence, P2, Rimmel, L'oréal
Die Testvoraussetzungen
Foundation und Puder aufgetragen, keine Wimpernzange.

Der Test
Achtung: Leider sind die Testbilder anders angeordnet, als die zuvor eingehaltene Reihenfolge der beschriebenen Mascara. Achtet daher unbedingt auf die nebenstehende Beschriftung!
(Um das Bild zu vergrößern, bitte drauf klicken!)

Bisheriger Testsieger Essence Multi Action
Die Wimpern werden toll definiert, bekommen ein unglaublich schönes Volumen, werden verlängert und verdichtet. Allerdings muss aufgepasst werden, dass man die Härchen nicht übertuscht, da sie sonst verkleben. Hier hat man aber einen großen Spielraum und muss nicht allzu vorsichtig sein.


Rimmel London Sexy Curves Mascara
Die Mascara war eine absolut positive Überraschung, denn nicht nur fällt die Arbeit mit dem Plastikbürstchen und den daran angebrachten Kugeln sehr leicht (man kann sie wie eine normale Mascara anwenden und zusätzlich mit dem vorderen Bereich einzeln nachdefinieren) und man gelangt mit den verschiedenen Stufen sehr gut an sämtliche Bereiche der Wimpern, auch das Ergebnis überzeugt! Die Wimpern sind lang, geschwungen und bekommen einen beinahe romantischen Look. Bei den vorderen Wimpern muss man sich ein wenig mehr Mühe machen und überhaupt nimmt das Tuschen ein wenig mehr Zeit in Anspruch, aber man kann sich nicht "vertuschen": Die Wimpern verkleben auch nach längerem Anmalen nicht und auch Patzer sind mit dem Bürstchen nur sehr schwer zu erzielen.

L'oréal
Telescopic Mascara
Das Bürstchen ist sehr ungewohnt in der Anwendung. Man muss sich zunächst entscheiden, welchen Bereich der Wimpern man zuerst tuschen möchte - ob man von der Mitte ausgehend nach links und rechts wandert, oder von innen nach außen bzw. umgekehrt beginnt -. Die Handhabung an den Wimpern ist auch gewöhnungsbedürftig und bei einem einmaligen Testlauf nicht wirklich zu durchschauen. Ich habe daher verschiedene Auftragsweisen probiert und bin letztendlich dazu übergegangen, die Wimpern von der Mitte nach außen in kurzen zusammenhängenden Strichen von unten nach oben zu tuschen und zum Schluss den Innenwinkel zu definieren. Ganz optimal empfand ich diese Art und Weise allerdings nicht, weswegen vielleicht auch das Ergebnis nicht wirklich überzeugte: Die Wimpern wirkten sehr unterschiedlich im Volumen, aber immerhin verlängert
. Durch die mühevolle lange Arbeit an den Wimpern wird nicht nur viel Zeit in Anspruch genommen, auch die Wimpern müssen mehrfach übertuscht werden und verkleben dadurch leicht. Dazu kommt, dass sich einmal ein richtiger Mascaraklumpen (Fragt mich nicht, wo der her kam!?) in den Wimpern verfangen hat, der nur sehr umständlich zu entfernen war und das Endergebnis nicht gerade verbessert hat.

P2 Yes to drama! Mascara
Das Ergebnis beim Tuschen wird mit jedem Moment des Einsatzes der Yes to drama besser. Man benötigt eine kleine Weile, um den gewünschten Endeffekt zu erreichen, dieser erzielte bei mir jedoch einen wahren "Wow-Effekt", sodass ich direkt nach dem ersten Tuschen mit der Kamera ins Bad gestürmt bin, um ein Beweisfoto zu machen - deshalb auch der Lidstrich. ;) Die Yes to drama schafft es, die Wimpern zu verlängern, ihnen Schwung zu geben und sie dezent zu verdichten. Dezent nur im Vergleich mit der Multi Action, die die Wimpern noch ein wenig plüschiger macht. Die Yes to drama erschafft einen natürlich dramatischen Effekt - natürlich weil die Wimpern perfekt getrennt werden, trotzdem voluminös und verdichtet aussehen, ohne pornös zu wirken; dramatisch weil der Augenaufschlag einfach toll aussieht -, außerdem verzeiht sie ein zu übereifriges Tuschen und arbeitet sogar mit jedem Tuschvorgang besser.
Die Größe der Bürste erscheint nur beim ersten Ansetzen hinderlich, man findet sich sehr schnell ein und benötigt beim Tuschen nicht länger als bei normal großen Bürstchen.

Fazit

Platz numero 1 teilen sich die Multi Action Mascara von Essence und mein neuer Liebling die P2 Yes to drama. Beide Mascara erreichen genau das, was ich von einer Mascara erwarte und zaubern einen voluminösen, verdichteten, schwungvollen Augenaufschlag, der sich sowohl im Alltag als auch zu Festlichkeiten sehen lassen kann.
Die Yes to drama besitzt gegenüber der Multi Action sogar unglaubliche 1/3 mehr Inhalt und das bei beinahe gleichem Preis. Die Yes to drama ist für mich lediglich etwas schwerer zu beziehen (und sicher auch für viele von euch), da sie nur im DM zu finden ist.

Der zweite Platz war nicht etwa deswegen schwer zu bestimmen, weil die drittplatzierte Mascara nur um eine Nasenlänge dahinter lag - im Gegenteil, sie hat einen deutlichen Abstand zu meiner Nummer 2! Sie nämlich - Platz Nr. 2 -, macht ein so schönes Ergebnis, dass ich sie beinahe bei den Spitzenreitern platziert hätte. Die Rede ist von der Rimmel Sexy Curves Mascara.
Ich mag den weichen, romantischen und verlängerten Look den sie kreiert. Jedoch - und das war ausschlaggebend für Platz 2 - nicht jeden Tag. Außerdem ist sie mit etwa 9 Euro deutlich teurer als seine beiden Konkurrenten und daher werde ich vor einem Nachkauf erst einmal gut überlegen. :)

Auf dem letzten Platz ist die L'oréal Telescopic Explosion gelandet. Ganz einfach weil mir die Handhabung zu umständlich ist und mich der ungleichmäßige Effekt nicht überzeugt. Außerdem hat mich der Mascara-Klumpen, der sich während des Tuschens in meinen Wimpern verfangen hat, regelrecht entsetzt. So etwas ist mir noch nie - nicht mal mit einer preiswerten Mascara - wiederfahren und darf einfach nicht sein. Wäre mir das am Morgen passiert und hätte ich dann erst mit einem Wattestäbchen auf Klümpchenfang gehen müssen, wäre die Mascara wohl vor Wut gleich im Mülleimer gelandet. ^^ (Da ich aber nirgends mehr hin musste und dann und wann ein sonniges Gemüt besitze, hat sie vorerst ein kuscheliges Plätzchen in der hintersten Ecke meines Schminktischs bekommen. :D)

Dankeschön an alle, die den kompletten Test gelesen haben. Weniger Text ist für mich als Quasseltante einfach nicht drin. ;)

Falls ihr ähnliche, oder gänzlich andere Erfahrungen habt, freue ich mich über einen Kommentar oder Schnattereien in der Schnatterbox. :)

Liebe Grüße


19 Response to "Schminkmädchen vergleicht: Mascara (Teil III)"

  1. Mein absoluter (und leider nicht billiger) Favorit ist "ICONIC" von Dior. Kein Verklumpen, keine Fliegenbeinchen und selbst nach einem dreiviertel Jahr täglichen Benutzens ist sie mir bisher noch nicht leer geworden.
    Vielen Dank für deinen Vergleich, vielleicht werde ich mir als günstigere Alternative deine Favoriten von essence oder p2 besorgen!

    Megie says:

    hihi, sag mal, wieviele Mascara hast du inzwischen eigentlich? :)

    Bevor ich die Multi Action für mich entdeckt habe, hatte ich genau eine. ;) Mit der Multi Action dann zwei. Und mittlerweile die, die ich in den Tests vorgestellt habe. Es geht also nich. :D

    Coralie says:

    Ich war gerade bei dm und hatte diese P2 in den Händen. Habe mich dann aber für ihre Schwester "lift up lash" entschieden. Hast du die auch schon mal probeirt? LG

    Die Multi Action ist einfach das Nonplusultra. :D
    Aber ich hab schon mehrfach gehört, dass die Yes To Drama überhaupt nicht so toll sei.^^

    Chrissi says:

    Den von P2 habe ich mir letzte Woche auch gekauft und hatten ihn die ganze Woche drauf.
    Der von Rimmel hat mich neugierig gemacht,mal schauen, wenn mal zu viel geld hat.

    Aber mich würde es auch mal intressieren wie viele Mascara du besitzt!
    Ich müsste das auch mal nachzählen :)

    ach schade dass wir bei uns (in österreich)kein p2 haben, zumindest nicht in der nähe :(
    aber bin mit meiner multi action bisher sehr zufrieden. mein zweiter liebeling ist zur zeit von maxfactor die false lash effect :)

    Theresia says:

    @ soliloquist- Wenn du in Wien wohnst, es gibt einen Palmers auf der Rotenturmstraße (im 1.), der die P2 Sachen hat- war schon ein paar mal dort und hab lauter Nagellacke und einen Mascara gekauft ^^

    was mich bei den lacken von p2 auch extremst verwirrt, ist, dass wiener neudorf draufsteht- also in österreich erzeugt und nur in einem laden erhältlich, und in deutschland gibts sie in jedem dm...

    Janette says:

    erstmal möchte ich dir sagen, dass ich dein blog echt toll finde und von jeder review begeistert bin :)
    die essence multi achtion ist auch schon lange mein favorit, aber ich glaube die p2 kann man auch mla ausprobieren :)
    liebe grüße

    @Megie & Chrissi: Jetzt hab ich mal gezählt, wo ihr mir so eine große Sammlung unterstellt... Ich habe 8 und kann zu meiner Verteidigung sagen, dass zwei davon Mini-Pröbchen sind und zwei gratis waren. :D

    @Janette: Oh, das ist so lieb von dir, dass du das sagst. ♥ Freu mich ganz doll darüber!

    @Soliloquist: Schade, dass es P2 bei euch nicht gibt. Die haben so schöne Sachen. Ich ps dir aber gern was, falls du mal ein paar Sachen haben möchtest. :)

    @Vampi: Ich hab bisher nur relativ Gutes gehört. Ich denke, es kommt auf jeden Fall immer auf die Wimpern an. Da gibt es beinahe keine Mascara, die für jeden gleich gut ist.

    @Coralie: Nein, bisher noch nicht. Hast du sie denn mittlerweile schon getestet?

    @Vorsicht, reizend: Um so teure Mascara hab ich bisher immer einen großen Bogen gemacht. Ich geb schon so viel Geld für Kosmetik as, dass ich irgendwo sparen muss. ^

    Sehr tolle und ausführliche Review. Ich liebe deinen Blog :)

    Chrissi says:

    Sind ja gar nicht so viele.
    Habe auch mal nachgezählt und bin auf 18 gekommen.
    Davon 1 Glitzer, 1 Durchsichtiger, 1 volumen boost(essence) und 5 kleine, diese Proben.

    Danke für den Test. Hab mir auch die ersten Testreihen durchgelesen (nachdem ich mich eine Runde geschämt habe ;P ) Du hast eine lustige Art zu schreiben.. übrigens finde ich, dass das L'oreal-Bürstchen wie ein Mordinstrument aussieht. Ähnlich wie ein Morgenstern ;)
    Finde das Testergebnis ganz klasse- dass wieder einmal bewiesen wurde, dass teuer nicht immer besser ist. Vielen Dank für den seehr informativen Beitrag!!!!
    LG Kitty

    Judy says:

    Danke für deine lieben Komplimente :-) Mir gefällts richtig gut bei dir ;) Bin schon auf weitere Cocktails der Woche gespannt ;-)

    Judy says:

    ich glaube wir müssen uns einen Chat einrichten :-) Was schreibst du denn für ein Buch? Oder ist das alles noch geheim? :-) Flaschendrehen war schon in 3tes Buch. Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht wie es dazu gekommen ist. Ich glaube sie hat als Ausgleich neben der Arbeit geschrieben und dann war der Verlag, dem sie das Buch vorgestellt hat begeistert ;)

    @Judy: Wenn du magst, schreib mir doch eine Mail, dann können wir da weiter quatschen. :)

    M. says:

    ach den von essence hatte ich auch mal, mit dem kann man nix falsch machen, der is top!

    Fabela says:

    Wie lieb dass du dir so viel Mühe machst :]

    Einzige Kritik: Perfekt wäre es, wenn du die Mascara bei gleichen Voraussetzungen fotografieren würdest. Ohne Lidstrich, immer das gleiche Auge aus gleicher Perspektive.

    Lieben Gruß!

    @Fabela: Ja, das war ein wenig ungeschickt. :D
    Danke für die Anregung, das werde ich für die nächsten Male auf jeden Fall anders machen. :)

Kommentar veröffentlichen

 

Schminkmädchen Copyright 2009 Sweet Cupcake Designed by Ipiet Templates Blogger Styles Image by Tadpole's Notez